Kurzporträts
Senioren
Deutsche Senioren-
Fernschachmeister

 

 

 

 

Deutsche Senioren-Fernschachmeister - Kurzporträts

 

Rainer Oechslein
Rainer Oechslein

(33. und 55. Deutscher Senioren-Fernschachmeister)
Zur Person:
Jahrgang: 1941
Tätigkeit: - im Ruhestand -
Geburtsort: Würzburg
Fernschacherfolge:
1987: Internationaler Meister
Vize-Mannschaftsweltmeister (9. FS-Olympiade)
1. Platz im 5. Ostseeturnier (Mannschaft, 1. Brett)
33. (2008) und 55. Deutscher-Senioren-Fernschachmeister (2012)
5. und 7. Platz in der 11. und 14. Deutschen Fernschachmeisterschaft
3. Mannschafts-Europameister
2010: Nationaler Fernschachmeister (Bronze)
Schach und Fernschach:
Ein Porträt von Rainer Oechslein erschien in der Fernschachpost, Ausgabe 3/2009.

Text:"Rainer Oechslein zählt zu den treuesten Mitgliedern des Deutschen Fernschachbundes e.V (BdF). Schon im Jahr 1957 trat er dem Verein bei. Er wurde im Jahr 1941 in Würzburg geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder, inzwischen auch vier Enkelkinder. (...)
Rainer Oechslein hat zahlreiche Erfolge im Nahschach errungen. So wurde er Deutscher Pokalmeister 1970, er war Teilnehmer an drei Deutschen Einzelmeisterschaften (Plätze 5 - 10), Deutscher Hochschul-Mannschaftsmeister mit der Uni Würzburg 1969, Bayerischer Seniorenmeister 2007, Mitglied und Mannschaftsführer der Bundesligamannschaft von Marktheidenfeld. (...)
Über viele Jahre hinweg hat sich Rainer Oechslein als Funktionär engagiert und tut dies noch heute. So ist er seit ca. 10 Jahren stellvertretender Vorsitzender des Spielausschusses des DSB, ca. 15 Jahre war er Vorsitzender des Rechtsausschusses des Bayerischen Schachbundes, ca. 30 Jahre Vorsitzender des Unterfränkischen Schlichtungsausschusses. Im BdF ist er Beisitzer im Spielausschuss, mehrfach hat er die Funktion des Wahlobmanns ausgeübt."