Spielangebot
Thematurniere
Spiel in Klassen
Logo Thematurniere

 

 

 

 

 

Warum Thematurniere?

Thematurniere fordern dazu heraus, sich theoretisch umstrittenen oder unklaren Eröffnungspositionen zu widmen, eigene Ideen zu erproben, Widerlegungen zu suchen und zu finden und insgesamt Impulse in die bisherige Theorie einzubringen. Ohne Gefährdung der Messzahl für die eigene Spielstärke, ohne den Abstieg in einem Klassenturnier fürchten zu müssen, geht es an die praktische Erprobung der jeweiligen Ausgangsstellung.

Mancher Fernschachspieler und manche Fernschachspielerin hat bestimmte Vorlieben im weiten Feld der Schacheröffnungen. Thematurniere helfen dabei, die Eröffnung des eigenen Geschmacks auf das Brett zu bekommen.

Das Ausspielen einer ganz bestimmten Eröffnungsstellung in allen Partien eines Turniers regt zur Diskussion an. Nicht selten entwickeln sich besonders nette Kontakte zwischen den Gleichgesinnten, die sich nicht allein auf die Diskussion der Eröffnung beschränken müssen.

Thematurniere sind bereits Tradition, ein Fernschach ohne sie ist nicht vorstellbar. Die Teilnahme an aktuellen Turnieren trägt dazu bei, diese Tradition aufrecht zu erhalten und ein Kernstück des Fernschachspiels zu bewahren.