BdF-Newsletter - September 2012
Liebe Fernschachfreundinnen und Fernschachfreunde,

und wieder ist ein Monatsultimo im Jahr 2012 erreicht - diesmal ist es schon der Monat September! Und am oder in der Hähe des Monatsultimo kommt immer der BdF-Newsletter. Mit seiner September-Ausgabe bringt er Ihnen insgesamt 31 Artikel ist Haus.

Noch kurz zu den Abkürzungen am Fuße jedes Beitrags: "es" kennzeichnet Elke Schludecker als Autorin, "hji" Hans-Jürgen Isigkeit und "ub" Uwe Bekemann.

So hoffen wir, dass wieder das eine oder andere für Sie dabei ist! Viel Spaß beim Lesen!

Dann also bis zur nächsten Ausgabe, kurz vor dem Ultimo im Oktober!

(Uwe Bekemann, PR-Manager des BdF)

Nun schnell zu den Inhalten...

1. Fernschachpost Ausgabe 7/2012
2. Fernschachtreffen 2013
3. Vorgestellt: Artikel unseres Hauptsponsors
4. Kontaktaufnahme mit dem Schatzmeister!
5. 8. Deutsche Betriebssport-Fernschachmeisterschaft
6. Rezensionen auf der BdF-Homepage
7. Fernschach-Weltmeisterschaften
8. Planung eines Chess960-Turniers
9. Oktober-Ausgabe der Schach-Zeitung
10. (Urlaubs-) Abwesenheiten
11. Russische Einladungsturniere - Interessenten gesucht
12. Wichtiger Hinweis zur Nutzung des BdF-Schachservers
13. BdF-/Fernschach-Chat: Termine Oktober 2012
14. Fernschach-Länderkämpfe des BdF
15. Chess – More than a game – Schach einmal anders
16. Versteigerung eines Buchpakets
17. Fernschach-Olympiaden
18. Umfragen auf der Homepage des BdF
19. Neues zum enginefreien Fernschach im BdF
20. Europameisterschaften
21. Nachspielecke auf der BdF-Homepage
22. BdF-Zugvogel sponsert weiterhin BdF-Schachserver
23. Zusammenfassung aus dem Nachrichtendienst des BdF
24. Nachrichten aus dem DSB
25. Länderkämpfe im Fernschachbund Nordrhein-Westfalen (FSB NRW)
26. Deutsche Senioren-Fernschachmeisterschaft
27. Erste Aufsteiger der 9. DFMM stehen fest
28. Erkrankung des BdF-Wertungsreferenten Thomas Schwetlick
29. Neue Titelvergabe: Nationaler Fernschachmeister (Bronze)
30. Championsleague
31. Von Mitglied zu Mitglied (mit einem Beitrag von Wolfgang Brodda)
 
Fernschachpost Ausgabe 7/2012
In diesen Tagen erfolgen die Abschlussarbeiten an der Ausgabe 7 der Zeitschrift Fernschachpost. Die sukzessive Auslieferung an die Abonnenten wird ab ca. den 10. Oktober 2012 erfolgen.
Die Abonnenten können sich auf die folgenden Inhalte freuen:
Dr. Hans-Dieter Wunderlich ist Fernschach-Vizeweltmeister. Anstelle eines Porträts, das wir über diesen sympathischen und erfolgreichen Fernschachfreund bereits in einer der früheren Ausgaben veröffentlicht haben, hält die Fernschachpost diesmal einen kurzen persönlichen Turnierbericht bereit. Dieser wird gekrönt von zwei Partien, die der neue Vizeweltmeister im WM-Finale gespielt und speziell für die Fernschachpost kommentiert hat. Nicht nur die Partien selbst, auch die überaus ansprechende Art der Kommentierung machen den Beitrag zu einem Highlight der neuen Fernschachpost-Ausgabe.
Auch das neue Beispiel in der Rubrik Die besondere Fernpartie wird ein klarer Gewinn für die Leserinnen und Leser sein. Die Kommentierung dürfte eine Weltpremiere sein, zumindest ist uns kein früheres Beispiel hierfür bekannt. Die beiden Spielpartner Jürgen Schmenger und Willi Moedl haben die Kommentierung quasi während der Partie entstehen lassen. Mehr wird aber nicht verraten, lassen Sie sich überraschen!
Wie ist es eigentlich zur Einführung der Bedenkzeitmessung im Schach gekommen? Ein geborenes Thema für die Lese- und Schmökerinsel in der Fernschachpost! Elke Schludecker hat mit diesem Beitrag einmal mehr eine Arbeit abgeliefert, die für die meisten der Leserinnen und Leser nicht nur interessant sein dürfte, sondern auch das Wissen steigert. Absolut lesenswert!
Die Kurzpartienparade enthält diesmal nur ein Beispiel, erstreckt sich aber dennoch über fast zwei Seiten. Wenn schon nicht die Partie lang ist, dann muss wohl die Kommentierung einiges herausgekitzelt haben ...!
Die aktuelle Ausgabe enthält eine Buchrezension, und zwar "The Strategic Nimzo-Indian" Volume 1 von Ivan Sokolov. Dieses Spitzenwerk, auch für Fernschachspieler überaus empfehlenswert, wird von Uwe Bekemann ausführlich besprochen.
Die weitere Partienrubrik der Fernschachpost, Partien aus verschiedenen Turnieren, ist auch diesmal wieder gut gefüllt. Wir freuen uns, diesmal auch zwei Partien veröffentlichen zu können, die Fernschachfreund Helmut Bliss gespielt, kommentiert und eingereicht hat. Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank hierfür!
Geheimnisse des Computereinsatzes - Teil 2 dieser neuen Serie, geschrieben von GM und Schachlehrer Matjaz Pirs, steigt bereits eine Stufe weiter in die Materie ein, nachdem der Pilotbeitrag in der verhergehenden Fernschachpost-Ausgabe erst noch das Feld vorbereitete. Diese Serie lässt noch manches erwarten! Sie wird so manchem Fernschachspieler die eigene Spielstärke heben lasssen!
Eine Variante gegen das Najdorf-System (B90) stellt Jerzy Konikowski im Beitrag zur Eröffnungstheorie vor. Wir verraten schon etwas mehr: 6.Df3!? kann so manchem Anhänger dieses Sizilianisch-Systems neue Probleme bereiten.
Schachtraining nach Beiträgen von Manfred Herbold gibt es wieder im aktuellen Heft, nachdem diese Serie im vergangenen Heft pausiert hatte. Lehr- und Studienmaterial aus der Praxis wurde von Manfred Herbold hervorragend aufgearbeitet und der Fernschachpost zur Verfügung gestellt.
Ein Gewinnspiel, das sich mit dem von Künstler Helmut Toischer bereit gestellten Titelbild rankt, sowie die Standardinhalte der Fernschachpost runden das aktuelle Heft ab. Der Schachrabe, also die Leserbriefecke, ist gut gefüllt und ebenso im Heft zu finden wie Nachrichten aus dem BdF und dem ICCF, Ergebnisse, Ausschreibungen etc. Auch der Kommentar von Manni Meister sowie die Kleinanzeigenecke Unter´m Hammer fehlen nicht.

Die Inserenten sind die Firma Niggemann, Brettspielprofi, EuroSchach sowie die Schach-Zeitung und der BdF-Zugvogel.

Wer die Fernschachpost liest, hat und weiß mehr vom Fernschach! (ub)

Die Fernschachpost im Internet besuchen ...
 
Fernschachtreffen 2013
Veranstaltungsstätte in Breisach
Wie bereits im letzten Newsletter mitgeteilt wurde, findet das 59. Deutsche Fernschachtreffen in der Zeit vom 18. Mai 2013 bis 26. Mai 2013 in Breisach am Rhein statt. Nunmehr steht auch die Veranstaltungsstätte am Ort fest. Alle Schachturniere werden in der Stadthalle 79206 Breisach, Jahnstr. 3, stattfinden.

Erste Informationen zum Veranstaltungsort gibt es auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag „Gemeinschaft/Fernschachtreffen“.
Hier ist auch bereits die vielversprechende Programmfolge für das Fernschachtreffen 2013 zu finden. (es)

Diejenigen, die sich schon heute zum Treffen 2013 anmelden möchten, können hierfür ein Anmeldeformular auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) nutzen. Diese komfortabele Möglichkeit findet sich auf der Seite zum Fernschachtreffen 2013 ("Treffen 2013"), eingebettet in den umfangreichen Bereich zu den Deutschen Fernschachtreffen seit deren Geburtsstunde. (ub)

Die Übersichtsseite für die Deutschen Fernschachtreffen aufrufen ...
 
Vorgestellt: Artikel unseres Hauptsponsors
Im BdF-Newsletter wird monatlich ein Artikel aus dem Angebot unseres Hauptsponsors, Firma Niggemann, vorgestellt.

Diesmal ...
stellen wir keinen ganz bestimmten Artikel vor, sondern möchten Ihr Auge einmal auf "das Regal" mit den Sonderangeboten richten. Unter dem Navigationseintrag "Sonderangebote" findet sich ganz viel, das für teilweise äußerst wenig Geld von unserem Hauptsponsor angeboten wird. Ein paar Beispiele:

- ChessBase Magazin 110/ChessBase/deutsch für 0,50 Euro,
- British Chess Magazine - No. 9 Vol. 125 für 1 Euro,
- ChessBase Magazin 116 (CD + Heft) für 2 Euro und auch
- ChessBase Magazin 117 (CD + Heft) für 2 Euro.

Zahlreiche weitere ChessBase-Erzeugnisse gibt es für ähnliche Beträge zu haben. Hinzu kommt Literatur, die selbst dann, wenn sie nicht mehr ganz taufrisch ist, auch heute noch sehr wertvolle Dienste leisten kann. Einfach mal in das umfangreiche virtuelle Regal mit den Sonderangeboten einen Blick werfen und stöbern, es findet sich immer etwas!

Bitte beachten Sie die mit Bestellwerten, BdF-Rabatt etc. zusammenhängenden Regelungen! (ub)

Achten Sie auf die Bedingungen, die für die Gewährung des BdF-Rabatts gelten!

Die Website der Firma Niggemann aufrufen ...
 
Kontaktaufnahme mit dem Schatzmeister!
Die nachfolgend genannten Mitglieder des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) werden gebeten, sich umgehend mit dem Schatzmeister (BdFSchatzmeister@t-online.de) in Verbindung zu setzen:
Hans Furrer, Hans Bänsch, Thomas Klatt, Jan-H.Lorenzen, Özgür Düdükcü, Andreas Gundrum, Frank Böttcher, Thomas Depping, Günter Lochert, Hans Schmitz, Bernt Winter, Kurt Meier, Wolfgang Ehrich, Rolf Geyer, Norbert Gallinnis, B. Zimmermann, Karim Samraoui, Kym Grunau, Marcus Dehn, Thomas Traunecker, Holger Lange, Daniel Goldbeck, Adrian Fahnbühl, Stefan Schmidt, Matthias Beyer, Pekka Koski, Steffen Grell, Lajos Farkas, K.-H. Kahl, Helmut Tallowitz, Mario Arndt, Jürgen Pölig, Karl Eyer, Michael Beetzen, Rüdiger Breyther, L. Bogensprenger, S. Swoboda, Heiko Schmalfuss, Patric Lehnen, Rolf Seiter, T. Nonnenmacher, Heiko Marschatz, Rudi Kirschbaum, Michael Egner, H.-D. App, Wolfgang Richter, Helmut Scheer, H.-P. Bergmann, Rolf Geyer, W. Schlotthauber, H.-L.Chmilewski, G. Loderbauer. (ub)
 
8. Deutsche Betriebssport-Fernschachmeisterschaft
Möchten Sie einmal gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen Deutscher Meister im Fernschach werden? Dann bietet Ihnen die Teilnahme an der 8. Deutschen Betriebssport-Fernschachmeisterschaft eine prima Gelegenheit, auf kürzestem Wege einen deutschen Meistertitel im Fernschach zu erlangen.

Turnierstart dieser Meisterschaft ist der 01.12.2012, gemeldet werden kann noch bis zum 15.11.2012.
Die Meisterschaft ist ein Mannschaftsturnier, die Teams bestehen immer aus drei Spielerinnen oder Spielern. Das Turnier wird ausschließlich auf dem BdF-Schachserver ausgetragen.
Die näheren Einzelheiten sind der Turnierausschreibung zu entnehmen, die Sie auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag „Turniere/Turnierangebote/Aktuelle Ausschreibungen“ finden.

Erleben Sie einmal eine ganz neue Erfahrung im Fernschach und nehmen Sie mit der Fernschachmannschaft Ihres Betriebes oder Ihrer Behörde an diesem Turnier teil.
Mit Ihrer Teilnahme können Sie zudem dazu beitragen, den Namen Ihres Betriebes/Ihrer Behörde bekannter zu machen.
Und sollte es an Ihrem Arbeitsplatz noch keine Betriebssportgemeinschaft für das Fernschach geben, dann gründen Sie doch einfach selbst eine Fernschachmannschaft und nehmen Sie an der 8. Betriebssport-Fernschachmeisterschaft teil. (es)

Die Turnierausschreibung aufrufen ...
 
Rezensionen auf der BdF-Homepage
Drei neue Rezensionen erwarten Sie diesmal im Rezensionsbereich der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) unter dem Navigationseintrag „Service – Rezensionen“. Uwe Bekemann hat die folgenden Werke einer genauen Betrachtung unterzogen und zeigt auf, warum ein Kauf jedes dieser Werke absolut empfehlenswert ist.

Mathew Sadler Study Chess with Mathew Sadler
Steve Giddins: The English - move by move
James Vigus: Chess Developments: the Pirc


Alle drei Werke bieten auch Fernschachspielern interessante und lehrreiche Inhalte. Dabei sind die beiden Eröffnungswerke besonders hervorzuheben.

Werfen Sie doch einmal einen Blick in die Rezensionen! Vielleicht findet ja das eine oder andere Werk den Weg in Ihr Bücherregal!

Die Rezensionsexemplare wurden freundlicherweise von der Firma Niggemann zur Verfügung gestellt. (es)

Die Übersichtsseite der Rezensionen auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Fernschach-Weltmeisterschaften
Finale der 26. WM
Die Medaillenplätze sind an Ron Langeveld (NED), Florin Serban (ROU) und Rafael Leitao (BRA) vergeben, aber darüber, wer am Ende welchen Platz belegt entscheiden die letzten 5 Partien. Die besten Chancen hat Langeveld und für den brasilianischen Nahschach-Elitespieler (ELO über 2600), der seit Jahren immer wieder mal gerne ein paar Fernpartien spielt, ist maximal noch der 2. Platz möglich, der dritte jedoch wahrscheinlich.
Ausnahmsweise müssen die Deutschen bei der Medaillenvergabe zusehen.

Finale der 27. WM
Nun laufen nur noch 32 Spiele und das Feld sortiert sich für den Zielspurt. Als erster stellte der Niederländer van Unen mit 16 Remis aus 16 Partien das Spielen ein. Vermutlich wird er einen Mittelplatz belegen.
Das Duell zwischen dem Russen Dronov und Reinhard Moll aus Deutschland hält weiter an. Beide haben je zwei Siege auf dem Konto und somit die beste Ausgangsposition. Dr. Matthias Kribben liegt mit +1 ebenfalls noch aussichtsreich.

Damen-WM
Im Finale der 9. Damen-WM lassen 35 Remis aus 36 Partien keine sinnvollen Prognosen zu. Prognosen sind ohnehin sehr unzuverlässig, vor allem wenn sie sich mit der Zukunft beschäftigen. (hji)
 
Planung eines Chess960-Turniers
Der Vorstand des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) plant grundsätzlich die Veranstaltung eines Chess960-Turniers als Preisgeldturnier. Frühzeitig sollen die Spielerinnen und Spieler in die Überlegungen einbezogen werden. Deshalb wurde im BdF- Forum ein Thread mit der Überschrift "Preisgeldturnier in Chess960" eröffnet.
Die Diskussion bzw. der Austausch ist bereits angelaufen, die Teilnahme weiterer Interessenten ist aber wünschenswert auf dem Weg zum Ziel, ein Turnier, vielleicht auch zwei, ganz nach den Vorstellungen möglichst vieler Spielerinnen und Spieler anzubieten.
Klinken Sie sich ein in den Austausch/die Diskussion und damit in die Planung des Turniers. (ub)

Das BdF-Forum aufrufen ...
 
Oktober-Ausgabe der Schach-Zeitung
Vor wenigen Tagen ist die Oktober-Ausgabe der Schach-Zeitung erschienen.
Das Titelblatt der Ausgabe sehen Sie, sofern Sie die HTML-Ausgabe der BdF-Newsletters beziehen, am linken Rand.

Natürlich fehlt auch in dieser Ausgabe der Beitrag zum Fernschach nicht und wird mit der Artikelreihe „Die Planung des Rechnereinsatzes im Fernschach“ weiter fortgesetzt.
Diesmal untersucht der Autor Uwe Bekemann den Einsatz des Rechners im Endspiel und gibt dabei Einblick in den Gebrauch und den Einsatz der Tablebases.

Insbesondere der noch nicht ganz so erfahrene Fernschachneuling erfährt hier wieder hilfreiche und wissenswerte Informationen für seine Turnierplanung.

Die Schach-Zeitung erscheint monatlich und kostet in der Einzelausgabe 4,80 Euro, enthalten ist auch die integrierte Zeitschrift Jugendschach. Erscheinungstermin ist jeweils der letzte Freitag des Monats.
Im Abonnement beträgt der Bezugspreise jährlich 57,60 Euro inkl. Versand (Inland) und 57,60 Euro exkl. Versand (Ausland).

Die Schach-Zeitung ist offizielles Mitteilungsblatt zahlreicher Landes-Schachverbände. Auskunft hierzu gibt auch die eigene Website. (es)

Die Schach-Zeitung im Internet besuchen ...
 
(Urlaubs-) Abwesenheiten
Turnierleiter René Schulz hat Urlaub vom 29.09.2012 bis 07.10.2012. Erreichbarkeit per E-Mail ist gewährleistet.
Turnierleiter Klaus Kmiecik hat Urlaub vom 04.10.2012 bis 21.10.2012. (es)
 
Russische Einladungsturniere - Interessenten gesucht
Der russische Fernschachverband RCCA startet in diesem Jahr wieder 3 Einladungsturniere. Für jede dieser Veranstaltungen stehen dem Deutschen Fernschachbund e.V. (BdF) drei Plätze zur Verfügung, sodass insgesamt 9 deutsche Spieler teilnehmen können.
Im Einzelnen handelt es sich um die folgenden Veranstaltungen:
RCCA Gold: Kat.12, Elo 2540+, GM-, SIM- und IM-Normen sind möglich.
RCCA Silber: Kat. 8, Elo 2.470+, GM-, SIM- und IM-Normen sind möglich.
RCCA Bronze: Kat 5, Elo 2.410+, SIM- und IM-Normen sind möglich.

Alle Turniere werden zu den üblichen Bedingungen auf dem ICCF-Server gespielt. Der Turnierstart erfolgt jeweils am 01. 12.2012.

An einer Teilnahme interessierte Mitglieder des BdF werden gebeten, sich spätestens bis zum 3. Oktober 2012 beim Präsidenten Dr. Uwe Staroske zu melden. (ub)
 
Wichtiger Hinweis zur Nutzung des BdF-Schachservers
Immer wieder mal kommt es vor, dass wir im Einzelfall von der Gewohnheit von Serverspielern erfahren, den BdF-Schachserver durch das "schlichte Wegsurfen" (Aufruf einer anderen Website) oder das Schließen des Browsers, z.B. des Internet-Explorers, zu verlassen. Dies kann zu Problemen führen, beispielsweise bei der Bedenkzeitberechnung in bestimmten Turnieren.
Der BdF-Schachserver sollte immer über ein Ausloggen verlassen werden! Klicken Sie hierzu immer auf den Eintrag "Sitzung beenden" in der Kopfleiste der Serveransicht! Nur dann ist sicher gestellt, dass Sie den Server tatsächlich korrekt verlassen! (ub)
 
BdF-/Fernschach-Chat: Termine Oktober 2012
Im Oktober findet der BdF-/Fernschach-Chat an den folgenden Terminen jeweils um 20.00 Uhr statt:

Donnerstag, 11. Oktober und 25. Oktober

Da die Abende jetzt schon etwas länger werden, finden Sie ja vielleicht ein wenig Zeit und Muße, an diesen Terminen einmal unserem „virtuellen Vereinslokal“ einen Besuch abzustatten und zu schauen, was hier so los ist!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unter "Termine & Events", dem BdF-Veranstaltungskalender, sind alle Chat-Termine eingetragen und jederzeit für Sie abrufbar. (es)
 
Fernschach-Länderkämpfe des BdF
Wir konnten einen weiteren interessanten Gegner zu einem Länderkampf verpflichten. Anfang 2013 beginnt ein Wettkampf gegen Australien an 40 Brettern. Interessenten melden sich bitte bei Rudolf Rohs. Auch der LK gegen Frankreich ist noch nicht komplett!
Im Duell mit Mittel- und Südamerika nähern wir uns zügig dem Matcherfolg. Derzeit führen die deutschen Spieler mit 102:46.
Auch der Weltrekord-Länderkampf gegen Italien verursacht nördlich der Alpen keine schlaflosen Nächte mehr. Deutschland hat sich mit 117,5 : 90,5 deutlich abgesetzt.
Gegen Indien (immer noch ohne Anand ;-)) nimmt nun auch das Schicksal seinen Lauf. Deutschland führt inzwischen mit 6:0. Aber da hätte der Champion sicher auch nicht mehr helfen können!
Auch im Match gegen die Niederlande dominiert Deutschland weiter. Unsere Mannschaft hat sich inzwischen mit 69,5 : 49,5 von den Oranjes abgesetzt.
Das Spiel gegen Russland nähert sich dem Ende. Russland führt mit 226 : 161 Damit haben wir seit dem letzten Newsletter einen Punkt aufgeholt! Wenigstens etwas! Ansonsten ging es Rudolfs Recken wie schon vielen anderen vor ihm, die mit ihren Heeren dort untergingen. Erinnert sei hier nur an Napoleon I und die Schweden Karl XII. Was haben die Mongolen damals anders gemacht?!
Gegen Argentinien warten wir immer noch auf das Ende der letzten Partie. Es steht unverändert 23,5:17,5.
Im bereits gewonnenen Match gegen Peru rückten die Nachkommen der Inkas ein wenig dichter an unsere Mannschaft heran. Es steht jetzt 37,5 : 18,5.
Das Match gegen Brasilien ist ebenfalls längst entschieden. Es steht weiterhin 73,5 : 27,5.
Im LK gegen die Vereinigten Staaten führen wir weiterhin deutlich. Es steht derzeit 62,5 : 37,5. (hji)

Die Länderkampfseite der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Chess – More than a game – Schach einmal anders
Eine unterhaltsame Art sich mit Schach einmal anders als auf den 64 Feldern zu beschäftigen, bietet das neue Würfel-Quiz-Brettspiel des Lernspieleverlags "Looggicus UG", das kürzlich auf der Nürnberger Spielwarenmesse vorgestellt wurde.

„Chess – More than a game“ kann mit zwei bis acht Spielern ab acht Jahre gespielt werden, und bietet somit „Schachspaß“ für die ganze Familie!
Das Spiel besteht aus einem Spielbrett , auf dem eine Europakarte mit 32 bedeutenden Orten des Schachs, vielen Besonderheiten und Schachspielern abgebildet ist. Neben dem Spielbrett gibt es einen normalen Würfel und einen neuartigen Speedwürfel sowie zahlreiche Frage- und Antwortkarten rund um das Thema Schach, die in acht Kategorien und vier Schwierigkeitsstufen eingeteilt sind. Insgesamt stehen 512 Fragen zur Auswahl.
Die Reise beginnt für alle Spieler in Madrid, wo 1575 das erste europäische Schachturnier der Geschichte stattfand. Das Spiel ist beendet, sobald der erste Spieler das Ziel Trömsö erreicht hat. Hier findet 2014 die Schacholympiade statt. (es)

Nähere Einzelheiten gibt es auf der Website des Verlags
 
Versteigerung eines Buchpakets
Zugunsten des Vereins BdF-Zugvogel – Verein der Freunde und Förderer des BdF-Schachservers gibt es wieder ein neues Buchpaket zu ersteigern. Das Buchpaket hat einen Ladenpreis in Höhe von insgesamt 200 Euro.
Das Mindestgebot beträgt 100 Euro. Folgende Werke beinhaltet das Paket:

• NIC Yearbook 103
• Lysyj, Ovetchkin: The Open Games for Black Masetti, Messa: 1001 Chess Exercises
• Pritchett: Giants of Innovation
• Del Rosario: Capablanca – A Primer of Checkmate
• Lakdawala: Move by move – the Four Knights Raetsky, Chetverik: No Passion for Chess Fashion
• Flear: Tactimania
• Lane: Prepare to Attack
• Harvey: The Gambit Files
• Suba: Positional Chess Sacrifices
• Burgess: The Gambit Book of Instructive Chess Puzzles
• Giddins: The Greatest Ever Chess Endgames
• Taylor: Alekhine alert!
• Emms, Palliser, Houska: Dangerous Weapons: The Caro Kann Summerscale, Johnson: A Killer Chess Opening Repertoire
• Yakovlev: Planning in the Middlegame

Alle Bücher sind Rezensionsexemplare, es handelt sich also um Gebrauchtware. Die Bücher weisen jedoch keinerlei Gebrauchsspuren auf.

Die Rezensionen zu den einzelnen Büchern finden Sie auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag „Service –Rezensionen“.
Wer das höchste Angebot abgibt, erhält das Buchpaket kostenfrei zugeschickt. Der Erlös dieser Auktion geht vollständig an den Verein BdF-Zugvogel – Verein der Freunde und Förderer des BdF-Schachservers.

Bitte richten Sie Ihr Angebot bis spätestens zum 15. Oktober 2012, 23.59 Uhr an bekemann@gmx.de und unterstützen Sie auch auf diese Weise den Verein BdF-Zugvogel. (es)
 
Fernschach-Olympiaden
Damen
Litauen und Russland eilen dem Feld mit jeweils +11 voraus und Deutschland eilt mit +8 hinterher. Sicher ist der Medaillenplatz zwar noch nicht, aber wieder ein Stück näher gerückt. Die Ukraine und Italien (je +5) und Titelverteidiger Polen (+4) sind noch gefährlich nahe.

Herren
Im per Post gespielten 16. Finale dürfte der Olympiasieg an die Tschechen vergeben sein. Mit +13 liegen sie weit vor der kleinen Verfolgergruppe, zu der jetzt auch Deutschland gehört. Die Slowakische Republik (+5), Israel (+4); Frankreich und Deutschland ( je +3) sowie Polen (+1) sollten die nächsten Plätze unter sich ausspielen.
Auch die Vorrundenmannschaft der 19. Olympiade spielt stark und qualifiziert sich sicher für die Endrunde. Hier die aktuellen Einzelergebnisse: Brett 1 – Michael Rümmele 7,5:2,5 (4 offen), Brett 2 – Friedrich Wolfenter (5:3), Brett 3 – Klaus Keuter (9:3) und Roland Butze (7:2). (hji)
 
Umfragen auf der Homepage des BdF
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) läuft unter dem Navigationseintrag „Dialog/Umfragen“ wieder eine neue Umfrage. Diesmal wollen wir zum Thema „Wie sehen Sie die Zukunft des Fernschachs unter dem Aspekt des Einsatzes von Computern?“ einmal Ihre Meinung wissen.
Dabei können Sie unter folgenden Antwortalternativen wählen und noch bis zum
20. Oktober 2012 an dieser Umfrage teilnehmen:

- Der Einfluss des Computers wird in etwa auf dem heutigen Niveau bleiben, das Fernschach damit auch.
- Der Einfluss des Computers wird steigen und das Fernschach an Attraktivität verlieren.
- Der Computereinsatz bereichert das Fernschach, macht es interessanter, wissenschaftlicher und populärer.
- Die Zukunft des Fernschachs wird nur noch im enginefreien Spiel liegen.
- Die Zukunft des Fernschachs liegt in Chess960 mit seinem geringeren Computereinfluss.
- Aufgrund des Computereinsatzes wird Fernschach in den nächsten 100 Jahren aussterben.
- Ich kann die Sache nicht so richtig einschätzen.
- Diese Umfrage interessiert mich nicht.

Wir freuen uns auf Ihre Stimmabgabe und sind schon sehr gespannt, wie Sie zu diesem Thema stehen.

Ein interessantes Ergebnis hat auch die Umfrage aus dem Vormonat zum Thema
„Legen Sie wert auf eine Anzeige der FWZ-Historie der Spieler/Ihrer Gegner?“
gebracht.
Im Umfragebereich der BdF-Homepage können Sie sich die Abstimmungsergebnisse im Einzelnen anschauen. Werfen Sie doch einmal einen Blick darauf! (es)

Die Übersichtsseite der Umfragen auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Neues zum enginefreien Fernschach im BdF
Michael Stevens aus Bünde hat das 8. Deutsche Fernschach-Sonderpokalturnier (enginefrei, Server) gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg!

Für die Freunde von Post-Turnieren gibt es auch im enginefreien Bereich wieder ein neues Turnier, das auf Ihre Meldungen wartet:
Das 17. Deutsche Fernschach-Sonderpokalturnier (Post, enginefrei) ist ausgeschrieben.
Das Turnier wird in einer Vorrunde mit fünf Spielgruppen zu fünf Spielerinnen und Spielern sowie einer Endrunde mit den fünf Siegern der Vorrunden ausgetragen.
Der Turniersieger erhält den Titel "17. Deutscher Sonderpokalmeister (enginefrei)" sowie einen Pokal als sportliche Anerkennung.
Das Turnier wird ausschließlich per Post gespielt.
Die näheren Einzelheiten finden Sie in der Turnierausschreibung auf der BdF-Homepage unter „Turniere/Turnierangebote/Aktuelle Ausschreibungen“.

Schauen Sie doch einmal in die Ausschreibung und melden sich schnell für eine Teilnahme an. (es)

Die Ausschreibung zum 17. enginefreien Sonderpokalturnier aufrufen ...
 
Europameisterschaften
67. Europameisterschaft (Finale)
Nur 24 Partien laufen noch und vieles ist noch möglich. Herbert Bellmann, Mathias Gleichmann und Dr. Fred Kunzelmann dürften mit derzeit positiven Punktebilanzen in der vorderen Turnierhälfte ankommen.

Mannschafts-EM
Deutschland liegt mit +0 derzeit auf Platz 10. Der Rückstand zum Spitzenreiter beträgt 1 Punkt. Das sagt genug aus.
Im Semifinale der 9. EM liegen Island, die Slowakei, Deutschland und Slowenien weit vor dem Rest des Feldes. Ob alle vier weiterkommen oder einer aus diesem Quartett ausscheiden muss, hängt auch vom Ausgang des 8. Finales ab. (hji)
 
Nachspielecke auf der BdF-Homepage
In der Nachspielecke auf der BdF-Homepage gibt es wieder einige interessante kommentierte Partien für das Schachstudium!
Schauen Sie sich doch einmal unter dem Navigationseintrag „Gemeinschaft/Nachspielecke“ die eine oder andere Partie etwas genauer an! (es)

Die Nachspielecke aufrufen ...
 
BdF-Zugvogel sponsert weiterhin BdF-Schachserver
Der Verein BdF-Zugvogel - Verein der Freunde und Förderer des BdF-Schachservers – hat das Sponsoring des BdF-Schachservers für ein weiteres Jahr bis zum 30.09.2013 verlängert.

Wenn Sie den Verein BdF-Zugvogel bei der Wahrnehmung seiner wichtigen Aufgaben unterstützen möchten, werden Sie Mitglied im Verein! Der Mitgliedsbeitrag beträgt nur 10,00 Euro/Jahr und ist für einen guten Zweck!
Das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage des Vereins oder melden Sie sich einfach bei der Geschäftsführerin Elke Schludecker Elke.Schludecker@t-online.de
Wir freuen uns auf Sie! (es)

Den BdF-Zugvogel im Internet besuchen ...
 
Zusammenfassung aus dem Nachrichtendienst des BdF
Freistellungsbescheid
Mit Bescheid vom 3.9.2012 hat das Finanzamt Hamburg-Nord die Freistellung des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) zur Körperschafts- und zur Gewerbesteuer festgestellt. Zeitraum: 2009 bis 2011.

Wahl der Nationalflagge zur Anzeige auf dem BdF-Schachserver
Es liegt die Beschwerde eines Mitglieds des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) mit dem Inhalt vor, dass einzelne Spieler auf dem BdF-Schachserver falsche Angaben zu ihrer Staatsbürgerschaft machen, indem sie falsche Nationalflaggen für sich eintragen. In den Turniertabellen werden dann falsche Nationalflaggen angezeigt.
Alle Spieler werden gebeten, für die Korrektheit aller auf dem BdF-Schachserver gespeicherten Angaben zu sorgen, soweit sie ihrem Einfluss unterliegen, und nicht vorsätzlich falsche Angaben zu machen. Hierzu zählt auch die den tatsächlichen Verhältnissen entsprechende Wahl der Nationalflagge.

ICCF-Thematurniere 2013
Der Weltfernschachbund ICCF hat seine Thematurnierangebote für Post und Server für das Jahr 2013 veröffentlicht. Für die Mitglieder des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) aufbereitet sind sie auch auf der Homepage des BdF zu finden (Turniere/Turnierangebote/Internationale Turniere). Weiterhin sind sie in den Terminkalender unter Termine & Events eingearbeitet worden. (es)
 
Nachrichten aus dem DSB
Informationen vom FIDE-Kongress in Istanbul/Türkei
Der diesjährige FIDE-Kongress fand vom 7. bis 9. September im Rahmen der Schach-Olympiade in Istanbul statt. Er wurde generell stark von rechtlichen und schachpolitischen Diskussionen geprägt. Gerade die beiden letzten Urteile des Sportgerichtshofes in Lausanne (CAS) haben gezeigt, dass die FIDE-Statuten und die Wahlordnung unklar bzw. zweideutig sind. Dies führte dazu, dass die FIDE zwar in der Sache jeweils gewann, jedoch weitestgehend ihre Anwaltskosten selbst tragen musste. An einem dieser Prozesse war der DSB beteiligt, der u.a. bei den letzten Wahlen 2010 die Rechtmäßigkeit der Nominierung des Präsidentschaftskandidaten Kirsan Iljumschinow anzweifelte.

Hamburger Doppelsieg bei der DFBEM
Die Deutsche Blitzmeisterschaft der Frauen wurde in einem dramatischen Finale entschieden: Vera Jürgens (36,5 aus 46), gestern mit 0 aus 4 gestartet, holte am zweiten Tag 20 aus 23 und fing die führenden Judith Fuchs (36,0) und Sandra Ulms (35,5) noch ab und wurde Deutsche Meisterin. Vierte wurde Jevgenija Leveikina (33) vor Dorothee Schulze (28,5), die den Preis für die beste Steigerung ihrer DWZ-Performance erhielt, wie sich Annabelle Schäfer (26) als Zwölfte über den Preis für die beste Steigerung ihrer ELO-Performance freuen durfte.
Kompetent und überaus freundlich war die Turnierleitung von Hugo Schulz, Walburga Franco de Luis versorgte alle Teilnehmerinnen und Gäste rund um die Uhr. Grillmaster war am Sonnabend Andi Albers. Der Referent für Frauenschach im DSB Dan-Peter Poetke lobte die Ausrichtung, und besonders die Berlinerinnen Alina Rath und Stefanie Schulz wollen im nächsten Jahr gern wieder nach Hamburg kommen ...

(Diese und andere Nachrichten finden Sie auf der stets aktuellen Website des Deutschen Schachbundes e.V.) (es)
 
Länderkämpfe im Fernschachbund Nordrhein-Westfalen (FSB NRW)
Im Länderkampf des Fernschachbundes Nordrhein-Westfalen (FSB NRW) gegen den Fernschachbund Thüringen ist der nordrheinwestfälischen Mannschaft der Sieg nicht mehr zu nehmen. Bei nur noch einer offen stehenden Partie ist der Mannschaft des FSB-NRW mit derzeit 13.5 zu 9.5 Punkten der Gewinn dieses Länderkampfes sicher!
Dem erfolgreichen NRW-Team herzlichen Glückwunsch!
Ein Rückkampf ist bereits in der Planung!

Anders sieht es dagegen derzeit noch im Länderkampf gegen den Fernschachbund Brandenburg aus. Hier liegt die Mannschaft aus Brandenburg mit 9.5 zu 8.5 Punkten aktuell in Führung!
Die Ergebnisse im Einzelnen können auf der Homepage www.fernschachbund.de/nrw eingesehen werden.

Wenn Sie Ihren Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben und auch einmal
Fernschach auf Landesebene oder im NRW-Team spielen möchten, können Sie im Fernschachbund NRW (FSB-NRW) kostenlos Mitglied werden.
Besuchen Sie uns einfach auf unserer Homepage und melden Sie sich auf dem dafür vorgesehenen Anmeldeformular für eine Mitgliedschaft an.
Wir heißen Sie herzlich willkommen! (es)

Die Website des FSB NRW besuchen ...
 
Deutsche Senioren-Fernschachmeisterschaft
57. Deutsche Senioren-Fernschachmeisterschaft beendet
Die 57. Deutsche Senioren-Fernschachmeisterschaft ist beendet! Den ersten Platz belegte NFM-B Erhard Reichenbach aus Nieste. Punktgleich mit dem Sieger, aber mit einer etwas schlechteren Wertung belegte NFM-B Dr. Dieter Kraft den 2. Platz. IM Manfred Dorer aus Ehingen belegte den 3. Platz.
Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten zu diesem schönen Erfolg!

In der 69. Deutschen Senioren-Fernschachmeisterschaft liegt aktuell Manfred Dorer vor Rainer Oechslein und Gerald Hildebrand in Führung.
Die vollständige Tabelle zum aktuellen Zwischenstand, in der der exakte Rang der Spieler unter Berücksichtigung aller ihrer Ergebnisse wiedergegeben ist und die von Hartmut Böhnke erstellt und gepflegt wird, ist auf der Seniorenseite der BdF-Homepage zu finden.(es)

Die Seniorenseite der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Erste Aufsteiger der 9. DFMM stehen fest
In der 9. Deutschen Fernschach-Mannschaftsmeisterschaft (9. DFMM) stehen seit kurzem die ersten Aufsteiger fest.
Aus der 1. Bundesklasse haben sich in der Gruppe KI - 31 die Mannschaft Eintracht Langenbek sowie aus der Gruppe KI – 34 das Team SC Uttenreuth 1923 den Aufstieg in die 2. Bundesliga erkämpft.
Den Mannschaftsführern Jörg Betker und Gerhard Traut und ihren erfolgreichen Spielern herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! (es)
 
Erkrankung des BdF-Wertungsreferenten Thomas Schwetlick
Der Referent für die Fernschach-Wertungszahlen (FWZ), Thomas Schwetlick, ist schwer erkrankt.
Trotz seiner schweren Erkrankung hat Thomas Schwetlick es sich nicht nehmen lassen, aus dem Krankenhaus heraus ein neues Update der FWZ zu erstellen und uns zuzusenden. Hierfür herzlichen Dank an Thomas Schwetlick für sein großes Engagement!
Die Aktualisierung der FWZ wurde bereits auf der BdF-Homepage umgesetzt.

Da der Ausfall von Thomas Schwetlick als Wertungsreferent aber voraussichtlich längerfristig sein wird, kann bis auf Weiteres eine weitere Aktualisierung der Fernschachwertungszahlen (FWZ) ggf. nicht erfolgen.
Es wird jedoch bereits an einer neuen, zukunftsorientierten Lösung gearbeitet. Mit ersten Ergebnissen ist etwa Ende Oktober 2012 zu rechnen. Bei Bedarf wird entsprechend weiter berichtet.

Thomas Schwetlick wünschen wir auf diesem Wege alles Gute sowie eine baldige und vollständige Genesung. (es)
 
Neue Titelvergabe: Nationaler Fernschachmeister (Bronze)
Mit Erreichen der erforderlichen Normen haben sich die Fernschachfreunde Uwe Bekemann aus Oerlinghausen, Werner Langheld aus Erlangen und Tom Mirbach aus Langerwehe im nationalen Titelsystem den ersten der drei nationalen Fernschachtitel gesichert.
Ihnen wurde der Titel Nationaler Fernschachmeister (Bronze) verliehen!
Herzlichen Glückwunsch den beiden neuen Titelträgern zu dieser verdienten Auszeichnung! (es)
 
Championsleague
Die 5. Saison hat mit fast 250 Mannschaften begonnen. Mit um den begehrten Sieg im A-Finale kämpfen diese deutschen Mannschaften: Underdogs I, Underdogs II, Trojanische Schachautomaten Berlin, Zugzwang Bocholt II und The chessfriends. (hji)
 
Von Mitglied zu Mitglied (mit einem Beitrag von Wolfgang Brodda)
Zugzwang Bocholt sucht dringend einen Spieler für die ICCF Champions League, Brett 1, Gruppe C. Der Spieler wird als Ersatz für einen ausgefallenen Spieler benötigt, kann also sofort in die Partien einsteigen.

Kontaktadresse: Wolfgang Brodda, Springer.c3@t-online.de

*****
Info:
Diese Rubrik steht für die Mitglieder bereit, um Infos, Kleinanzeigen und manches mehr in der (Fern-) Schachgemeinde bekannt zu geben. Haben Sie der Fernschachgemeinde etwas mitzuteilen, vielleicht den Termin eines Turniers, eine Idee, eine nette Wendung in einer Partie? Haben Sie eine nicht-kommerzielle "Kleinanzeige" mit schachlichem Inhalt? Dann wäre diese Rubrik das geeignete Medium! Senden Sie Ihren Veröffentlichungswunsch bitte per eMail an die Adresse bdfhomepage@gmx.de. (ub)

==================================================

Freundliche Grüße,
Ihr Deutscher Fernschachbund e. V. (BdF)