BdF-Newsletter - März 2017
Liebe Fernschachfreundinnen und Fernschachfeunde,

wenn Sie für das bevorstehende Wochenende vielleicht noch auf der Suche nach interessantem Lesestoff sind, dann kommt der neue BdF-Newsletter März 2017, den wir Ihnen heute in Ihren elektronischen Briefkasten legen, genau richtig. Die Informationspalette haben wir wieder breit gestreut und so hoffen wir, dass so einiges von Interesse für Sie dabei ist!

Wir wünschen Ihnen ein wunderbares Wochenende und viel Vergnügen mit dem neuen BdF-Newsletter!

Den nächsten Newsletter erhalten Sie dann wieder wie gewohnt zum Ultimo im Monat April 2017!

Hier noch kurz zu den Abkürzungen, die Sie am Fuße eines jeden Beitrages finden: "ub" kennzeichnet Uwe Bekemann als Autor, "es" Elke Schludecker als Autorin.

(Elke Schludecker, PR-Managerin des BdF)

Und jetzt schnell zu den Inhalten des neuen Newsletters …

1. Fernschachpost Ausgabe 2/2017
2. Verlosung von 3 DVD's Magnus - Der Mozart des Schachs
3. Protokoll zur Vorstandssitzung
4. Ausschreibung 15. Deutsche Rapid-Fernschachmeisterschaft
5. Quartalsinfo des Geschäftsführers
6. Fernschach-Weltmeisterschaften
7. Fernschach-Schulung 2/2017 und 3/2017
8. Rezensionen auf der BdF-Homepage
9. Sponsoring-Vereinbarung mit ChessBase
10. 21. Fernschach-Sonderpokal oE (Post) beendet
11. 2015er Mitgliederbegehren
12. Fernschach-Olympiaden
13. Vorgestellt: Artikel unseres Sponsors
14. Neue ICCF-Wertungszahlen online
15. Fernschachtreffen 2017
16. 26. Deutsche Damen-Fernschachmeisterschaft - Meldefrist endet
17. Neue Thematurniere des BdF
18. Internationale Titel und Normen
19. Ausschreibung 10. Deutscher Senioren-Fernschach-Cup
20. Fernschach-Länderkämpfe des BdF
21. Ausschreibung Semifinals 41. Weltmeisterschaften
22. April-Ausgabe der Rochade Europa
23. Vereinsschädigendes Fehlverhalten von Spielern
24. Neues Partienarchiv-Update verfügbar
25. Umfragen auf der BdF-Homepage
26. 49. Deutsche Fernschachmeisterschaft gestartet
27. Ausschreibung 11. Deutsche Chess960-Fermschachmeisterschaft
28. Finale 19. Deutscher Fernschachpokal gestartet
29. Fernschach-Weltcups
30. Zusammenfassung aus dem Nachrichtendienst des BdF
31. Nachrichten aus dem DSB
32. BdF-/Fernschach-Chat: Termine April 2017
33. Fernschach-Europameisterschaften
34. Mitgliederversammlung 2017 des Vereins BdF-Zugvogel
35. Von Mitglied zu Mitglied
 
Fernschachpost Ausgabe 2/2017
In wenigen Tagen wird den Abonnenten die Fernschachpost Ausgabe 2/2017 zugestellt. Die Leserinnen und Leser des Heftes können sich auf die folgenden Inhalte freuen:

Eine 50-jähige Mitgliedschaft im Deutschen Fernschachbund e.V. (BdF) ist schon etwas ganz Besonderes. Geschäftsführer Uwe Bekemann bedankt sich bei 11 Mitgliedern für ihre langjährige Treue zum Verein.

Genie und Wahnsinn / Triumph und Tragödie – Anlässlich seines Geburtstages am 09. März haben Holger Elias und Rosemarie J. Pfortner die Titelgeschichte in Wort und Bild der Schachlegende Bobby Fischer gewidmet.

Der Beitrag zur Eröffnungstheorie von Jerzy Konikowski beschäftigt sich in der neuen Ausgabe mit „Sizilianisch: Die Fortsetzung 6. a3!? gegen Najdorf [B90] – wie gewohnt fachmännisch untersucht und analysiert!

Internationale Titel und Normen – im Heft wird in verschiedenen Rubriken über diese Erfolge berichtet!

Unter der Rubrik Der Klassiker hält Holger Elias einen interessanten Artikel zum Zweispringerspiel bereit! Schauen Sie sich diesen Klassiker doch einmal genauer an!

Wer hat die Champions League 6 gewonnen? Die Fernschachpost verrät es Ihnen in einem Kurzbeitrag!

Verschiedene Neuigkeiten im ICCF-Turniergeschehen finden sich gleichfalls im Heft!

Auf zwei neue Rezensionen können sich die Fernschachpost-Abonnenten wieder besonders freuen: Das Werk "Schach-Weltmeisterschaft 2016" von Jerzy Konikowski und Uwe Bekemann wurde von Michael Paap unter die Lupe genommen. "Morphy – move by move" von Zenón Franco hat Uwe Bekemann eingehend beleuchtet.

Die neuesten Ergebnisse von Postländerkämpfen füllen eine weitere Rubrik im Heft!

Sachkundig und fachgerecht kommentierte Partien werden die Fernschachpost-Abonnenten zum Studium und Nachspielen anregen!

Wie sah die Fernschachwelt vor 50 Jahren aus? In seinem 18. Beitrag der Serie Fernschach vor 50 Jahren gibt Friedrich Wolfenter wieder einen genauen Einblick darüber!

Turnierausschreibungen, Ergebnisse, Mitteilungen und Informationen
sind weitere Heftinhalte!

Und nicht vergessen: Wer die Fernschachpost liest, hat und weiß mehr vom Fernschach!


Besuchen Sie auch die Website der Fernschachpost unter www.bdf-fernschachpost.de! (es)

Die Fernschachpost im Internet besuchen ...
 
Verlosung von 4 DVD's Magnus - Der Mozart des Schachs
Seit dem 28. März 2017 ist der im November 2016 in den Kinos angelaufene Film Magnus – Der Mozart des Schachs auch auf DVD erhältlich.

Die Firma NFP marketing & distribution GmbH hat dem Deutschen Fernschachbund e.V. zur Verlosung an BdF-Mitglieder drei DVD’s zur Verfügung gestellt. Wer Interesse an einer DVD hat und an der Verlosung teilnehmen möchte, kann eine E-Mail an die PR-Managerin Elke Schludecker (Elke.Schludecker@t-online.de) senden. In der E-Mail ist lediglich anzugeben, dass Sie an der Verlosung teilnehmen möchten. Das war es auch schon!

Einsendeschluss ist der 04. April 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Glück!

Kurzinhalt zum Film:
Im Alter von 13 Jahren trifft ein schüchterner Junge aus Norwegen eine Entscheidung: Eines Tages wird er der beste Schachspieler der Welt sein! Der Dokumentarfilm MAGNUS zeigt den rasanten und einzigartigen Aufstieg des heute 26-jährigen Magnus Carlsen, bekannt als der „Mozart des Schachs“. Dabei gewähren dem Zuschauer erstmals veröffentlichte Archivbilder und private Aufnahmen Einblicke in die Gedankenwelt eines modernen Genies. Angefangen bei seiner Kindheit begleiten wir Magnus Carlsen auf seinem ungewöhnlichen Weg an die Spitze der Schachwelt, einem Weg, geprägt von persönlichen Opfern, außerordentlichen Freundschaften und einer fürsorglichen Familie. Regisseur Benjamin Ree erzählt eine Coming-of-Age-Geschichte, die inspiriert und nicht nur Schach-Fans in ihren Bann zieht. (es)

Zur Website von NFP marketing & distribution GmbH ...
 
Protokoll zur Vorstandssitzung
Am 04.03.2017 fand in Hannover die erste Sitzung des neu gewählten Vorstandes des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) statt. Das Protokoll zur Sitzung wurde erstellt und ist auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag Infos/Mitteilungen/Protokolle von Vorstandssitzungen veröffentlicht. (es)

Das Protokoll zur Vorstandssitzung 3/2017 aufrufen ...
 
Ausschreibung 15. Deutsche Rapid-Fernschachmeisterschaft
Die 15. Deutsche Rapid-Fernschachmeisterschaft ist ausgeschrieben. Die Meisterschaft wird auf dem Fernschachserver www.bdf-schachserver.de ausgetragen. Es ist der Einsatz aller Hilfsmittel erlaubt. Alle Züge einer Partie müssen in der festgesetzten Gesamtbedenkzeit je Spieler ausgeführt werden. Die festgesetzte Bedenkzeit beträgt 10 Tage je Spieler zuzüglich einer Gutschrift von einem Tag je 10 ausgeführten Zügen.

Die Bedenkzeit ist überschritten, sobald der Fernschachserver die Zeitüberschreitung anzeigt. Der betroffene Spieler verliert mit der Zeitüberschreitung die Partie, einen Reklamationsvorbehalt gibt es nicht.

Die Bedenkzeit beginnt zu laufen, sobald der Spieler den gegnerischen Zug zur Kenntnis nehmen kann. Dies ist der Fall, wenn der Spieler sich im Server einloggt. Spätestens 24 Stunden nach der gegnerischen Zugabgabe aber beginnt die Bedenkzeit des am Zug befindlichen Spielers auch ohne Login zu laufen. Die Verzögerung dient dem Schutz des Schlafbedürfnisses, der Berücksichtigung von Abwesenheitszeiten durch Erwerbstätigkeit usw.

Alle weiteren Einzelheiten sind der Turnierausschreibung zu entnehmen, die auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) unter dem Navigationseintrag Turniere/Turnierangebote/Aktuell ausgeschriebene Meisterschaften zu finden ist. (es)

Zur Turnierausschreibung der 15. Deutschen Rapid-FSM ...
 
Quartalsinfo des Geschäftsführers
Aus dem Arbeitsbereich des Geschäftsführers kann über Vorgänge des ablaufenden 1. Quartals 2017, die nicht der Routine zuzurechnen sind, wie folgt besonders berichtet werden:
  1. Es ist ein Assistenzbereich eingerichtet worden, in denen die beiden Schachfreunde Hans-Jürgen Isigkeit (Stralsund) und Harald Pachnicke (Leipzig) als GF-Assistenten tätig sind. Zu den Aufgaben Hans-Jürgen Isigkeits zählen u.a. der Übertrag von Turnierergebnissen im Deutschen Fernschachbund e.V. (BdF) zum ICCF-Webserver zur Elo-Berechnung und die Ermittlung der Sonder-FWZ (besondere Wertungszahl) für den Bereich ohne Engines und Chess960. Darüber hinaus ermöglicht er den Mitgliedern, die ihre Züge nicht selbstständig auf dem BdF-Schachserver eingeben können, die Teilnahme am Fernschachspiel, indem er die Kommunikation und die technische Abwicklung wahrnimmt.
    Harald Pachnicke ist insbesondere für die Fernschachpost tätig. So sorgt er für die Abo-Verwaltung und den Versand der Rechnung, er nimmt die Buchführung nach den finanzamtlichen Vorgaben wahr und verwaltet das Konto der Fernschachpost.
    Teilaufgaben aus dem Bereich des Geschäftsführers erfüllen weiterhin die Schachfreunde Heinz Offenborn (Pokal- und Buchversand), Uwe Eschert (als Referent im Zusammenhang mit Ehrungen) und René Schulz (zum BdF-Schachserver).
    Allen helfenden Fernschachfreunden gilt an dieser Stelle ein sehr herzliches Dankeschön!
  2. Es ist ein neues Mitglieder- bzw. Mitgliedschaftsverzeichnis eingerichtet worden, das vom Geschäftsführer geführt wird. Dieses Verzeichnis enthält die Mitgliederdaten ohne die Mitgliedskonten, inklusive der Daten über Ehrungen. Dieses Verzeichnis enthält somit die Basisdaten der Mitgliedschaften und ist maßgeblich für den Kontakt zwischen den Mitgliedern und dem Verein. Es ist deshalb auch aus der Sicht jedes Mitglieds wichtig, dass seine Daten in diesem Verzeichnis aktuell sind. Einen eventuellen Änderungsbedarf (Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon etc.) können die Mitglieder über die Kontakt-Zentraladresse übermitteln (siehe Servicelink auf der BdF-Homepage am rechten Bildschirmrand mit der Aufschrift "Kontakt").
  3. Es ist ein Beschlussverzeichnis neu erschaffen worden, das auf der BdF-Homepage Auskunft gibt über unterjährig vom Vorstand getroffene Beschlüsse. Zu finden ist dieses Verzeichnis im Bereich "Infos/Mitteilungen" (siehe auch Direktlink am Fuße dieses Beitrags). Aufgenommen werden nur wesentliche Beschlüsse, soweit keine Hinderungsgründe zu erkennen sind (beispielsweise Aspekte des Datenschutzes).
  4. Am 4. März 2017 hat die erste Präsenzsitzung des neu gewählten Vorstandes in Hannover stattgefunden. Die dem Geschäftsführer obliegende Protokollführung ist in Abstimmung mit allen Vorstandsmitgliedern erfolgt. Das abgestimmte Protokoll ist ebenfalls auf der BdF-Homepage zu finden ("Infos/Mitteilungen").
  5. Zu verschiedenen Projekten, die längerfristig zu bearbeiten sein werden, ist der Aufschlag erfolgt. Hierbei handelt es sich um auslaufende Verträge, die Umsetzung von Forderungen der Satzung, von Beschlüssen aus Mitgliederversammlungen sowie Vorstandsbeschlüssen. Hierüber wird nach Ablauf berichtet.
Alle Anliegen aus dem Arbeitsbereich des Geschäftsführers (siehe hierzu u.a. § 6 der Geschäftsordnung für den Vorstand, auf der Homepage des BdF zu finden unter "Offizielles/Regelwerk") können über die zentrale Mailanschrift oder direkt an bekemann@gmx.de gerichtet werden. In Angelegenheit, die GF-Assistenten übertragen sind, können diese auch direkt kontaktiert werden. Zur GF-Assistenz wird in Kürze ein separates Verzeichnis der Kontaktdaten eingerichtet. (ub)

Das Beschlussverzeichnis des BdF-Vorstandes aufrufen ...
 
Fernschach-Weltmeisterschaften
Finale 28. WM
Das Finale der 28. WM ist nach einer Spielzeit von über 3 ˝ Jahren beendet.
Mit beeindruckenden 10 Punkten aus 14 Partien (+4) ist der Kroate Leonardo Ljubi?i? Turniersieger und damit der 28. Fernschach-Weltmeister. Zweiter auf dem Siegerpodest wurde mit nur einem halben Punkt Rückstand (+3) der Portugiese Horácio Neto. Den Bronzeplatz hat sich mit 9 Punkten (+2) Petr Boukal (Tschechien) erkämpft. Für die deutschen Spieler war das Turnier schon vor einiger Zeit beendet. Reinhard Moll belegt mit 8,5 Punkten (+1) Platz 7. Dr. Hans-Dieter Wunderlich nimmt mit 8 Punkten (+2) Platz 9 ein, Arno Nickel mit gleichfalls 8 Punkten folgt ihm auf Platz 10. Horst Broß (7,5 Punkte) und Hans-Hermann Clever (6,5 Punkte) sind auf Platz 14 und 16 zu finden.

Dem neuen Weltmeister und allen Platzierten herzlichen Glückwunsch zu ihren außerordentlichen Erfolgen in diesem Weltmeister-Finale!

Finale 29. WM
Mit 9 Punkten aus 16 Partien (+2) führt derzeit der Pole Jacek Oskulski derzeit das Tabellenfeld an. Thomas Schwetlick belegt Platz 4 mit 7,5 Punkten (+1) und noch einer offenen Partie. Die weiteren Platzierungen der deutschen Spieler sind: Georg Windhausen Platz 9 (7 Punkte, 1 offene Partie), Theo Schmidt Platz 13 (6,5 Punkte, alle Partien beendet), Dr. Stephan Busemann Platz 15 (6 Punkte, 4 offene Partien) und Thomas Mahling Platz 16 (5,5 Punkte, 5 offene Partien).

Finale 10. WM der Damen
Hier ist alles unverändert. Tetiana Moyseenko (Ukraine) führt derzeit mit 6 Punkten aus 10 Partien (+2) das Tabellenfeld an. Platz 2 belegt mit 5.5 Punkten (+1 - keine offene Partie mehr) Slavomira Hulecova (Slowakai).
Eine Partie ist in diesem Finale noch offen. Mit derzeit jeweils 5 Punkten (+1) haben Vilma Dambrauskaitè (Litauen) und die Russin Irina Vladimirovna Perevertkina in dieser letzten Partie noch Chancen auf Gold oder Silber. (es)

 
Fernschach-Schulung 2/2017 und 3/2017
Am 23.2.2017 wurde wie geplant um 20 Uhr die ausgeschriebene Fernschach-Schulung durch den Leistungsreferenten ICCF-GM Matjaz Pirs durchgeführt.

Die Schulungsthemen sowie der Ablauf sind auf den hierfür speziell erstellten Seiten der BdF-Homepage dargestellt.

Die Schulung wurde auf Video aufgenommen. Die Teilnehmer der Schulung erhalten automatisch den Video-Link per E-Mail.

Es gibt die Möglichkeit für nicht teilnehmende Mitglieder des Deutschen Fernschachbundes e.V., den Link zum Video zu erhalten. Wer diese Möglichkeit für sich nutzen möchte, wendet sich unmittelbar an den BdF-Leistungsreferenten Matjaz Pirs.

Am 23.03.2017 fand eine weitere Schulung mit 2 Gästen statt. Es wurden folgende Fragen behandelt: 

Wie bereite ich mich zum Turnierbeginn auf meine Gegner vor?
Wie nutze ich bei den Engines den Buch-und Hashfile?

In einem Video über 60 Minuten erklärt der Leistungsreferent des BdF Matjaz Pirs diese Fragen. Dieses Video ist in gewohnter Weise bei Herrn Pirs (schachschule_pirs@gmx.de) erhältlich.

Da bei den vergangenen Schulungen immer wieder Probleme diverser Art aufgetreten sind, werden in Zukunft die Fragen der Interessierten vorab per E-Mail gesammelt. Diese Fragen werden dann in einem zur Verfügung gestellten Video anonym beantwortet. (es)

Die Seiten zum Schulungsangebot aufrufen ...
 
Rezensionen auf der BdF-Homepage
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) sind unter dem Navigationseintrag Service/Rezensionen sechs neue Rezensionen zu finden.

Uwe Bekemann hat die folgenden Werke ausgewählt und sie genau in Augenschein genommen::

Liliana Najdorf: Najdorf x Najdorf
Peter Zhdanov: David vs Goliath
Bobby Fischer: Checkmate
Jan Timman: Timman's Titans
Djakhangir Agaragimov: Pearls of Azerbaijan

Und in einer Gastrezension hat Gerd Schowalter das folgende Werk unter die Lupe genommen:

Susan Polgar, Paul Truong: A World Champion`s Guide to Chess


Die Themenpalette ist breit gefächert, von Biografien bis zum Lehr- und Trainingsbuch ist sicher wieder für jeden etwas dabei! Schauen Sie doch einmal in die Rezensionen!

Die Rezensionsexemplare wurden freundlicherweise von der Firma Schach E. Niggemann (www.schachversand.de) zur Verfügung gestellt. (es)

Die Übersichtsseite der Rezensionen auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Sponsoring-Vereinbarung mit ChessBase
Zwischen dem Deutschen Fernschachbund e.V. (BdF) und der Firma ChessBase, Hamburg, wurde eine Sponsoring--Vereinbarung mit folgendem Inhalt getroffen:

  • Im Rahmen des ChessBase-Partnerprogramms wurde auf der Serverseite des BdF-Schachservers (www.bdf-schachserver.de) ein Logo der Firma ChessBase platziert, das per Direktlink zum ChessBase-Onlineshop führt. Für jedes Produkt, das über diesen Link bei der Firma ChessBase gekauft wird, erhält der BdF einen Anteil vom Kaufpreis. Der BdF profitiert also von jedem Kauf, der von den Mitgliedern über diesen Link getätigt wird.

  • Für Turniersieger wird der Deutsche Fernschachbund e.V. künftig bei der Firma ChessBase Gutscheincodes erwerben, die von den Empfängern im ChessBase-Onlineshop eingelöst werden. Für diese Gutscheincodes gewährt ChessBase dem BdF einen Rabatt.
Der Deutsche Fernschachbund e.V. freut sich auf eine gute Zusammenarbeit! (es)

Zum ChessBase-Online-Shop ...
 
21. Sonderpokal oE (Post) beendet
Der 21. Fernschach-Sonderpokal oE (Post) ist beendet. Sieger wurde Günter Fiensch mit 4 Punkten aus 4 Partien. Mit einem Punkt weniger belegt Hans Schwarz aus Magdeburg Platz 2 auf dem Siegertreppchen. Helmut Bliss aus Karlsruhe teilt sich mit 1,5 Punkten punkt- und wertungsgleich mit Walter Schmid aus Scheßlitz Platz 3.

Dem Turniersieger und den Platzierten herzlichen Glückwunsch zu ihren schönen Erfolgen so ganz ohne die elektronischen Helfer. (es)
 
2015er Mitgliederbegehren
Ende 2015 erreichte ein Mitgliederbegehren zur Durchführung einer schriftlichen Abstimmung mit dem Ziel einer Satzungsänderung, damit die jährliche Mitgliederversammlung des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) zukünftig schriftlich, virtuell (d.h. über das Medium Internet) oder in einer Kombination daraus durchgeführt werden können soll, deutlich die erforderliche Stimmenzahl. Der Vorstand wurde beauftragt, die anwaltliche Erarbeitung eines Textvorschlages zu beauftragen. Diesem Auftrag ist der frühere Vorstand über Geschäftsführer und Präsident nachgekommen, das Verfahren wurde aber aufgrund von Verzögerungen auf der Seite des beauftragten Anwalts nicht abgeschlossen.
Nunmehr wird das Verfahren seitens des neu gewählten Vorstandes fortgesetzt. Das hierzu in der Vorstandssitzung am 4. März 2017 beschlossene Vorgehen kann dem gefertigten Protokoll entnommen werden (TOP 4). (ub)

Das Protokoll zur Vorstandssitzung am 4.3.2017 aufrufen ...
 
Fernschach-Olympiaden
10. Olympiade der Damen
Mit 26 Punkten (+15) liegt das deutsche Damen-Team auf Platz 2 hinter dem führenden Team aus Litauen mit 27,5 Punkten (+14), gefolgt von der Mannschaft der Ukraine auf Platz 3. Während Litauen aber nur noch drei Partien offen hat, haben unsere deutschen Spielerinnen noch 7 Partien zu bestehen. Es bleibt also weiter sehr spannend!

19. Olympiade (Post)
Frankreich liegt nun mit 14 Punkten und noch 20 offenen Partien an der Tabellenspitze. Nur knapp dahinter liegt mit 13,5 Punkten Bulgarien derzeit auf Platz 2, gefolgt von der Schweiz auf Platz 3. Im deutschen Lager ist noch nichts Konkretes abzusehen.

20. Olympiade (Sever)
In diesem Finale liegt derzeit Estland mit 17,5 Punkten und 36 noch offenen Partien an der Tabellenspitze. Russland liegt mit 15 Punkten auf Platz 2, hat aber noch 42 offene Partien. Das deutsche Team hat mit 67 Partien noch die höchste Anzahl an unbeendeten Spielen. Es zeichnet sich also weiterhin noch nichts ab. (es)
 
Vorgestellt: Artikel unseres Sponsors
Im BdF-Newsletter wird monatlich ein Artikel aus dem Angebot unseres Sponsors, Firma Schach E. Niggemann, vorgestellt.

Diesmal ....
ChessGenius Exclusive

Art.-Nr.: CXMCGE – Preis: 599,00 Euro
Weltpremiere 13. - 17.04. beim Grenke Open
(Ankündigung für den 20.04.2017)

Beim neuen ChessGenius Exclusive handelt es sich um ein sehr flaches, handgefertigtes Holzsensorbrett (ca. 40 x 40 x 2 cm), Zuganzeige durch 81 Einzelfeld-Leuchten sowie äußerst komfortabler vollautomatischer Figuren-Erkennung, welche durch eine neuartige Technologie ermöglicht wird. Der Figurensatz entspricht dem im Turnierbereich und bei der überwiegenden Anzahl der Vereine bekannten Design "Classic Staunton“. In der passenden Relation zu dem Schachbrett mit seiner Feldgröße von 40 mm stehen die Figuren mit einer Königshöhe von etwa 73 mm. Die eigentliche Computer-Einheit befindet sich in einem separaten Gehäuse mit einem sehr großzügig dimensionierten beleuchteten Display (73 x 39 mm), welches vielfältige Anzeigemöglichkeiten (ähnlich den früheren Mephisto Spitzengeräten) bietet, aber auch während des Spiels als Schachuhr Verwendung finden kann. Letzteres ist übrigens eine sehr praktische neue Idee. Der Komfort des vollautomatischen Brettes ist hervorragend, insbesondere die hohe Erkennungs-Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit. Während des Spiel ist ein Blick auf das Display des Computers aufgrund der hell aufleuchtenden 4 LEDs pro Spielfeld nicht mehr notwendig. Durch die Kabelverbindung zwischen Gehäuse und Sensorbrett wird nicht nur die Hardware modular austauschbar, sondern darüber hinaus werden auch zukünftige Software-Updates über die integrierte USB-Schnittstelle ermöglicht. Diese kann auch der Abspeicherung von Schachpartien oder Download von Eröffnungs-Bibliotheken dienen. Bei der Hardware kommt ein ARM Cortex M7 Prozessor mit 300 MHz Geschwindigkeit und deutlich vergrößertem Flash- und RAM-Speicher zum Einsatz. Diese kraftvolle Ausstattung läßt eine gesteigerte Spielstärke des ChessGeniusExclusive in einer Größenordnung von 2300 - 2400 ELO erwarten (auf Turnierstufe).

Diesen Computer wird die FirmaNiggemann als Weltpremiere an ihrem Messestand während des Grenke Chess Open vom 13. – 17. April in Karlsruhe vorstellen. Das Gerät setzt die Tradition der Edelholz-Schachcomputer fort und verwendet eine verbesserte Version des Programms von Richard Lang, bekannt von vielen früheren Mephisto-Geräten. (es)

Achten Sie auf die Bedingungen, die für die Gewährung des BdF-Rabatts gelten!

Die Firma Schach E. Niggemann im Internet besuchen ...
 
Neue ICCF-Wertungszahlen online
Die neuen ICCF-Wertungszahlen 2/2017 sind online und können auf dem ICCF-Webserver unter dem Navigationseintrag ICCF-Ratings (ICCF-Wertungszahlen) abgerufen werden. (es)

Die neuen ICCF-Wertungszahlen 2/2017 abrufen ...
 
Fernschachtreffen 2017
Die Arbeiten zur Organisation des Fernschachtreffens 2017 in Bielefeld laufen. Der genaue Veranstaltungszeitraum sowie die Veranstaltungsstätte können aktuell noch nicht konkret benannt werden. Die Informationen werden baldmöglich veröffentlicht.

Wer eine Teilnahme am Fernschachtreffen 2017 zumindest grundsätzlich ins Auge fasst, sollte aktuell bereits an den Fernschachturnieren im System "Dino 2017" teilnehmen! Nur so ist ein Erringen des Turniererfolges - aus Fern- und Nahschachturnieren - möglich. Ein Link zur Ausschreibung ist am Fuße dieses Beitrags einkopiert.

Für das Jahr 2018 liegt erfreulicherweise bereits ein Angebot zur Organisation des Treffens vor! Zu gegebener Zeit wird auch hierzu weiter berichtet. (ub)

Ab zum Dino 2017 ...!
 
26. Deutsche Damen-Fernschachmeisterschaft - Meldefrist endet
Am 23. April 2017 endet die Meldefrist zur Teilnahme an der 26. Deutschen Damen-Fernschachmeisterschaft (26. DFFM). Turnierstart der Vorrunde ist der 15. Mai 2017.

Teilnahmeberechtigt sind alle Spielerinnen, die ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und Mitglied im Deutschen Fernschachbund e.V. (BdF) sind.

Spielerinnen, die an dieser Damenmeisterschaft teilnehmen möchten, sollten sich jetzt möglichst bald anmelden. Meldungen können an Elke Schludecker, Sebastian-Kneipp-Straße 26, 53879 Euskirchen, E-Mail: Elke.Schludecker@t-online.de gerichtet werden.

Alle Einzelheiten zum Turnier sind der Turnierausschreibung zu entnehmen, die auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) unter dem Navigationseintrag Turniere/Turnierangebote/aktuell ausgeschriebene Meisterschaften zu finden ist. (es)

Zur Turnierausschreibung der 26. DFFM ...
 
Neue Thematurniere des BdF
Für den Zugaustausch auf dem Server werden die folgenden neuen Thematurniere angeboten:

T259-C03-S, Französisch - Tarrasch-Variante, 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Sd2, Server.
Das Thema wurde von Heinrich Höxter vorgeschlagen.

T260-E92-S, Königsindisch - Abtauschvariante, 1. d4 Sf6 2. c4 g6 3. Sc3 Lg7 4. e4 d6 5. Sf3 O-O 6. Le2 e5 7. dxe5 dxe5, Server.

Dieses Thema wurde von Horst Gierden vorgeschlagen.

T261-D00-S, Blackmar-Diemer-Gambit (Bogoljubow dxe4 3. Sc3 Sf6 4. f3 exf3 5. Sxf3 g6, Server.-Verteidigung), 1. d4 d5 2. e4

Das Thema wurde von Heinz Offenborn vorgeschlagen.

T262-A40-S, Dzindzi-Indisch, 1. d4 g6 2. c4 Lg7 3.
Sc3 c5 4. d5 Lxc3+ 5. bxc3 f5, Server.
Vorgeschlagen wurde das Thema von Oliver Thau.

Und auch für Postspieler wird wieder ein neues Thematurnier angeboten:

T263-D45-P, Semislawische Verteidigung, 1. d4 d5 2. c4 e6 3. Sc3 Sf6 4. Sf3 c6 5. e3 Sbd7 6. Dc2, Post.

Das Nenngeld beträgt wie gewohnt 2,50 Euro je Turnier.

Alle aktuell angebotenen Themen sind auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag Turniere/Turnierangebote/Dauerausschreibungen zu finden. (es)

Die Themenübersicht auf der BdF-Homepage anschauen ...
 
Internationale Titel und Normen
Seit dem letzten Newsletter wurden wieder eine ganze Reihe von neuen Titeln und Normen erlangt (alle Angaben zu den erreichten Punkten und den noch offen stehenden Partien beziehen sich auf den Zeitpunkt der Erreichung der Normen/Titel):

Nachdem Irene Neuburger kürzlich die zweite Norm für den LIM-Titel erlangt hatte, wurde ihr nun auch der verdiente LIM-Titel (Lady International Master) zuerkannt

Auch Thomas Mirbach hat nun den CCE-Titel erlangt, nachdem er kürzlich seine zweite Norm für den Titel Correspondence Chess Expert (CCE) an Brett 2 des Europacup-Finales Post erreicht hatte. 

Stefan Wenzel
hat den IM-Titel erreicht. Im Einladungsturnier Germany Advanced Masters 02-B (Kategorie 9) hat er sich die zweite Norm mit 7 Punkten aus 14 beendeten Partien (+1, eine offene Partie) und damit den Titel gesichert. Seine erste Norm hat Stefan Wenzel in einer Preliminaries-Gruppe der 39. Weltmeisterschaften erlangt. Mit 10 Punkten aus 12 Partien bei sagenhaften 8 Gewinnpartien hat er sich in diesem Kategorie 3-Turnier zugleich auch den Turniersieg erkämpft.

Elke Schludecker hat den LGM-Titel erlangt. Mit 7,5 Punkten aus 13 beendeten Partien (+3, 2 offene Partien) hat sie sich im BdF-Einladungsturnier Diamant 07 (Kategorie 3) die zweite Norm gesichert. Ihre erste Norm erreichte Elke Schludecker in einer Semifinalgruppe des 6. Veteranen-Weltcups (Kategorie 2) mit 8,5 Punkten aus 14 Partien (+4). Gleichzeitig belegte sie hier den 2. Platz.

Thomas Märten
hat seine erste Großmeister-Norm erlangt. Im BdF-Einladungsturnier Germany Grandmasters 04-A (Kategorie 12) hat er sich mit 6 Punkten aus 9 beendeten Partien die Norm punktgenau gesichert. Drei Siege kann er hier für sich verbuchen. Eine Partie ist noch offen.

Arndt Räßler hat seine zweit Norm und damit den Titel Correspondence Chess Expert (CCE) erlangt. In der Semi-Finalrunde 03 des 7. Veterans World Cup (Kategorie 2) hat er die zweite Norm punktgenau mit 5 Punkten aus 10 beendeten Partien erreicht. Da hier noch 4 Partien offen sind, ist auch noch eine Norm für den Titel Correspondence Chess Master (CCM) möglich.
Die erste Norm für den CCE-Titel hat sich Arndt Räßler in der Semi-Finalrunde 05 des 7. Veterans World Cup (Kategorie 3) gesichert. Sechs Punkte (+1) aus 11 beendeten Partien kann er derzeit in diesem Turnier auf seinem Konto verbuchen. Bei noch drei offenen Partien ist auch hier noch eine Norm für den CCM-Titel möglich.

René de Hormont hat die zweite Norm und damit den Titel Correspondence Chess Expert (CCE) erlangt. Im BdF-Einladungsturnier Germany Candidate Master 03–C (Kategorie 5) hat er mit 5 Punkten aus 11 beendeten Partien punktgenau die zweite Norm erreicht. Zwei Partien sind hier noch offen. Seine erste Norm für den CCE-Titel hat sich René de Hormont im Turnier WS/MN/136 gesichert.

Und auch den Titel Correspondence Chess Master (CCM) hat René de Homont erreicht! Im BdF-Einladungsturnier Germany Candidate Master 03–C (Kategorie 5) hat er sich mit 6 Punkten aus 12 beendeten Partien die zweite Norm punktgenau erkämpft und damit den Titel erlangt. Eine Partie hat er in diesem Turnier noch offen. Seine erste Norm für den CCM-Titel hat René de Homont im Turnier WS/MN/136 (Kategorie 4) gleichfalls punktgenau mit 6 Punkten aus 12 beendeten Partien erreicht.

Lutz Bär hat den Titel Correspondence Chess Master (CCM) erlangt. In einer Preliminaries-Gruppe der 40. Weltmeisterschaften (Kategorie 3) hat er sich mit 6,5 Punkten aus 10 beendeten Partien die zweite Norm und damit den Titel gesichert. Mit drei Gewinnparten liegt Lutz Bär hier sogar einen halben Punkt über der Norm. Zwei Partien sind noch offen. Seine erste Norm hat Lutz Bär im BdF-Einladungsturnier Germany Candidate Master 03–C (Kategorie 5) erlangt.

Weitere Normen wurden erreicht:
CCE-Norm:
Thomas Hugo
: 1. CCE-Norm im BdF-Einladungsturnier Diamant 07
Frank Hablizel: 1. CCE-Norm in einer Semifinalrunde der Europameisterschaften 2016
Richard Heinke: 1. CCE-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Masters 05-B
Michael Höppenstein: 1. CCE-Norm im Turnier WS/MN/145
Hermann Packroff: 1. CCE-Norm im Semifinale 05 des 7. Veterans World Cup
Thomas Gnilka: 1. CCE-Norm im Semifinale 02 des 7. Veterans World Cup
Kay-Edgar Wapniewski: 1. CCE-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Masters 05-A
Markus Boos: 1. CCE-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Masters 05-B
Manfred Scheiba: 1. CCE-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Masters 05-B
Frank Meißen: 1. CCE-Norm im Turnier WS/MN/149

CCM-Norm:
Andreas Jankowiak: 1. CCM-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Candidate Master 03–C
Frank Hablizel: 1. CCM-Norm im Semifinale 09 der Europameisterschaften 2016
Volkmar Schmidt 1. CCM-Norm in einer Preliminaries-Gruppe der 40. Weltmeisterschaften
Kay-Edgar Wapniewski: 1. CCM-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Masters 05-A
Markus Boos
: 1. CCM-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Masters 05-B
Frank Lux: 1. CCM-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Masters 05-B
Richard Heinke: 1. CCM-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Masters 05-B

Allen Spielern herzlichen Glückwunsch zu ihren schönen Erfolgen! (es)
 
Ausschreibung 10. Deutscher Senioren-Fernschach-Cup
Der 10. Deutsche Senioren-Fernschach-Cup (10. DSFC) ist ausgeschrieben. Voraussichtlicher Meldeschluss ist der 31. Mai 2017, voraussichtlicher Starttermin ist im Juni 2017.

Das Turnier wird in zwei Etappen (Vor- und Endrunde) ausgetragen, in denen je eine Partie gegeneinander gespielt wird. In der Vorrunde werden (nach Wahl der Teilnehmer) Spielgruppen gebildet, in denen ausschließlich auf dem BdF-Fernschachserver oder per Post gespielt wird. Die Endrunde wird auf dem BdF-Fernschachserver ausgetragen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Spielerinnen und Spieler, die ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und im Kalenderjahr des Vorrundenstarts mindestens 60 Jahre alt sind oder noch in diesem Kalenderjahr 60 Jahre alt werden. Eine Mitgliedschaft im BdF ist Teilnahmevoraussetzung.

Alle weiteren wichtigen Einzelheiten sind der Turnierausschreibung zu entnehmen, die auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) unter dem Navigationseintrag Turniere/Turnierangebote/Aktuell ausgeschriebene Pokalturniere zu finden ist.

Der Deutsche Fernschachbund e.V. (BdF) freut sich auf Ihre Anmeldung! (es)

Zur Turnierausschreibung des 10. DSFC ...
 
Fernschach-Länderkämpfe des BdF
Ein neuer Post-Länderkampf ist geplant: Es geht um einen Vergleichskampf Europa vs. Germany. An 70 Brettern soll gespielt werden, Turnierstart ist am 30.09.2017. Interessenten können sich melden bei Uwe Eschert, PostLK@fernschachbund.com. Bitte bei der Anmeldung neben der BdF-Mitgliedsnummer auch die ICCF-ID angeben. Meldeschluss ist der 30.07.2017.

Im Server-Länderkampf gegen Polen, der an 40 Brettern ausgetragen wird, hat das polnische Team mit 18 : 15 Punkten die Nase vorn! Aber bei noch 47 offenen Partien ist noch alles drin!

Im Server-Länderkampf gegen Australien/Neuseeland sieht es ganz gut aus. Das deutsche Team liegt mit 12,5 : 9,5 Punkten in Führung!

Deutlich in Führung liegt Deutschland im Server-Länderkampf gegen CCLA Kanagaroos 2016. 18,5 : 3,5 steht es jetzt hier. Das ist beruhigend!

Im Server-Länderkampf gegen Kuba liegt das deutsche Team jetzt mit 15 : 17 Punkten vorne!

Weiterhin unverändert seit dem letzten Newsletter steht es im Post-Länderkampf gegen Kanada 1 : 0 für Deutschland.

Ganz klar in Führung liegen wir im Server-Länderkampf gegen Kanada. Es steht jetzt 24,5 : 48,5 für die deutsche Mannschaft.

Im Postländerkampf gegen Schweden hat an Brett 1 Friedrich Wolfenter seine Weiß-Partie gegen Ingvar Carlsson gewonnen. Damit steht es jetzt 21,5 : 6,5 für die deutsche Mannschaft.

Bestens in Führung liegen wir weiterhin im Server-Länderkampf gegen Schweden. Es steht jetzt 52,5 : 43,5 für Deutschland.

Der Länderkampf gegen die Türkei ist verloren. Mit 11,5 : 13,5 Punkten und nur noch einer offenen Partie geht der Mannschaftssieg klar an die türkische Mannschaft! Herzlichen Glückwunsch!

Weiterhin gut sieht es im Post-Länderkampf gegen Finnland aus. An Brett 3 hat Dirk Geilich seine beiden Partien gegen Antti Nokso-Koivisto gewonnen. 12,5 : 2,5 liegt Deutschland jetzt in Führung!

Keine neuen Ergebnisse seit dem letzten Newsletter sind im Postländerkampf gegen die Niederlande zu vermelden. Es steht jetzt 10 : 6.

Im Länderkampf gegen die Ukraine ist seit dem letzten Newsletter nichts passiert. Bei einer noch offenen Partie steht es 105 : 94 für unser deutsches Team. Der Sieg ist uns also sicher!

Am 12.02.2017 ist erstmalig ein Chess960-Länderkampf gegen die USA gestartet. Es wird an 16 Brettern gekämpft und es steht schon 5,5 : 0,5 für das deutsche Team! (es)

Einen Blick auf die Länderkampfseite des BdF werfen ...
 
Ausschreibung Semifinals der 41. Weltmeisterschaften
Am 20. Juni 2017 starten die Seminfinals der 41. Fernschach-Weltmeisterschaften (41. WCCC). Die Turniere werden 13 Spieler haben, können aber je nach Teilnehmerzahl auf 15 oder 17 aufgestockt werden.

Alle Qualifizierten können sich bis zum 10. Mai 2017 über Direct Entry oder bis zum 3. Mai 2017 über den BdF-Turnierdirektor Andreas Bartsch anmelden. Es wird eine Anmeldegebühr von 25 Euro fällig. (Stephan Busemann)

Die Turnierausschreibung der Semifinals der 41. WCCC aufrufen ...
 
Neues Partienarchiv-Update verfügbar
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) steht wieder ein neues Partienarchiv-Update zur Verfügung. Das 5. Update 2017 vom 18.03.2017 enthält 229 Partien aus Betriebssport-Fernschachmeisterschaften. Es kann unter dem Navigationseintrag Service/Partienarchiv heruntergeladen werden. (es)

Das Partienarchiv auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
April-Ausgabe der Rochade Europa
In der April -Ausgabe der Rochade Europa gibt in der Rubrik „BdF – Deutscher Fernschachbund“ PR-Managerin Elke Schludecker wieder Informationen zum Fernschach im BdF und im Weltfernschachbund ICCF. So erfahren die Leserinnen und Leser etwas zu den Thematurnieren im BdF, über die Sieger der Champions League 6 und zur Ausschreibung der 26. Deutschen Damen-Fernschachmeisterschaft.
Die aktuelle Fernschachpartie ist diesmal die Partie Kloster,Josef (2188) - Hesse,Olaf (2131) [B81] corr 45. DFM/Endrunde BdF-Schachserver, 2015, die von Herbert Bellmann ausführlich kommentiert wurde.

Die Monatszeitschrift Rochade Europa erscheint mit zwölf Ausgaben jährlich. Ein Jahresabonnement kostet derzeit 46,80 Euro. Die Einzelausgabe kostet 4,50 Euro. Rochade Europa ist offizielles Verkündungsorgan zahlreicher Verbände im Deutschen Schachbund. (es)

Besuchen Sie Rochade Europa doch einmal auf ihrer Homepage! (es)

Rochade Europa im Internet besuchen ...
 
Vereinsschädigendes Fehlverhalten von Spielern
Im internationalen Spielbetrieb der ICCF fiel ein deutscher Spieler durch unsportliches Verhalten auf, indem er seinen Mitspieler u.a. unter Verwendung politischer Parolen beleidigte. Gemäß den ICCF-Richtlinien wurden alle seine laufenden Partien genullt und der Spieler mit einer zweijährigen Sperre belegt.

Der Vorstand des Deutschen Fernschachbundes e.V. wertet derartiges Verhalten von Spielern als für den Verein schädigend und geht im Einzelfall dagegen vor. (Stephan Busemann)
 
Umfragen auf der BdF-Homepage
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) wurde unter dem Navigationseintrag Dialog/Umfragen wieder eine neue Umfrage eingestellt.

In der neuen Umfrage möchten wir gerne von Ihnen wissen …

Welche Bedenkzeiten bevorzugen Sie in Ihren Turnieren:

Sie können unter den folgenden Antwortalternativen wählen:

- Ich bevorzuge eine Bedenkzeit von 30 Tagen für 10 Züge
- Ich bevorzuge eine Bedenkzeit von 40 Tagen für 10 Züge
- Ich bevorzuge eine Bedenkzeit von 50 Tagen für 10 Tage
- Mir würde eine Gesamtbedenkzeit von 90 Tagen für die Partie entgegenkommen
- Mir würde eine Gesamtbedenkzeit von 150 Tagen für die Partie gefallen
- Ich bevorzuge Turniere im Rapid-Schach-Modus
- Mir ist jede Bedenkzeit recht
- Diese Umfrage interessiert mich nicht

Noch bis zum 25. April 2017 können Sie sich an dieser Umfrage beteiligen. Wir freuen uns auf Ihre Stimmabgabe!

Das Ergebnis der vorherigen Umfrage zu dem Thema Welches sind Ihre Gründe für Ihre (Nicht-) Teilnahme am Turniersystem Dino 2017? sowie auch alle anderen bisherigen Umfragen und ihre Ergebnisse finden Sie im Umfragebereich der BdF-Homepage.

Besuchen Sie doch einmal die Umfrageseite! (es)

Die Übersichtsseite der Umfragen auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
49. Deutsche Fernschachmeisterschaft gestartet
Am 03.04.2017 starten die Vorrunden-Grupen der 49.Deutschen Fernschachmeisterschaft (49. DFM) mit 69 Teilnehmern.

Darunter befinden sich eine Frauen-Großmeisterin, 9 SIM, 7 IM, 3 CCM, 3 CCE, 3 NFMK und 18 NFM-Bronze.

Es gibt eine Postgruppe mit 9 Teilnehmern und 4 Servergruppen mit je 15 Teilnehmern.

Der Vorstand des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg und nette Kontakte unter den Fernschachfreunden. (Andreas Bartsch)
 
Ausschreibung 11. Deutsche Chess960-Fernschachmeisterschaft
Die 11. Deutsche Chess960-Fernschachmeisterschaft ist ausgeschrieben. Turnierstart der Vorrunde ist der 19. Juni 2017. Der Start der Endrunde wird nach Fortschritt geplant. Meldeschluss ist am 05. Juni 2017.

Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder des BdF.

Alle weiteren wichtigen Einzelheiten sind der Turnierausschreibung zu entnehmen, die auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) unter dem Navigationseintrag Turniere/Turnierangebote/Aktuell ausgeschriebene Meisterschaften zu finden ist.

Schauen Sie doch einmal in die Turnierausschreibung und nehmen Sie teil an dieser einmal etwas anderen Variante des Schachspiels! (es)

Zur Turnierausschreibung der 11. Chess960-FSM ...
 
Finale 19. Deutscher Fernschachpokal gestartet
Am 20.03.2017 ist die Finalrunde des 19. Deutschen Fernschachpokalturniers (Hermann Heemsoth-Cup) gestartet. Für diese Finalrunde haben sich 11 Fernschachfreunde qualifiziert. Darunter befinden sich 4 SIM und 2 IM.
Es nehmen teil: 1. Christian Vormelker (Neukloster) 2. Elmar Kaiser (Tauberbischofsheim) 3. Markus Boos (Wuppertal) 4. Hans-Jürgen Isigkeit (Stralsund) 5. Friedrich Wolfenter (Stuttgart) 6.Dieter Uecker (Berlin) 7. Olaf Hesse (Freiberg) 8. Stefan Bißmann (Langenfeld) 9. Dr. Roland Even (Düsseldorf) 10. Georg Windhausen (Berlin) und Detlef Rook (Heilbronn).

Der Deutsche Fernschachbund e. V. wünscht allen Teilnehmern spannende Partien und viel Erfolg. (es)
 
Fernschach-Weltcups
XVII. Weltcup (Server)
Es ist unverändert spannend in diesem Finale. Der Russe Kirill Valerievich Oseledets kann nach wie vor mit derzeit 8 Punkten und seiner letzten offenen Partie unserem deutschen Spieler Matthias Gleichmann (8.5 Punkte - alle Partien beendet) noch die Tabellenführung nehmen.

18. Weltcup (Server)
Reinhard Moll hat jetzt die Tabellenführung übernommen. Mit 8,5 Punkten (+2) aus 15 beendeten Partien nimmt er derzeit Platz 1 ein. Und er hat noch eine Partie offen. Auf Platz 2 folgt Rainer Zajontz mit 8 Punkten aus 16 Partien, allerdings hat er alle Partien beendet. Stefan Ulbig belegt aktuell Platz 4 mit 7 Punkten (+1) bei noch drei offenen Partien. Matthias Gleichmann ist derzeit mit 4,5 Punkten aus 9 beendeten Partien, aber bei noch 7 offenen Partien auf Platz 15 zu finden. (es)
 
Zusammenfassung aus dem Nachrichtendienst des BdF
Thematurniere beendet
Im Thematurnier T245-B05-S, Aljechin Verteidigung – Moderne Variante, siegte mit 6,5 Punkten aus 8 Partien Uwe Mehlhorn.
Im Thematurnier T252-C57-S, Fegatello-Gambit, siegte mit 6,5 Punkten. aus 8 Partien Uwe Mehlhorn.
Im Thematurnier T243-B22-S Sizilianisch (Alapin-Variante) siegte mit 6,5 Punkten aus 8 Partien Frank Fritsche.
Herzlichen Glückwunsch!

Deutscher Senioren-Fernschach-Cup

Der 9. Deutsche Senioren-Fernschach-Cup (9. DSFC-V) startet am 15.03.2017. Gespielt wird in 4 Post- und 6 Servergruppen.
Der Deutsche Fernschachbund e. V. wünscht allen Teilnehmern spannende Partien und viel Erfolg. (es)

 
Nachrichten aus dem DSB
Bundesvereinskonferenz
Erstmalig führen der Deutsche Schachbund und die Deutsche Schachjugend eine bundesweite Vereinskonferenz durch. Wir wollen nicht theoretisch über das fachsimpeln, was eventuell Vereine alles tun sollen, tun können.
Wir möchten, dass die Verbandsspitzen der Bundesebene mit den Vereinen ins Gespräch kommen.
Wir wollen, in drei Workshopphasen diskutieren,
- vor welchen Herausforderungen die Vereine stehen und welche Antworten sie darauf geben,
- welche Ideen, Konzepte sie entwickelt haben, um Mitglieder zu halten und zu gewinnen,
- welche Antworten sie auf den vermeintlichen Mangel an Ehrenamtlichen haben.
Die Teilnehmer können aus verschiedenen Workshops selbst auswählen, welche Themen ihnen besonders am Herzen liegen und wo ihr Verein Nachholbedarf hat. Natürlich werden die Ergebnisse und Diskussionen aus allen Workshops vor Ort im Nachgang zusammengefasst, so dass keiner etwas verpasst.
Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos!

Zentrale Endrunde

Soviel Weltkasse auf engstem Raum hat Berlin seit den Schnell- und Blitzschachweltmeisterschaften im Oktober 2015 nicht mehr gesehen! Alle 16 Mannschaften aus der Schachbundesliga und alle 12 Mannschaften aus der 1. Frauenbundesliga treffen sich Ende April für drei Tage in der Hauptstadt zur gemeinsamen Endrunde. Ein Novum in der Geschichte des deutschen Schachs! Über 70 Großmeister und Großmeisterinnen sind zu Gast im Hotel Maritim in der Stauffenbergstraße im Herzen Berlin's.

UKA German Masters 2017

Wie gehabt wird auch das diesjärige German Masters (sponsored by UKA) wieder eingebettet sein in den Dresdner Schachsommer, der 2017 das "Silberne Jubiläum" also sein 25jähriges Bestehen feiert. Der Dresdner Schachsommer (29. Juli bis 6. August) bietet dieses Jahr nicht nur einen sagenhaften Preisfonds von 30.000 Euro sondern auch spannende Schachunterhaltung mit dem traditionellen Open und Elo-Blitzturnier, dem Challenge zum Masters für die deutschen Titelträger (Elo >2200) und natürlich dem German Masters (sponsored by UKA) für die 8 besten deutschen Schachspieler.

(Diese und andere Nachrichten finden Sie auf der stets aktuellen Website des Deutschen Schachbundes e.V.) (es)

Die Website des Deutschen Schachbundes e.V. besuchen ...
 
BdF-/Fernschach-Chat: Termine April 2017
Im Monat April 2017 findet unser 14-tägiger BdF-/Fernschach-Chat an den folgenden Terminen jeweils wie gewohnt um 20.00 Uhr statt:

Dienstag, 11. April und 25. April

Merken Sie sich diese Termine doch schon einmal vor und nehmen Sie an unserem BdF-/Fernschach-Chat teil! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Registrieren Sie sich rechtzeitig am System, wenn Sie teilnehmen möchten!

Auf der BdF-Homepage ist der Chat auch über den Navigationseintrag Dialog/BdF-Chat zu erreichen.

Übrigens sind in unserem BdF-Veranstaltungskalender, den Sie auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag Infos/Termine & Events aufrufen können, die Chat-Termine, aber auch alle anderen wichtigen und interessanten Termine eingetragen und können so jederzeit von Ihnen abgerufen werden! (es)

Einen Blick in den BdF-Varanstaltungskalender werfen ...
 
Fernschach-Europameisterschaften
Finale 9. Europa-Mannschaftsmeisterschaft
Deutschland hat jetzt nur noch eine offene Partie und liegt nach wie vor auf Platz 5 (+5). Russland steht mit +15 bereits als Sieger fest. Es folgen Slowenien (+11), Italien (+9) und Schweden (+6). (es)

Zur Tabelle der 9. Europa-Mannschaftsmeisterschaft ...
 
Mitgliederversammlung 2017 des Vereins BdF-Zugvogel
In der Zeit vom 17.03.2017 bis 19.03.2017 fand die virtuelle Mitgliederversammlung 2017 des Vereins BdF-Zugvogel - Verein der Freunde und Förderer des BdF-Schachservers - statt.

Gemäß der Tagesordnung wurde dem Vorstand für das Jahr 2016 einstimmig die Entlastung erteilt. Zudem wurden für die Amtszeit 01.02.2017 bis 31.01.2019 ein neuer Vorstand und ein neuer Kassenprüfer gewählt.

Entsprechend ihren Kandidaturen wurden mehrheitlich gewählt:

Vorsitzender: Dr. Stephan Busemann
Geschäftsführerin: Elke Schludecker
Schatzmeister: Frank Hoffmann
Beisitzer: Torsten Schmidt
Beisitzer: Heiko Krauß

Zum Kassenprüfer wurde Stefan Fröhlich gewählt.

Das Protokoll zur Mitgliederversammlung kann auf der Homepage des Vereins unter "News" eingesehen werden. (es)

Den Verein BdF-Zugvogel im Internet besuchen ...
 
Von Mitglied zu Mitglied
Es wurde keine Mitteilung zur Veröffentlichung in dieser Newsletter-Ausgabe übermittelt.

*****

Diese Rubrik steht für die Mitglieder bereit, um Infos, Kleinanzeigen und manches mehr in der (Fern-) Schachgemeinde bekannt zu geben. Haben Sie der Fernschachgemeinde etwas mitzuteilen, vielleicht den Termin eines Turniers, eine Idee, eine nette Wendung in einer Partie? Haben Sie eine nicht-kommerzielle "Kleinanzeige" mit schachlichem Inhalt? Dann wäre diese Rubrik das geeignete Medium! Senden Sie Ihren Veröffentlichungswunsch bitte per eMail an die Adresse bdfhomepage@gmx.de. (ub)

==================================================

Freundliche Grüße
Ihr Deutscher Fernschachbund e. V. (BdF)