BdF-Newsletter - Juli 2016
Liebe Fernschachfreundinnen und Fernschachfreunde,

heute erhalten Sie den neuen BdF-Newsletter Juli 2016! Sommerzeit ist ja auch Ferienzeit und so haben wir diesmal für Sie ein besonders schönes sommerliches Ferienpaket zusammengestellt mit interessanten und wissenswerten Informationen zum Fernschach im Deutschen Fernschachbund e.V. (BdF) und im Weltfernschachbund ICCF.

Wir hoffen, dass Ihnen die Lektüre des neuen Newsletters wieder viel Freude bereitet und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Den nächsten Newsletter erhalten Sie dann wieder zum Ultimo im Monat August 2016!

Hier noch kurz zu den Abkürzungen, die Sie am Fuße eines jeden Beitrages finden: "ub" kennzeichnet Uwe Bekemann als Autor, "hji" Hans-Jürgen Isigkeit und "es" Elke Schludecker als Autorin.

(Elke Schludecker, PR-Assistentin des BdF)

Jetzt aber zu den Inhalten des neuen Newsletters … 

1. Fernschachpost Ausgabe 5/2016
2. BdF-Kassenbericht 2014
3. 8. Deutscher Senioren-Fernschach-Cup ausgeschrieben
4. Einladungsturniere des tschechischen Verbandes
5. Providerwechsel
6. Internationaler Schiedsrichter: Matjaz Pirs
7. Neuer Mitarbeiter des BdF: Stefan Bißmann
8. Fernschach-Olympiaden
9. 9. und 10. Deutsche Betriebssport-Fernschachmeisterschaft beendet
10. BdF-Mitarbeiter privat
11. BdF-Wiki
12. Neues Thematurnier des BdF
13. Informationen zu Seniorenturnieren
14. Ehrenamtlicher Helfer gesucht
15. BdF-Chat
16. Neue ICCF-Titel
17. Umfragen auf der BdF-Homepage
18. Vorgestellt: Artikel unseres Hauptsponsors
19. 61. Deutsches Fernschachtreffen 2016
20. Semifinals der Europameisterschaften (individual) ausgeschrieben
21. August-Ausgabe der Rochade Europa
22. Fernschach-Weltmeisterschaften
23. Rezensionen auf der BdF-Homepage
24. Neue Fernschach-Wertungszahlen (FWZ) online
25. Neue Partienarchiv-Updates verfügbar
26. Internationale Titel und Normen
27. 12. Deutsche Rapid-Fernschachmeisterschaft beendet
28. Fernschach-Europameisterschaften
29. Fernschach-Länderkämpfe des BdF
30. Fernschach-Weltcups
31. Neue Titelvergabe: Nationaler Fernschachmeister (Bronze)
32. Zusammenfassung aus dem Nachrichtendienst des BdF
33. Nachspielecke auf der BdF-Homepage
34. BdF-Damen-Einladungsturnier Smaragd 05 beendet
35. 2. Landesmeisterschaft des Fernschachbundes NRW beendet
36. Nachrichten aus dem DSB
37. Matthias Gleichmann gewinnt Krystyna Radzikowska Memorial
38. Einstieg in die E-Mail-Pyramide wieder möglich
39. FSB-NRW gewinnt Länderkampf gegen FSB-Thüringen
40. (Urlaubs-)Abwesenheiten
41. Von Mitglied zu Mitglied (mit einem Beitrag von Uwe Bekemann)
 
Fernschachpost Ausgabe 5/2016
Die Ausgabe 5/2016 der Zeitschrift Fernschachpost ist vor wenigen Tagen an die Abonnenten ausgeliefert worden. Einmal mehr haben diese frei Haus einen Reigen aus Partien, Artikeln, Nachrichten und mehr erhalten. Die wesentlichen Inhalte des neuen Heftes sind:

Ein Doppelporträt der beiden Spielerinnen Kirstin Achatz und Elke Schludecker. Sie sind im Gleichschritt auf das Meistertreppchen zur 25. Deutschen Frauen-Fernschachmeisterschaft gestiegen. Mit zwei kommentierten Partien stellen sie unter Beweis, welch scharfe Klinge sie auf dem Fernschachbrett zu führen wissen.
Eine Besonderheit der genannten Meisterschaft lag darin, dass gleich drei Damen auf den ersten Platz kamen. Jessica Schwamberger, die Dritte im Bunde, konnte leider nicht zum Porträt begrüßt werden.

Und Elke Schludecker erscheint gleich darauf ein zweites Mal im Heft, diesmal aber als Autorin. Sie hat in der von ihr geführten Rubrik "Die Lesse- und Schmökerinsel" das  Matt der Anastasia unter die Lupe genommen. Kennen Sie nicht? Dann zählen Sie hoffentlich zu den Abonnenten der Fernschachpost, damit sich daran etwas ändern kann!

Die besondere Fernschachpartie, gleich der nächste Dauerläufer im Heft, wartet mit einem Experiment auf. Dieses besondere Beispiel aus der Praxis kommt gleich doppelt vor, aber unterschiedlich kommentiert, und zwar von den beiden Protagonisten persönlich. Friedrich Wolfenter und Olaf Hesse haben die Partie geführt und individuell kommentiert.

Grundsätzlich wartet jede Fernschachpost-Ausgabe mit zwei Rezensionen auf, so auch die aktuelle. Schachphänomen Paul Morphy von Otto Dietze und Tal - move by move von Cyrus Lakdawala hat Uwe Bekemann unter die Lupe genommen und die Ergebnisse seiner Arbeit für die Leserinnen und Leser zu Papier gebracht.

Was wäre die Fernschachpost ohne die Beiträge zur Eröffnungstheorie von Jerzy Konikowski? Auf jeden Fall um ein Highlight ärmer. Und deshalb finden die Leserinnen und Leser auch diesmal wieder den beliebten Beitrag im Heft. Jerzy Konikowski schreibt über Französich mit 3...h6 [ECO C10]. Sehr interessant!

Fernschach vor 50 Jahren - nun bereits im zweiten Jahr beliebte Serie mit Heftbeiträgen immer aus der Feder von Friedrich Wolfenter. Es ist immer wieder erstaunlich zu lesen, was die Fernschach-Welt vor 50 Jahren ausgemacht und interessiert hat.

Seit vielen Jahren arbeitet der Deutsche Fernschachbund e.V. mit der Künstlerin Elke Rehder zusammen. Mit Erlaubnis der berühmten Künstlerin aus Barsbüttel in Deutschlands Norden sind bereits einige Hefte mit einem Coverbild aus ihrem Schaffen verziert worden, so auch diesmal.
Elke Rehder ist am ExpoChess Festival und Schach-Kongress im Juli in Spanien beteiligt. Die Fernschachpost berichtet.

Auch die Post-Spieler sind international in Länderkämpfen aktiv. Ihre Ergebnisse sind seit mehreren Heften Standard-Inhalt der Fernschachpost.

Auch die Kurzpartienparade ist wieder präsent. Kurzsiege im Fernschach sind immer wieder ein Beweis dafür, dass auch in der Computerzeit im Fernschach Einfälle und Reinfälle auf 64 Feldern möglich bleiben.

Partien aus verschiedenen Turnieren, auch ein Dauerbrenner in der Fernschachpost, dürfen nie fehlen. Im aktuellen Heft sind wieder eindrucksvolle Beispiele aus der Praxis vertreten. Drucktechnisch in Szene gesetzt hat sie Mario Giesel.

Noch 2,5 Monate, dann erklingt der Startschuss zum Fernschachtreffen 2016 in Rotenburg (Wümme). Die Leserinnen und Leser finden neue Informationen zum Treffen im Heft.

Ausschreibungen, Ergebnisse, Unter´m Hammer (kostenlose Kleinanzeigen), Mitteilungen des BdF und ICCF-Nachrichten machen die Fernschachpost 5/2016 komplett.

Die Inserenten sind die Firmen Niggemann und Ullrich.
Und nicht vergessen: Wer die Fernschachpost liest, hat und weiß mehr vom Fernschach!


Besuchen Sie auch die Website der Fernschachpost (ub)

Die Fernschachpost im Internet besuchen ...
 
BdF-Kassenbericht 2014
Der Kassenbericht des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) wurde für das Jahr 2014 erstellt und ist jetzt auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag Infos/Mitteilungen/Kassenberichte einsehbar. (es)

Den BdF-Kassenbericht 2014 einsehen ...
 
8. Deutscher Senioren-Fernschach-Cup ausgeschrieben
Der 8. Deutsche Senioren-Fernschach-Cup (8. DSFC) ist ausgeschrieben.
Voraussichtlicher Meldeschluss ist der 15.10.2016, voraussichtlicher Turnierstart ist im November 2016.

Teilnahmeberechtigt sind alle Spielerinnen und Spieler, die ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben und im Kalenderjahr des Vorrundenstarts mindestens 60 Jahre alt sind oder noch in diesem Kalenderjahr 60 Jahre alt werden. Eine Mitgliedschaft im BdF ist Teilnahmevoraussetzung.

Alle weiteren wichtigen Einzelheiten sind der Turnierausschreibung zu entnehmen, die auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) unter dem Navigationseintrag Turniere/Turnierangebote/aktuell ausgeschriebene Pokalturniere zu finden ist. (es)

Zur Ausschreibung des 8. DSFC ...
 
Einladungsturniere des tschechischen Verbandes
Der tschechische Verband hat 4 Einladungsturniere ausgeschrieben, zu denen jeweils ein deutscher Spieler eingeladen ist:

Czech Invitational 2016 - Morava 01
Kategorie 3 - 4
Normen: SIM (falls Kat.4 erreicht wird), IM, CCM , CCE

Ein deutscher Spieler mit Elo 2326+ auf der Eloliste 2016/4

Czech Invitational 2016 - Svratka 02
Kategorie 3 - 4
Normen: SIM (falls Kat.4 erreicht wird), IM, CCM , CCE

Ein deutscher Spieler mit Elo 2326+ auf der Eloliste 2016/4

Czech Invitational 2016 - Dyje 03
Kategorie 1 - 2
Normen: IM, CCM , CCE

Ein deutscher Spieler mit Elo 2276+ auf der Eloliste 2016/4

Czech Invitational 2016 - Odra 04
Kategorie 1 - 2
Normen: IM, CCM , CCE

Ein deutscher Spieler mit Elo 2276+ auf der Eloliste 2016/4

Interessierte werden gebeten, sich bis zum 31. August beim Präsidenten Praesident@Fernschachbund.com zu melden.

Alle Gruppen werden im vierten Quartal 2016 starten, sollen 15 Teilnehmer umfassen und mit einer Bedenkzeit von 50 Tagen für 10 Züge gespielt werden. (Uwe Staroske)
 
Providerwechsel
Unter anderem auch im BdF-Newsletter hatten wir vor wenigen Wochen darüber informiert, dass es zu Funktionsausfällen in verschiedenen Bereichen der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) gekommen war, die auf Fehler beim damaligen Provider zurückgingen und vom BdF nicht beseitigt werden konnten. Aus diesen Erfahrungen heraus wurden die Konsequenzen gezogen und ein Providerwechsel vorgenommen.
Inzwischen sind alle Domains mit allen Inhalten zu einem neuen Provider umgezogen. Mit Ausnahme - aktuell noch - der Mannschaftsforen sind auch alle Dienste wieder hergestellt worden. Die BdF-Homepage bietet damit inzwischen wieder zuverlässig den gewohnten Service.
Sollten Sie auf noch unentdeckte Fehler stoßen, geben Sie bitte eine Information an den Webmaster des BdF, PR-Manager Uwe Bekemann (bekemann@gmx.de), damit auch diese dann noch kurzfristig beseitigt werden können.

Die beschriebenen Ausfälle bitten wir zu entschuldigen! (ub)
 
Internationaler Schiedsrichter: Matjaz Pirs
Bereits seit Jahren leitet Matjaz Pirs erfolgreich internationale Turniere - nunmehr wurde ihm durch den ICCF der ehrenvollen Titel „Internationaler Schiedsrichter“ verliehen!
Alle Voraussetzungen qualitativer und quantitativer Art für diesen Titel werden von Matjaz Pirs erfüllt, sodass der Titelverleihung nichts mehr im Wege stand.

Wir gratulieren Matjaz Pirs sehr herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung und wünschen viel Spaß und Erfolg bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe!

Angesichts der vielen internationalen Turniere, die jedes Jahr gestartet werden, ist es für den Deutschen Fernschachbund e. V. von hoher Relevanz, aktive Internationale Schiedsrichter in seinen Reihen zu haben. (Uwe Staroske)
 
Neuer Mitarbeiter des BdF: Stefan Bißmann
Auf den Aufruf des PR-Managers Uwe Bekemann, es mögen sich Fernschachfreunde melden, die die Betreuung der von ihm in MS Access programmierten Verwaltungsprogramme für die Mitgliederverwaltung des Schatzmeisters und die Spieler- und Turnierverwaltung des Turnierdirektors zu übernehmen bereit sind, haben zwei Fernschachfreunde die Bereitschaft zur Übernahme der Aufgabe erklärt.

Ab 05.07.2016 übernimmt Stefan Bißmann die technische Betreuung beider Anwendungen, die damit nach rund 10 bzw. rund 7 Jahren in neue Hände gehen. Stefan Bißmann bringt ausgezeichnete Voraussetzungen für diese Tätigkeit mit, da er ausgebildeter Informatiker ist und beruflich mit Access zu tun hat.

Wir danken Stefan Bißmann herzlich für die Übernahme dieser interessanten und wichtigen ehrenamtlichen Aufgabe und wünschen ihm allzeit Spaß und Freude an der Arbeit! (ub)
 
Fernschach-Olympiaden
10. Olympiade der Damen
Der Team-Captain unserer deutschen Spielerinnen GM Matjaz Pirs hat uns am 09.07.2016 den folgenden Bericht zugesandt:

Die 10. Damen-Olympiade startete am 1. September 2015 mit 12 Mannschaften und mit der Teilnahme einer starken deutschen Mannschaft in Besetzung ...
Brett 1 LGM Svetlana Kloster,
Brett 2 LGM Barbara Bolz,
Brett 3 LGM Kirstin Achatz,
Brett 4 Irene Neuburger (mit ihrem Debut in der Mannschaft).

In starker Konkurrenz befinden sich vorne Polen mit 8 Siegen /27 Partien vor der Ukraine 8 Siegen /25 Partien, Russland 6 Siegen /26 Partien, Litauen 9 Siegen /23 Partien, Slowakei 9 Siegen /22 Partien, Italien 6 Siegen /21 Partien und Rumänien 7 Siegen /20 Partien.
Die deutschen Frauen schlagen sich tapfer in dieser schwierigen Konkurrenz. Dies belegt, dass erst 7 Partien beendet sind mit 5 Siegen. In den restlichen 37 offenen Partien wird Deutschland alles geben, um bestmögliche Resultate zu erreichen. Wie in allen schwierigen Wettbewerben wird wahrscheinlich erst zum Ende über die ersten 3 Plätze entschieden.
Ich wünsche den Teilnehmerinnen viel Erfolg bei der Beendigung der offenen Partien.
ICCF GM Matjaz Pirs
TC 10. OL Nationalmannschaft

19. Olympiade (Post)
An Brett 2 trennten sich der Schweizer Dr. Jens Uwe Klügel und der Brasilianer Sérgio Badolati Remis. Weitere Ergebnisse gibt es in dieser erst kürzlich gestarteten Finalrunde noch nicht zu vermelden.

20. Olympiade (Sever)
Kurz nach dem Start des Finales der 19. Olympiade (Post) ist jetzt auch die Finalrunde der 20. Olympiade (Server) gestartet. Für Deutschland treten hier an den Start: Brett 1: Dr. Matthias Kribben, der auch Team-Captain der Mannschaft ist, Brett 2: Arno Nickel, Brett 3: Dr. Stephan Busemann, Brett 4: Reinhard Moll, Brett 5: Robert Bauer und Brett 6: Matthias Gleichmann.
Wir wünschen unseren deutschen Spielern viel Erfolg! (es)
 
9. und 10. Deutsche Betriebssport-Fernschachmeisterschaft beendet
Das Finale der 9. Deutschen Betriebssport-Fernschach-Meisterschaft (Mannschaft) ist beendet. Das Ergebnis stand schon länger fest und die letzte Partie, die jetzt erst beendet wurde, hatte keinen Einfluss mehr auf die Platzierung.
Platz 1 belegt die Mannschaft R+V Versicherungen I mit dem Mannschaftsführer Frank Schneider. Platz 2 geht an R+V Versicherungen II mit dem Mannschaftsführer Ulrich Baumann und auf Platz 3 ist Deutsche Rentenversicherung Hessen I mit dem Mannschaftsführer Peter Wolff zu finden.

Und auch das Finale der 10. Deutschen Betriebssport-Fernschachmeisterschaft (Mannschaft) ist beendet.
Es gab eine spannende Entscheidung bis zur letzten Partie, denn die beiden Erstplatzierten hatten jeweils 7 Mannschaftspunkte auf dem Konto. Durchsetzen konnte sich letztlich die Mannschaft R+V Versicherungen I mit einem Vorsprung eines Brettpunktes gegen die Kollegen der R+V Versicherungen II. Den dritten Platz auf dem Siegerpodest belegt das Team Deutsche Rentenversicherung Hessen I mit 4 Mannschaftspunkten.

Allen Siegermannschaften herzlichen Glückwunsch!

Einen Medaillenspiegel gibt es auf der Betriebssportseite, die auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) unter dem Navigationseintrag Turniere/Turnierangebote/Spezielle Spielbereiche zu finden ist. (es)

Die Betriebsssport-Seite besuchen ...
 
BdF-Mitarbeiter privat
In dieser Newsletter-Ausgabe stellen wir Ihnen vor …

Matjaz Pirs, Referent für Leistungssport (Europameisterschaften und Einladungsturniere)


1. Wann und wo geboren?
in Maribor/Slowenien am 06.05.1956.

2. Familienstand, Kinder?
geschieden, 2 Söhne

3. Berufsausbildung, berufliche Tätigkeit?
Jurist, jetzt tätig als selbständiger Schachtrainer - spezialisiert für Nah- und Fernschachtraining.

4. Hobbys?
Doppelkopf spielen, Gartenarbeit

5. Was ist Fernschach für dich, was bedeutet es für dich?
Fernschach ist eine Trainingsmethode für meine Arbeit, weil man beim Fernschach spielen systematische Arbeit lernt.

6. Warum engagierst du dich im BdF, was gefällt dir an der Arbeit, was missfällt dir?
Ich versuche Leuten zu helfen, leichter Fernschachprobleme anzugehen und bessere Resultate zu erreichen. Als Leistungsreferent versuche ich mein Wissen weiterzugeben an Spieler, die zukünftig für die deutsche Nationalmannschaft spielen. Als Organisator von Einladungsturnmieren arbeite ich eng mit Dr. Uwe Staroske zusammen und damit ermöglichen wir deutschen Spielern gute Turniere ohne Bezahlung von Startgeld zu spielen. Im Prinzip missfällt mir nichts. Ich muss aber mit Kritik von Personen umgehen, die nicht für die Nationalmannschaft berücksichtigt sind. Ich versuche wenn Klärungsbedarf besteht, individuell Probleme auszuräumen.

7. Deine Ziele für die Zukunft?
Schwierig. Ich versuche auch in Zukunft im BdF meine Arbeit fortzusetzen und persönlich im Fernschach neue Varianten zu testen und zu entwickeln. (es)
 
BdF-Wiki
Der Ausfall des BdF-Wikis aufgrund der Providerprobleme, die an anderer Stelle dieses Newsletters beschrieben werden, und der damit bedingte Umzug zu einem neuen Provider wurde genutzt, um das BdF-Wiki technisch und inhaltlich auf einen neuen Stand zu hieven. Vor allem wurden zahlreiche Aktualisierungen und Ergänzungen vorgenommen. Zu den neuen Themen zählen beispielsweise die neuen ICCF-Titel Correspondence Chess Expert und Correspondence Chess Master, aber auch Beiträge zum Turnierausschuss sowie zum Spielausschuss des Deutschen Fernschachbundes e.V. Sollten Sie Inhalte vermissen, so teilen Sie dies bitte PR-Manager Uwe Bekemann mit, oder - fügen Sie diese Inhalte selbst ein! Im Wiki steht, wie es geht! (ub)

Das BdF-Wiki aufrufen und sehen, was es alles weiß ...
 
Neues Thematurnier des BdF
Für den Zugaustausch auf dem Server wird das folgende neue Thematurnier angeboten:

T246-C90-S, Spanische Partie, Breyer-System (Pilnik-Variante), 1. e4 e5 2. Sf3 Sc6 3. Lb5 a6 4. La4 Sf6 5. O-O Le7 6. Te1 b5 7. Lb3 d6 8. c3 O-O 9. d3, Server.

Im Repertoirebuch Bologan´s Ruy Lopez, New In Chess 2015, wird die Variante intensiv betrachtet. Eine Rezension zum Buch ist auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. zu finden (Service/Rezensionen).

Das Nenngeld beträgt wie gewohnt 2,50 Euro.

Alle aktuell angebotenen Themen sind auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag Turniere/Turnierangebote/Dauerausschreibungen zu finden. Schauen Sie doch einmal in die Themenübersicht! (es)

Die Themenübersicht auf der BdF-Homepage anschauen ...
 
Informationen zu Seniorenturnieren
Starttermin für das Finalturnier des 1. Senioren-Fernschach-Cup (1. DSFC) sowie der Vorrunden des 7. DSFC ist der 08. August 2016.

Die Finalturniere der DSFM Serie 2014 Turniere B, D und E starten im August 2016. Die genannten Turniere werden auf dem BdF-Schachserver ausgetragen.

Das Finalturnier DSFM Serie 2014 Turnier C wird per Post ausgetragen. In diesem Turnier starten alle Postgruppensieger der Vorrunden DSFM2014 Turniere B bis E. Das Turnier startet sobald alle Postgruppen beendet sind.
Bei teilnahmeberechtigten Spielern, von denen bis zum 22.7.2016 keine Absage erfolgte, wird die Teilnahme vorausgesetzt.

Die Ausschreibung für die 77. DSFM erfolgt im Oktober 2016.

Eine aktualisierte Tabelle zum Zwischenstand der 73. DSFM (Stand 18.07.2016) ist auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) unter dem Navigationseintrag Jung&Alt/Frauen/BdF-Seniorenseite zu finden. (es)

Die BdF-Seniorenseite aufrufen ...
 
Ehrenamtlicher Helfer gesucht
Für die Beseitigung von Problemen auf der BdF-Spielwiese wird ein ehrenamtlicher Helfer gesucht, der kleinere Anpassungen in PHP übernehmen kann.
Auf eine Kontaktaufnahme freut sich der Betreuer der BdF-Spielwiese, Michael Müller-Töpler (muellertoepler@outlook.de). (ub)

 
BdF-Chat
Über viele Jahre hinweg wurde im Abstand von zwei Wochen ein BdF-Chat angeboten, dessen Termine sowohl im BdF-Newsletter bekanntgegeben als auch im Terminkalender "Termine & Events" auf der BdF-Homepage eingetragen wurden. Das Interesse an diesem Angebot war zuletzt soweit gesunken, dass sich die Fortsetzung nicht mehr als sinnvoll erwies. Es wurde deshalb seine Aufgabe geplant. Vorab aber wurde im Forum des Deutschen Fernschachbundes e.V. eine Beteiligung der Mitglieder eingeleitet. Hier zeigte sich, dass von verschiedenen Nutzern das Interesse an der Fortsetzung des Angebotes besteht. Eine zur Frage eingeleitete Umfrage kommt zu einem ähnlichen Ergebnis. So könnte es sich doch lohnen, weiterhin einen BdF-Chat durchzuführen.
Inzwischen wurde ein neues Chat-System installiert, das mehr Komfort bietet. Auch ist hierüber eine Benutzerverwaltung möglich. Dieses System kann aktuell auf Herz und Nieren getestet werden. Im Anschluss daran wird entschieden, ob dieses System in einen Echtbetrieb übernommen oder abschließend entfernt wird. Nutzen Sie die Gelegenheit, registrieren Sie sich (natürlich kostenlos) und testen Sie das System und bilden Sie sich Ihre Meinung darüber! (ub)

Das neue System für einen BdF-Chat aufrufen ...
 
Neue ICCF-Titel
Seit Anfang 2016 gibt es zwei neue Titel im ICCF: Den Correspondence Chess Master sowie den Correspondence Chess Expert.
Beide Titel ersetzen die bisherigen Damentitel Frauen - Großmeisterin und Internationale Fernschachmeisterin und haben die gleichen Anforderungen.
Zur Titelerreichung sind zwei Normen und mindestens 24 Partien nötig. Eine Norm zum Correspondence Chess Master entspricht einer Elo Performance von 2300 und eine Norm zum Correspondence Chess Expert einer Performance von 2150.

Frauen, die in den nächsten 5 Jahren einen dieser Titel erzielen, haben ein Wahlrecht, ob sie den Damentitel oder den neutralen Titel führen möchten. (Uwe Staroske)
 
Umfragen auf der BdF-Homepage
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) ist unter dem Navigationseintrag Dialog/Umfragen wieder eine neue Umfrage zu finden!

Diesmal möchten wir gerne von Ihnen wissen …

Wie steht es um Ihr Interesse an einem BdF-Chat?

Unter den folgenden Antwortalternativen können Sie wählen:

- Ich habe generell ein hohes Interesse.
- Ich habe Interesse, wenn der Zeitpunkt und die Themen passen.
- Ich könnte mir sporadisch eine Teilnahme vorstellen, wenn ich gerade mal Lust dazu habe.
- Mein Interesse ist generell gleich null.
- Mein Interesse ist gering, weil die Diskussionen zerfasern oder abschweifen würden.
- Mein Interesse ist aus Gründen gering, die hier nicht genannt werden.
- Ich bin dagegen, dass der BdF überhaupt einen Chat anbietet oder über das Angebot neu nachdenkt.
- Diese Umfrage interessiert mich nicht.

Noch bis zum 20. August 2016 können Sie sich an dieser Umfrage beteiligen. Wir freuen uns auf Ihre Stimmabgabe!

Das Ergebnis der vorherigen Umfrage zu dem Thema Wie steht's um Ihre Teilnahme 20. Deutschen Fernschach-Pokalturnier? sowie auch alle anderen bisherigen Umfragen und ihre Ergebnisse finden Sie im Umfragebereich der BdF-Homepage. Besuchen Sie doch einmal die Umfrageseite! (es)

Die Übersichtsseite der Umfragen auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Vorgestellt: Artikel unseres Hauptsponsors
Im BdF-Newsletter wird monatlich ein Artikel aus dem Angebot unseres Hauptsponsors, Firma Schach E. Niggemann, vorgestellt.

Diesmal ...
... soeben erschienen

Chess Informant Team
Informator 128
348 Seiten, kartoniert, 1. Auflage 2016.
Art.-Nr.: LI128 - Preis: 29,99 Euro

Auszug aus dem Inhalt:

DON'T MESS WITH KARJAKIN!
2016 European champion GM Ernesto Inakiev not only answers the question "What has been demonstrated by Karjakin that could not have been done by others?" but also reveals Sergey's secret weapons at the Moscow Candidates’ tournament.
WINNING THE EUROPEAN IN THE OUTSIDE LANE!
GM Sarunas Sulskis dissects two key games that cleared the path to victory for Ernesto Inarkiev and lays bare the tension, strategy, pre-game preparations, stamina, determination and all the other elements essential for modern combative chess where the stakes are high. In addition, Sulskis annotates a fascinating game by the title defender, Evgeny Najer.
D2-D3 VERSUS THE LOPEZ
GM Michael Adams shares his views on what has recently become a very popular setup against Ruy Lopez - that is facing from both sides of the board. Funnily enough, Michael never expected to have played this one and the same opening in four consecutive games in German Bundesliga.
CARUANA'S PATH TO VICTORY AT THE US CHAMPIONSHIP
Chilean GM Mauricio Flores Rios presents 8 thoroughly examined games from the strongest ever US Championship plus a gem of a game from the Ultimate Blitz Challenge that will grip the reader's attention. Fabiano Caruana performed in an absolutely convincing fashion and can now with full justification be regarded as the best player in America.
HOW I WON THE BANGKOK OPEN!
India's GM Surya Ganguly reveals the inside track about the road to victory to Bangkok Open. Amazingly, he was also able to follow what was happening on other boards and pick out the most creative games.

Chess Informant Team
Informator 128 / Buch plus CD
348 Seiten, kartoniert, 1. Auflage 2016.
Art.-Nr.: LI128PLUSCD – Preis: 39,99 Euro

Chess Informant Team
Informator 128 / CD
Papiertasche mit Sichtfenster, 1. Auflage 2016.
Art.-Nr.: SI128 – Preis: 28,00 Euro (es)

Achten Sie auf die Bedingungen, die für die Gewährung des BdF-Rabatts gelten!

Die Firma Schach E. Niggemann im Internet besuchen ...
 
61. Deutsches Fernschachtreffen 2016
Einen erfreulichen Verlauf nehmen die Anmeldungen zum Fernschachtreffen 2016 in Rotenburg (Wümme). So kann schon heute, noch mehr als zwei Monate vor dem Start des Treffens am 6. Oktober 2016, bestätigt werden, dass alle vorgesehenen Veranstaltungen stattfinden können. Sehr erfreulich ist, dass das Interesse an einer Teilnahme am 5-Runden-Turnier und am Blitzturnier zur Anmeldung besonders auch von Fernschachfreunden geführt hat, die bisher noch nie oder zumindest lange nicht mehr bei einem Fernschachtreffen dabei waren. Beide Veranstaltungen versprechen einen umkämpften Verlauf.

Zuletzt wurde die Frage gestellt, ob auch Gästen die Teilnahme an den Turnierveranstaltungen beim Fernschachtreffen 2016 möglich ist. Ja, dies ist der Fall, so wie es auch schon die Ausschreibung zur Dino-Veranstaltung besagte. Gäste sind herzlich zu einer Teilnahme eingeladen, allerdings erwerben sie im Fall ihrer Preisrangplatzierung keinen Preisgeldanspruch. Bei einem Beitritt zum Deutschen Fernschachbund e.V. wird er natürlich erworben.

Um die Organisation des Fernschachtreffens 2016 zu unterstützen, werden alle Interessenten, die eine Teilnahme fest ins Auge fassen, schon jetzt um die Anmeldung gebeten. Diese kann auch online abgegeben werden, wenn Sie dem nachstehenden Servicelink folgen. (ub)

Die Seite zum Fernschachtreffen 2016 aufrufen ...
 
Semifinals der Europameisterschaften (individual) ausgeschrieben
Die Semifinals der Europameisterschaft (individual) sind ausgeschrieben. Es gelten die üblichen Qualifikationsbedingungen. Die Semifinal-Gruppen sollen im September starten. Meldungen sind möglich

a) auf dem üblichen Weg über den BdF bis zum 31. August 2016 oder
b) per DE bis zum 10. September 2016. (Uwe Staroske)

Zur Ausschreibung der Semifinals ...
 
August-Ausgabe der Rochade Europa
In der August-Ausgabe der Rochade Europa ist auch wieder ein Beitrag zum Fernschach enthalten. In der Rubrik „BdF Deutscher Fernschachbund“ hält PR-Manager Uwe Bekemann in dieser Ausgabe interessante Informationen zum Betriebssport bereit.

Die Fernschachpartie zum Nachspielen ist diesmal die Partie Rivas Romero, Guillermo (2096) - Quinones Borda, Jorge Victor (2205) [B67] Corr., PER/C19/sf, ICCF, 2015, die von Hans Hungerkamp kommentiert wurde.

Die Monatszeitschrift Rochade Europa erscheint mit zwölf Ausgaben jährlich. Ein Jahresabonnement kostet derzeit 46,80 Euro. Die Einzelausgabe kostet 4,50 Euro. Rochade Europa ist offizielles Verkündungsorgan zahlreicher Verbände im Deutschen Schachbund.

Besuchen Sie Rochade Europa doch einmal auf ihrer Homepage! (es)

Rochade Europa im Internet besuchen ...
 
Fernschach-Weltmeisterschaften
Finale 28. WM
Hier ist nach wie vor alles unverändert. Dr. Hans-Dieter Wunderlich kämpft in seiner letzten noch offenen Partie um einen Platz auf dem Siegerpodest!

Finale 29. WM
Thomas Schwetlick hat seine Partie gegen den Polen Jacek Oskulski verloren. 53 Partien endeten friedlich Remis. Es ist also weiter noch alles offen!

Finale 10. WM der Damen
Es gibt nichts Neues zu berichten! Svetlana Kloster kämpft hier weiter in ihren letzten beiden Partien um einen Platz ganz vorne! (es)
 
Rezensionen auf der BdF-Homepage
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) gibt es unter dem Navigationseintrag Service/Rezensionen fünf neue Rezensionen.

Mit den folgenden Werken hat Uwe Bekemann wieder eine vielfältige und interessante Themenauswahl getroffen und eingehend beleuchtet:

Steve Giddins: Alekhine - move by move
Victor Bologan: Bologan's Ruy Lopez
Jerzy Konikowski, Pit Schulenburg: Tigran Petrosjan
Vassilios Kotronias: Kotronias on the King's Indian, Volume Four
Peter Köhler: Das große Schachallerlei


Schauen Sie sich die neuen Rezensionen doch einmal an! Sicher ist auch wieder etwas für Sie dabei!

Freundlicherweise wurde das Rezensionsexemplar Tigran Petrosjan vom Schachversand Ullrich / Joachim Beyer Verlag (www.schachversand-ullrich.de), das Rezensionsexemplar Das große Schachallerlei sowohl vom Autor Peter Köhler als auch vom Verlag Die Werkstatt (www.werkstatt-verlag.de) und die übrigen Exemplare von der Firma Schach E. Niggemann www.schachversand.de) zur Verfügung gestellt. (es)

Die Übersichtsseite der Rezensionen auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Neue Fernschach-Wertungszahlen (FWZ) online
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (FWZ) können unter dem Navigationseintrag Infos/FS-Wertungszahlen die neuen Fernschach-Wertungszahlen (FWZ) mit Stand 30.06.2016 eingesehen werden. Zudem wurden alle Listen aktualisiert. (es)

Die Seiten zu den FWZ aufrufen ...
 
Neues Partienarchiv-Updates verfügbar
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) stehen das 8. und 9. Partienarchiv-Update 2016 vom 15.07.2016 und 30.07.2016 zum Download bereit. Die neuen Updates enthalten 357 Partien aus Senioren-Fernschach-Cup-Turnieren und 320 Partien der Offenen Klasse. Sie können unter dem Navigationseintrag Service/Partienarchiv heruntergeladen werden. (es)

Das Partienarchiv auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Internationale Titel und Normen
Zahlreiche Erfolge gibt es zu vermelden:

Professor Dr. Jürgen Stephan hat seine 6. GM-Norm erreicht. Im Kandidatenturnier der 34. Weltmeisterschaften hat er von 10 Partien 4 Partien gewonnen und bei nur einer Verlustpartie die GM-Norm von 6.5 Punkten erzielt. Diese außerordentliche Leistung sichert derzeit die Tabellenführung. Peter Pfiffner, der noch eine Partie zu spielen und derzeit 5.5 Punkte auf dem Konto hat, kann ihn punktemäßig aber noch einholen.

Im Turnier Chessfriends Rochade 5171 (Kategorie 7) hat Josef Kloster seine zweite IM-Norm und damit den IM-Titel erreicht. Mit 7.5 Punkten aus 12 Partien hat er die IM-Norm um einen halben Punkt übertroffen. Seine erste IM-Norm hat er sich mit 8 Punkten aus 12 Partien im Theophil Demetriescu Memorial gesichert.

Mit derzeit 5.5 Punkten aus 12 Partien und einer noch offenen Partie hat René de Homont im Turnier WS/MN/136 eine Norm für den Correspondence Chess Expert erreicht. Dieses Turnier hat die Kategorie 4, sodass ein Remis in der noch offenen Partie ausreichen würde, um auch noch eine Norm für den Correspondence Chess Master zu erzielen.

Seine erste IM-Norm hat Hans-Joachim Glatzel erreicht. In einer Semifinalgruppe des Turniers RCCA 20 (Kategorie 3) hat er sich diese erste Norm mit 7 Punkten aus 10 Partien gesichert.

Im Turnier WS/MN/137 (Kategorie 4) hat Frank Grube mit 4.5 Punkten aus 12 Partien seine erste Norm für den neuen Titel Correspondence Chess Expert erreicht. Bei derzeit noch drei offenen Partien sind weitere Normen möglich.

Manfred Janisch
hat seine zweite Norm für den Titel Correspondence Chess Expert erreicht. In einer Vorrunde der 40. Weltmeisterschaften hat er sich mit 5.5 Punkten aus 12 Partien (3 Partien sind noch offen) die 2. Norm und damit den Titel gesichert.
Seine erste Norm hat Manfred Janisch im Turnier WS/MN/137 (Kategorie 4) erzielt. Hier hat er mit 5 Punkten aus 12 Partien die Norm sogar um einen halben Punkt übertroffen. Da Manfred Janisch noch 2 offene Partien hat, ist in diesem Turnier auch noch die Norm für den Correspondence Chess Master möglich.

Seine erste SIM-Norm hat Roland del Rio erreicht. An Brett 1 der Challenger League hat er sich die Norm mit 8 Punkten aus 12 Partien gesichert. 5 Gewinnpartien kann Roland del Rio hier verbuchen – eine hervorragende Leistung! Da er noch eine offene Partie hat, hat er bei einem Sieg auch noch die Chance auf eine GM-Norm!

Frank Meißen
hat seine erste IM-Norm erreicht. In einer Gruppe der Masternorm-Turniere (Kategorie 4) hat er sich die Norm mit 8.5 Punkten aus 12 Partien gesichert. Unglaubliche 6 Siege hat Frank Meißen in dieser Gruppe erreicht und bei einem noch möglichen siebten Sieg (eine Partie läuft noch) wäre auch noch eine SIM-Norm möglich.

In einer Vorrunde der WM (Kategorie 3) hat Michael Tornow mit 5 Punkten aus insgesamt 12 Partien seine erste Norm zum CCE erreicht! 10 Remis-Partien bei noch 2 laufenden Partien haben diese Norm gesichert. Für die noch mögliche Norm zum CCM sind weitere 2 Remis-Partien erforderlich.

Und auch die Damen sind sehr erfolgreich!

Irene Neuburger
hat im Einladungsturnier BdF Smaragd 06 (Kategorie 0) mit 6,5 Punkten aus 12 Partien ihre erste LIM-Norm erzielt!

Ihre erste LGM-Norm hat Elke Schludecker in einer Semifinalgruppe des 6. Veteran World Cups erzielt. Bei noch einer offenen Partie hat sie mit 8 Punkten aus 13 Partien die Normzahl um einen Punkt übertroffen.

Allen Spielerinnen und Spielern gratulieren wir herzlich zu ihren herausragenden Erfolgen!

Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) wurden unter dem Navigationseintrag Offizielles/Titelträger die neuen Titel Correspondence Chess Master und Corresponndence Chess Expert aufgenommen. (es)

Die Liste der Titelträger auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
12. Deutsche Rapid-Fernschachmeisterschaft beendet
Am 20.06.2016 endete die Finalrunde der 12. Deutschen Rapid-Fernschachmeisterschaft mit gleich vier Siegern! Mit jeweils 3.5 Punkten aus 6 Partien und gleicher SB-Wertung sicherten sich Marc Ensenbach, Wolfgang Fischer aus Spremberg, Jürgen Hinz aus Sassenberg und Kai-Uwe Hoge aus Osnabrück den ersten Platz auf dem Siegerpodest.

Den neuen Titelträgern herzlichen Glückwunsch zu ihren schönen Erfolgen! (es)

Zur Tabelle der 12. Rapid-FSM ...
 
Fernschach-Europameisterschaften
Finale 9. Europa-Mannschaftsmeisterschaft
Sieger der 9. Europa-Mannschaftsmeisterschaft ist Russland. Mit +15 ist der russischen Mannschaft der Sieg nicht mehr zu nehmen.
Der Deutsche Fernschachbund e. V. gratuliert dem russischen Team und der russischen Föderation sehr herzlich zu diesem außerordentlichen Erfolg.

Die Entscheidung über die weiteren Platzierungen steht noch offen. Mit +10 liegt Slowenien derzeit auf Platz 2, gefolgt von Italien (+9) auf Platz 3. Das deutsche Team ist derzeit mit +4 auf Rang 6. Ein Platz auf dem Siegertreppchen ist aber wohl nicht mehr möglich. (es)

Zur Tabelle der 9. Europa-Mannschaftsmeisterschaft ...
 
Fernschach-Länderkämpfe des BdF
Neu gestartet ist ein Server-Länderkampf gegen Kuba. Gekämpft wird hier an 21 Brettern. Es steht noch 0 : 0.

An 8 Brettern wird im Postländerkampf gegen Kanada um den Sieg gestritten. Aber es steht noch 0 : 0!

Im Server-Länderkampf gegen Kanada haben unsere deutschen Spieler die Nase vorne! Mit 7.5 : 12.5 Punkten liegen wir hier in Führung!

Im Postländerkampf gegen Schweden konnten wir unseren Rückstand aufholen! Es steht jetzt ausgeglichen 1 : 1.

Im Server-Länderkampf gegen Schweden konnten unsere deutschen Spieler den Vorsprung weiter ausbauen. 8.5 : 3.5 steht es derzeit für das Team von Rudolf Rohs!

Im Länderkampf gegen die Türkei haben wir seit dem letzten Newsletter unseren Vorsprung wieder eingebüßt. Es steht jetzt ausgeglichen 10.5 : 10.5! Fünf Partien sind noch offen!

Im Server-Länderkampf gegen Finnland hat sich seit dem letzten Newsletter nichts geändert. Es steht 32 : 36 für unsere deutschen Spieler!

Seit dem letzten Newsletter konnten wir im Postländerkampf gegen Finnland unseren Vorsprung noch weiter ausbauen. 2 : 6 steht es jetzt für Deutschland!

Nach wie vor gut im Rennen liegen wir im Postländerkampf gegen die Niederlande. Mit 7 : 2 liegen wir gegen unsere Nachbarn aus dem Land der Grachten und Meisjes vorn!

Nichts Neues zu berichten gibt es zum Server-Länderkampf gegen die Niederlande. Wir liegen weiterhin klar mit 88 : 64 in Führung. Zwei Partien sind hier noch offen!

Im Match gegen Wales steht es jetzt 18.5 : 29.5 für die deutsche Mannschaft. Bei noch zwei offenen Partien ist uns der Sieg hier schon sicher!

Der Länderkampf Australien/Neuseeland ist beendet. Mit 110 : 49.5 Punkten hat sich das deutsche Team ganz klar den Sieg erkämpft! Herzlichen Glückwünsch an Rudolf Rohs und sein Team!

Mit 103.5 : 92.5 Punkten liegt im Länderkämpf gegen die Ukraine unser Team deutlich vorne! (es)

Einen Blick auf die Länderkampfseite des BdF werfen ...
 
Fernschach-Weltcups
XVII. Weltcup (Server)
Es gibt nach wie vor nichts Neues zu berichten. Der Russe Kirill Valerievich Oseledets kann mit derzeit 8 Punkten und seiner letzten offenen Partie unserem deutschen Spieler Matthias Gleichmann (8.5 Punkte - alle Partien beendet) die Tabellenführung immer noch streitig machen! Und Reinhard Moll kämpft weiterhin um einen Medaillenplatz.

XIX. Weltcup (Post)
Olaf Hesse hat seine letzte Partie gegen den Rumänen Mircea Dabija durch Abschätzung Remis beendet. Mit 7.5 Punkten liegt er derzeit auf Platz 3 im Tabellenfeld. Thomas Herfurth kann ihm bei zwei noch offenen Partien den Tabellenplatz aber noch streitig machen.

18. Weltcup (Server)
74 Partien sind beendet und 73 Partien endeten friedlich remis. Es ist somit weiterhin noch alles offen. (es)
 
Neue Titelvergabe: Nationaler Fernschachmeister (Bronze)
Im nationalen Titelsystem wurde den Fernschachfreunden Hans-Dieter Wasilieff aus Tangerhütte und Lutz Bär aus Wees der Titel Nationaler Fernschachmeister (Bronze) verliehen.
Beide Spieler haben die erforderliche Normpunktzahl von mindestens 40 und eine Fernschach-Wertungszahl von mindestens 2050 erzielt.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser besonderen Auszeichnung!

Alle Informationen zum Fernschachtitel Nationaler Fernschachmeister (Gold, Silber und Bronze) sind auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag Offizielles/Titelträger/NationaleTitelträger, Meister und Pokalsieger zu finden. Schauen Sie doch einmal in die Informationen! (es)

Einen Blick auf die Informationen zu den Nationalen Fernschachtiteln werfen ...
 
Zusammenfassung aus dem Nachrichtendienst des BdF
Thematurniere beendet
Im Thematurnier T216-B06-P, Moderne Verteidigung, siegte mit 6,5 Punkten aus 8 Partien Frank Fritsche.
Im Thematurnier T232-C65-S, Spanisch, Berliner Verteidigung, siegte mit 5,5 Punkten aus 8 Partien Horst Gierden.
Herzlichen Glückwunsch!

Turniere im Klassensystem

Wann haben Sie zuletzt in einem Aufstiegsturnier mitgespielt, also einem Turnier im Klassensystem? Hier locken spannende Partien um den Auf- und gegen den Abstieg. Von der Meisterklasse aus ist zudem die Qualifikation für die Vorrunde der Deutschen Fernschachmeisterschaft zu schaffen.
Nach einer Information des für die Meisterklassenturniere zuständigen Turnierleiters können jetzt meldende Spielerinnen und Spieler aufgrund der eingetretenen Auf- und Abstiegssituation mit Gruppenzusammensetzungen rechnen, die den Kontakt zu bisher noch unbekannten Spielerinnen und Spielern begünstigen.
Zu den ausgeschriebenen Turnieren im Klassensystem

„Hermann-Bastian-Platz“ im saarländischen Emmersweiler
Bei Schach-Ticker ist ein interessanter Beitrag mit dem Titel Herbert-Bastian-Platz im saarländischen Emmersweiler zu lesen. Er handelt von der Einweihung einer Freiland-Schachanlage im Beisein des Präsidenten des Deutschen Schachbundes Herbert Bastian und der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Rosemarie J. Pfortner, auch als Spielerin in der BdF-Künstlerpartie der Fernschachgemeinde bestens bekannt, hat Herbert Bastian zu diesem Anlass ein besonderes Geschenk übermittelt ...
Den Artikel bei Schach-Ticker aufrufen ... (es)
 
Nachspielecke auf der BdF-Homepage
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) gibt es in der Nachspielecke wieder eine neue Partie! Es geht um die Partie

Muneret,Maurice (2467) - Catt,Peter (2416) [E97]
corr W-38ch sf05 ICCF, 2014


Kommentiert wurde die Partie von Alain Rogemont, Uwe Bekemann hat die Übersetzung ins Deutsche vorgenommen.

Zu finden ist die Partie unter dem Navigationseintrag Gemeinschaft/Nachspielecke.

Schauen Sie sich in der Nachspielecke doch einmal diese oder auch einige andere Partien an. Sie können die Partien direkt online nachspielen, als PGN-Datei aber auch herunterladen und in Ihre Partiendatenbank aufnehmen. (es)

Die Nachspielecke auf der BdF-Homepage aufsuchen ...
 
BdF-Damen-Einladungsturnier Smaragd 05 beendet
Im BdF-Damen-Einladungsturnier Smaragd 05 wurde kürzlich die letzte Partie beendet. Siegerin des Turniers ist Neza Kogoj (Slowenien), die sich den Platz auf dem Siegertreppchen mit beachtlichen 13 Punkten aus 14 Partien sichern konnte. Mit nicht minder beachtlichen 11 Punkten hat sich die deutsche Spielerin Irene Neuburger den 2. Platz auf dem Siegerpodest gesichert. 9 Siege kann sie auf ihrem Konto verbuchen, eine hervorragende Leistung! Mit 8 Punkten folgt auf Platz 3 Veronica Tatarska (Ukraine) im Tabellenfeld. Die deutschen Spielerinnen Karin Marins, Erika Manger und Leonore Schramm sind auf Platz 8, 9 und 11 zu finden. (es)

Zur Tabelle des BdF Smaragd 05 ...
 
2. Landesmeisterschaft des Fernschachbundes NRW beendet
Die 2. Landesmeisterschaft des Fernschachbundes Nordrhein-Westfalen (FSB-NRW) ist beendet.
Nachdem sich NFM-B Heiko Krauß aus Euskirchen bereits vor kurzem uneinholbar mit 4 Punkten aus 7 Partien den Titelgewinn sichern konnte, stehen mit Beendigung der letzten Partie nun auch die übrigen Platzierungen fest. Mit jeweils 3.5 Punkten und gleicher SB-Wertung teilen sich Franz Schunck aus Köln und NFM-B Raimund Langer aus Gladbeck den zweiten Platz in diesem Turnier. Mit ebenfalls 3.5 Punkten, aber einer geringfügig schlechteren SB-Wertung folgt ihnen Roland Watson auf Platz 4.

Die 2. Landesmeisterschaft startete in drei Vorrundengruppen am 15.05.2013 mit insgesamt 15 Teilnehmern. Für die Endrunde, die am 10.01.2015 startete, konnten sich 7 Teilnehmer qualifizieren.

Dem neuen Titelträger und allen Platzierten herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen!

Auf der Website des FSB-NRW können unter dem Navigationseintrag Landesmeisterschaften alle Tabellen der Landesmeisterschaften eingesehen werden. (es)

Den FSB-NRW im Internet besuchen ...
 
Nachrichten aus dem DSB
IM Elisabeth Pähtz ist Deutsche Frauenblitzmeisterin 2016
Elisabeth Pähtz hat nichts mehr anbrennen lassen. Ein wenig Luft nach oben hat sie sich allerdings noch gelassen, für zukünftige Teilnahmen. Mit 37,5 Punkten aus 38 Blitzpartien jedoch nicht besonders viel. Als neue Deutsche Blitzmeisterin setzte sie sich weit von der Konkurrenz ab. Mit 4,5 Punkten weniger folgt die 18-jährige blitz- und nervenstarke Josefine Heinemann als Vizemeisterin. Ebenfalls einen Platz auf dem Treppchen konnte sich Melanie Lubbe, die ihre gute Form auch am zweiten Turniertag zeigte, mit 32 Punkten sichern. Lange Zeit lagen Josefine und Melanie Kopf an Kopf im Rennen um Platz 2. Melanies Niederlage gegen Elke Zimmer in einer der letzten Runden entschied das Rennen um Platz 2 dann aber zu Gunsten von Josefine. Auf den weiteren Plätzen folgten Marta Michna, die Elisabeth den einen halben Punkt abgenommen hat, und die Meisterin des letzten Jahres Gisela Fischdick. An dieser Stelle möchte ich mich nun nochmals beim ausrichtenden Verein aus Gladenbach sowie dem hessischen Verband recht herzlich für die gute und reibungslose Organisation und Austragung dieser Meisterschaft bedanken.

Weltrekord im Blindsimultan-Schnellschach für Marc Lang

Im Neubau des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Laichingen, einer Kleinstadt in Baden-Württemberg, konnte FM Marc Lang am 16. Juli seinen eigenen Weltrekord im Blindsimultan-Schnellschach verbessern. An 14 Brettern hatten die Spieler je 20 Minuten Zeit, wobei der neue und alte Weltrekordmann 14 mal 20 Minuten als Bedenkzeit bekam. Lang erreichte 10˝ Punkte, wobei ihm 7˝ Punkte (mehr als 50%) für einen erfolgreichen Weltrekordversuch gereicht hätten.
Eine Partie verlor Lang gegen Alexander Hermanns. Den Punkt teilte er mit Badens Präsident Uwe Pfenning, der auch Vizepräsident des Deutschen Schachbundes ist, Anita Felkel, Patrick Siewert, Jürgen Brunner und Marco Hrsak.

Vachier-Lagrave gewinnt Dortmunder Sparkassen-Chess-Meeting

So langsam gewöhne ich mich an den Namen des französischen Weltklassespielers. Maxime mit e oder ohne? Lagrave oder doch Lagarve? Und wie war gleich noch der andere Teil des Doppelnamens? Einige Kollegen der schreibenden Zunft behelfen sich mit der "international üblichen" Abkürzung MVL. Für mich war das bis vor Dortmund 2016 auch so. Jetzt nachdem der 25-jährige Franzose so klar im Ruhrpott dominierte ist das "Maxime Vachier-Lagrave" in Fleisch und Blut übergegangen. Bereits nach 6 der 7 Runden stand Vachier-Lagrave am Sonnabend als Sieger fest. Die 1˝ Punkte Vorsprung hätten Dominguez Perez und Caruana nur noch mit einer kurzfristigen Regeländerung aufholen können.

(Diese und andere Nachrichten finden Sie auf der stets aktuellen Website des Deutschen Schachbundes e.V.) (es)

Die Website des Deutschen Schachbundes e.V. besuchen ...
 
Matthias Gleichmann gewinnt Krystyna Radzikowska Memorial
Mit 5.5 Punkten aus 10 Partien hat Matthias Gleichmann punkt- und wertungsgleich mit Rafael Pierzak (Polen) das Krystyna Radzikowska Memorial (Kategorie 12) gewonnen.
Das gesamte Teilnehmerfeld lag außerordentlich dicht beieinander, sodass beiden Spielern jeweils ein Sieg genügte, um sich an die Spitze zu setzen und knapp unter einer Großmeisternorm zu bleiben - dicht gefolgt von einem breiten Mittelfeld, das von Platz 3 - 9 reicht (insgesamt 11 Teilnehmer). In diesem Mittelfeld befindet sich auch der neue Weltmeister Leonardo Ljubicic aus Kroatien.

Den beiden Siegern gratulieren wir sehr herzlich. (es)

Zur Turniertabelle ...
 
Einstieg in die E-Mail-Pyramide wieder möglich
Aktuell ist für drei neue Spielerinnen und Spieler wieder Platz in der E-Mail-Pyramide! Wer einen der drei neuen Freiplätze erhalten möchte, kann sich an Turnierdirektor Andreas Bartsch (bdf-bartsch@arcor.de) wenden.

Die Teilnahme an der Pyramide ist nenngeldfrei. Wer also mal wieder maximal zwei Partien per E-Mail austragen und die - auch taktisch sehr interessante - Pyramide erklimmen möchte, hat jetzt wieder die Gelegenheit dazu. (ub)

Die E-Mail-Pyramide aufrufen ...
 
FSB-NRW gewinnt Länderkampf gegen FSB-Thüringen
Die Mannschaft des Fernschachbundes Nordrhein-Westfalen (FSB-NRW) hat den aktuellen Länderkampf gegen den Fernschachbund Thüringen (FSB-TH) gewonnen!
An 10 Brettern saßen sich hier die Spieler an den virtuellen Schachbrettern gegenüber! Mit 12.5 : 7.5 Punkten haben sich die nordrhein-westfälischen Spieler souverän gegen ihre Mitstreiter aus Thüringen durchsetzen können.
Herzlichen Glückwunsch der siegreichen Mannschaft!
Gestartet ist dieser Länderkampf am 01.02.2015 und endete jetzt nach knapp 1 ˝ Jahren am 24.07.2016.

Haben Sie Ihren Hauptwohnsitz in Nordrhein-Westfalen und möchten auch einmal gerne Länderkämpfe, Meisterschaften oder Pokal-Turniere auf Landesebene spielen? Der FSB-NRW bietet Ihnen hierfür die Gelegenheit! Auf der Homepage des FSB-NRW können Sie sich auf dem dafür vorgesehenen Beitrittsformular für eine kostenlose Mitgliedschaft anmelden. Oder nehmen Sie einfach Kontakt mit der Vorsitzenden Elke Schludecker (Elke.Schludecker@t-online.de) auf. Wir freuen uns auf Sie!

Der Fernschachbund NRW ist immer interessiert an neuen Länder- und Vergleichskämpfen mit anderen Fernschachbünden und/oder Fernschachvereinen. Bei Interesse kann gerne Kontakt mit der Vorsitzenden aufgenommen werden. (es)

Die Website des FSB-NRW aufrufen ...
 
(Urlaubs-)Abwesenheiten
Wegen einer Erkrankung ist Turnierleiter René Schulz voraussichtlich bis zum 15.08.2016 nur stark eingeschränkt arbeitsfähig und ausschließlich per E-Mail erreichbar.
Turnierleiter Willi Moedl hat vom 03.08.2016 bis zum 22.08.2016 Urlaub. (es)
 
Von Mitglied zu Mitglied (mit einem Beitrag von Uwe Bekemann)
Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

nachdem Stefan Bißmann die Betreuung der von mir programmierten Verwaltungsprogramme für die Mitgliederverwaltung des Schatzmeisters und die Spieler- und Turnierverwaltung des Turnierdirektors übernommen hat, suche ich noch einen neuen Betreuer der Fernschachspalte in der Rochade Europa und mehrerer Portale online.
Für die Rochade Europa ist monatlich ein Beitrag zum Fernschach zu erstellen. Sporadisch sind Beiträge für verschiedene Online-Portale zu verfassen. Teilweise sind sie allein im Textformat an den Betreiber zu übermitteln, ergänzt um Bilder etc., teilweise müssen sie selbst in ein CMS eingearbeitet werden.
Selbstverständlich garantiere ich eine sehr gute Einarbeitung.

Wie Sie mich erreichen, finden Sie auf der Homepage des Vereins unter Offizielles/Anschriften.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Stefan Bißmann danke ich herzlich für die Übernahme der wichtigen Aufgabe zu den Verwaltungsprogrammen!

Viele Grüße, Uwe Bekemann (PR-Manager)

*****

Diese Rubrik steht für die Mitglieder bereit, um Infos, Kleinanzeigen und manches mehr in der (Fern-) Schachgemeinde bekannt zu geben. Haben Sie der Fernschachgemeinde etwas mitzuteilen, vielleicht den Termin eines Turniers, eine Idee, eine nette Wendung in einer Partie? Haben Sie eine nicht-kommerzielle "Kleinanzeige" mit schachlichem Inhalt? Dann wäre diese Rubrik das geeignete Medium! Senden Sie Ihren Veröffentlichungswunsch bitte per eMail an die Adresse bdfhomepage@gmx.de. (ub)

==================================================

Freundliche Grüße
Ihr Deutscher Fernschachbund e. V. (BdF)