BdF-Newsletter - April 2017
Liebe Fernschachfreundinnen und Fernschachfeunde,

während wir wohl alle geduldig darauf warten, dass uns der Wonnemonat Mai wärmere Temperaturen bringt, legen wir Ihnen noch schnell den neuen BdF-Newsletter April 2017 in Ihren elektronischen Briefkasten. Einen bunten Reigen an Informationen und Neuigkeiten haben wir wieder für Sie zusammengestellt.

Wir hoffen, dass Sie im neuen Newsletter fündig werden und möglichst viele Artikel Sie informieren, anregen und unterhalten!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Und dann also bis zum nächsten Newsletter, den Sie wieder wie gewohnt zum Ultimo im Monat Mai 2017 erhalten werden.

Hier noch kurz zu den Abkürzungen, die Sie am Fuße eines jeden Beitrages finden: "ub" kennzeichnet Uwe Bekemann als Autor, "es" Elke Schludecker als Autorin.

(Elke Schludecker, PR-Managerin des BdF)

Hier aber jetzt schnell zu den Inhalten des neuen Newsletters …

1. Fernschachpost Ausgabe 3/2017
2. Bildung eines 3-er Gremiums zur Satzungsüberprüfung
3. Neuer Post-Länderkampf Europa vs. Germany
4. ICCF-Infos: Spezielle Regelfragen
5. ChessBase Partnerprogramm
6. Fernschach-Weltmeisterschaften
7. Entscheidungen des Spielausschusses im BdF-Wiki
8. Verlosung von 3 DVD's Magnus - Der Mozart des Schachs
9. 62. Deutsches Fernschachtreffen 2017
10. Turniersystem Dino 2017
11. Ausschreibung 10. Veteranen Weltcup
12. Meisterfeier 2017 des Deutschen Fernschachbundes e.V.
13. Rezensionen auf der BdF-Homepage
14. Mitgliederbegehren 2015
15. 33. Fernschach-Sonderpokalturnier (enginefrei) ausgeschrieben
16. Zum Tod des BdF-Ehrenmitglieds Peter Schmidt
17. Fernschach-Schulung April 2017
18. Turniere beim Fernschachtreffen 2017
19. Vorgestellt: Artikel unseres Sponsors Firma Schach E. Niggemann
20. Mai-Ausgabe der Rochade Europa
21. 27. Deutsches Fernschach-Sonderpokalturnier (enginefrei) beendet
22. Fernschach-Olympiaden
23. Umfragen auf der BdF-Homepage
24. Neue Titelvergabe: Nationaler Fernschachmeister (Bronze)
25. Fernschach-Länderkämpfe des BdF
26. Neue Fernschach-Wertungszahlen (FWZ) online
27. Internationale Titel und Normen
28. Nachrichten aus dem DSB
29. Neues Partienarchiv-Update verfügbar
30. Neue Thematurniere des BdF
31. BdF-/Fernschach-Chat: Termine Mai 2017
32. Fernschach-Europameisterschaften
33. Zusammenfassung aus dem Nachrichtendienst des BdF
34. Fernschach-Weltcups
35. 46. Deutsche Jugend-Fernschachmeisterschaft beendet
36. Mannschaft für Mixed-Pokalturnier gesucht
37. (Urlaubs-)Abwesenheiten
38. Von Mitglied zu Mitglied
 
Fernschachpost Ausgabe 3/2017
Der Redaktionsschluss für die kommende Fernschachpost Ausgabe 3/2017 ist der 01. Mai 2017. Direkt darauf folgend werden die Abschlussarbeiten zur Erstellung des Heftes erfolgen, so dass die Daten dann an die Druckerei übermittelt werden können. Danach wird die Auslieferung zügig an die Abonnenten erfolgen.

So viel kann aber schon verraten werden: Es erwarten die Leserinnen und Leser wieder viele interessante und lesenswerte Beiträge!

Und nicht vergessen: Wer die Fernschachpost liest, hat und weiß mehr vom Fernschach!

Besuchen Sie auch die Website der Fernschachpost unter www.bdf-fernschachpost.de! (es)

Die Fernschachpost im Internet besuchen ...
 
Bildung eines 3-er Gremiums zur Satzungsüberprüfung
Entsprechend einer Anregung der Mitgliederversammlung 2016 und dem Vorstandsbeschluss Top 2 in der Vorstandssitzung am 4.3.2017 hat der Vorstand den folgenden Beschluss gefasst: Es wird eine Arbeitsgruppe bzw. Kommission
aus drei Juristen gebildet. Sie sind Mitglieder des Vereins und übernehmen die Aufgabe, die Satzung des Deutschen Fernschachbundes e.V. ehrenamtlich auf rechtliche Schwachstellen zu untersuchen, diese zu isolieren und Vorschläge mit dem Ziel zu unterbreiten, rechtlich einwandfreie Regelungen zu erreichen.

Der Vorstand dankt den drei Schachfreunden für ihre Bereitschaft zur ehrenamtlichen Tätigkeit und wünscht ihnen viel Erfolg! (es)

Das Beschlussverzeichnis 2017 auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Neuer Post-Länderkampf Europa vs. Germany
Wie bereits im letzten Newsletter berichtet, ist derzeit ein neuer und ganz besonderer Post-Länderkampf in Vorbereitung: Europa vs. Germany. An insgesamt 70 Brettern soll hier das deutsche Team gegen die Länder Europas um den Sieg für Deutschland kämpfen.

Gestartet wird der Länderkampf am 30.09.2017, Meldeschluss ist der 30.07.2017. Es wird kein Startgeld erhoben!

Jede Spielerin und jeder Spieler im BdF ist zur Teilnahme herzlich eingeladen! Tragen auch Sie mit Ihrer Teilnahme zum Gelingen dieses einmaligen Länderkampfes bei und melden Sie sich möglichst bald an. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit dabei zu sein an diesem interessanten Wettkampf gegen den Rest von Europa und erleben Sie dabei auch das ganz besondere Feeling „Fernschach per Post“!

Ihre Meldung richten Sie bitte an Uwe Eschert, Waldheimer Str. 14, 01159 Dresden, E-Mail: PostLK@fernschachbund.com. Bei der Anmeldung sollte neben der BdF-Mitgliedsnummer auch die ICCF-ID angegeben werden.

Uwe Eschert freut sich auf zahlreiche Meldungen! (es)
 
ICCF-Infos: Spezielle Regelfragen
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) wurde unter dem Navigationseintrag ICCF/ICCF-Infos die Problemlösung zur Regelfrage „Auswechslung eines Spielers“ im ICCF-Spielbereich veröffentlicht. (es)

Zu den ICCF-Infos ...
 
ChessBase Partnerprogramm
Wie bereits im letzten Newsletter berichtet, erhält der Deutsche Fernschachbund e.V. (BdF) im Rahmen des mit der Firma ChessBase vereinbarten Partnerprogramms für jedes Produkt, das über den auf dem BdF-Schachserver (www.bdf-schachserver.de) platzierten Direktlink im ChessBase-Onlineshop gekauft wird, einen Anteil vom Kaufpreis.

Unterstützen auch Sie den BdF, indem Sie Ihre Käufe über den Direktlink, der Sie unmittelbar zum ChessBase-Online-Shop führt, tätigen! (es)

Den Direktlink zum ChessBase-Onlineshop aufrufen ...
 
Fernschach-Weltmeisterschaften
Finale 29. WM
Mit 9 Punkten aus 16 Partien (+2) führt der Pole Jacek Oskulski nach wie vor derzeit das Tabellenfeld an. Thomas Schwetlick belegt Platz 5 mit 7,5 Punkten (+1) und noch einer offenen Partie. Die weiteren Platzierungen der deutschen Spieler sind: Georg Windhausen Platz 9 (7 Punkte, 1 offene Partie), Theo Schmidt Platz 13 (6,5 Punkte, alle Partien beendet), Dr. Stephan Busemann Platz 15 (6 Punkte, 3 offene Partien) und Thomas Mahling Platz 16 (5,5 Punkte, 5 offene Partien).

Finale 10. WM der Damen
Nach einer Spielzeit von fast 2 ˝ Jahren ist das Finale der 10. Weltmeisterschaften der Damen nun seit kurzem beendet. Bis zuletzt war es spannend beim Kampf um den WM-Titel der Damen! Nachdem sie bereits die 9. Damen-Weltmeisterschaft für sich entschieden hatte, konnte sich auch in dieser WM letztlich die Russin Irina Vladimirovna Perevertkina in ihrer letzten Partie gegen Vilma Dambrauskaitè (Litauen) erneut durchsetzen und sich mit 6 Punkten aus 10 Partien (+2) den WM-Titel der Damen sichern. Mit ebenfalls 6 Punkten (+2), aber mit einer etwas geringeren SB-Wertung folgt ihr Tetiana Moyseenko (Ukraine) auf Platz 2 auf dem Siegertreppchen. Den Bronzeplatz nimmt mit 5,5 Punkten (+1) Slavomira Hulecova (Slowakai) ein.
Von den deutschen Spielerinnen hatten sich Svetlana Kloster und Victoria Schweer für dieses Finale qualifiziert. Punkt- und wertungsgleich belegen beide Spielerinnen mit 5 Punkten einen ausgezeichneten 5. Platz!
Der Siegerin und allen Platzierten herzlichen Glückwunsch zu ihren herausragenden Leistungen! (es)

Zur Abschlusstabelle der 10. Damen-WM ...
 
Entscheidungen des Spielausschusses im BdF-Wiki
Im BdF-Wiki wurde eine neue Kategorie eingeführt. Sie trägt den Titel "Entscheidungen Spielausschuss". Eine erste Entscheidung wurde bereits hinzugefügt. Diese wurde schon vor einiger Zeit allgemein veröffentlicht und soll nun beim Aufbau der Entscheidungsdatenbank den Anfang machen. (ub)

Das BdF-Wiki über die Kategorie "Entscheidungen Spielausschuss" aufsuchen ...
 
Verlosung von 3 DVD's Magnus - Der Mozart des Schachs
Die Firma NFP marketing & distribution GmbH hatte dem Deutschen Fernschachbund e.V. (BdF) drei DVD’s des Films Magnus – Der Mozart des Schachs zur Verlosung an BdF-Mitglieder zur Verfügung gestellt. Die Verlosung ist nun abgeschlossen.
44 Mitglieder haben an der Verlosung teilgenommen.

Die glücklichen Gewinner sind:
Norbert Lukas
Uwe Röhrig
Gerhard Ziese

Allen Teilnehmern vielen Dank für das große Interesse! Den Gewinnern herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit der DVD! (es)

Zur Website von NFP marketing & distribution GmbH ...
 
62. Deutsches Fernschachtreffen 2017
Das 62. Deutsche Fernschachtreffen 2017 findet in der Zeit vom 25. Oktober bis zum 29. Oktober 2017 in Bielefeld statt.

Alle Einzelheiten zum Programm, zur Veranstaltungsstätte, zu Unterkunftsmöglichkeiten und vieles mehr sind der Website zum Treffen 2017 zu entnehmen, die auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) unter dem Navigationseintrag Gemeinschaft/Fernschachtreffen zu finden ist. (es)

Die Website zum Fernschachtreffen 2017 aufrufen ...
 
Turniersystem Dino 2017
Im Dino 2017 führt zurzeit Erich Hebel mit 15 Punkten vor Harald Hild mit 10 Punkten und drei Verfolgern mit jeweils 7 Punkten; die drei Fernschachfreunde im Nacken des Führungs-Duos sind Uwe Mehlhorn, Paul-Uwe Röckendorf und Jürgen Dreisch.
Dieser Zwischenstand ist aber nur eine Momentaufnahme, denn das Turniersystem Dino 2017 ist prädestiniert für schnelle Wechsel und auch ein später Starter kann das Feld komplett von hinten aufrollen.

Die Meldefrist endet am 1.7.2017; es stehen somit noch zwei volle Monate für eine Anmeldung zur Verfügung. Gespielt wird im sogenannten Rucki-Zucki-Modus, der ein schnelles Fernschach fördert, ohne dass eine zeitliche Enge wie im Rapid-Fernschach entstehen könnte. Was dieser Modus genau beinhaltet, kann im BdF-Wiki unter www.bdf-wiki.de nachgelesen werden.

Aktuell werden wieder gleich mehrere Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Dino 2017 gesucht, damit neue Gruppen gestartet werden können! Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer trifft in 3er-Gruppen auf somit zwei Spielpartner, mit denen jeweils eine Partie auszutragen ist. Insgesamt macht eine Turniermeldung den Start in vier Gruppen möglich, von denen zwei im klassischen Schach und zwei in Chess960 gespielt werden. Mehrfachanmeldungen sind erlaubt. Ganz oben stehen beim Dino 2017 Spannung und Spielspaß!

Wenn Sie noch nicht dabei sind - zögern Sie nicht, steigen sie ein! (ub)

Zur Ausschreibung des Dino 2017 ...
 
Ausschreibung 10. Veteranen Weltup
Die erste Etappe des 10. ICCF-Veteranen-Weltcups beginnt am 1. September 2017.

Wie bei den bisherigen VWCs wird das Turnier in drei Stufen organisiert, so dass mehrere Spieler aus jeder Gruppe zum Halbfinale und Finale gelangen können. Die Anzahl der Qualifizierten hängt von der Anzahl der Anmeldungen ab. Es ist vorgesehen, dass Gruppen in der Vorstufe aus 11 Spielern (10 Partien) oder 13 Spielern (12 Partien) bestehen, die auf dem Webserver mit einer BZ von 10 Zügen in 40 Tagen gespielt werden. Die Spielzeit in jeder Phase wird etwa 18 Monate mit einem anfangs festgesetzten Schlussdatum betragen.

Mitspielen dürfen alle, die am 01. September 2017 60 Jahre oder älter sind. Meldeschluss ist der 01. August 2017.

Wie auf dem ICCF-Kongress 2013 beschlossen, steht für dieses Turnier ein Preisfonds in Höhe von 6.000 € zur Verfügung. Die genaue Verteilung dieses Preisfonds wird bestimmt, sobald die Anzahl der Einträge und Gruppen bekannt ist. Pokale werden auch an die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten im Finale vergeben. (Stephan Busemann)

Zur englischsprachigen Turnierausschreibung
 
Meisterfeier 2017 des Deutschen Fernschachbundes e.V.
Die Meisterfeier 2017 des Deutschen Fernschachbundes e.V. wird am 21. Oktober 2017 stattfinden. Wie in den Vorjahren seit 2007 wird sie in Oerlinghausen durchgeführt, die Planung nimmt Geschäftsführer Uwe Bekemann wahr. Oerlinghausen liegt in NRW und ist eine Nachbarstadt von Bielefeld.

Traditionell werden die drei Siegermannschaften der jeweils gerade abgeschlossenen Deutschen Fernschach-Mannschaftsmeisterschaft eingeladen. Seit mehreren Jahren wird der Kreis der zu ehrenden Mitglieder um die Sieger der Deutschen Fernschachmeisterschaft (Einzel), der Deutschen Damen-Fernschachmeisterschaft, der Deutschen Senioren-Fernschachmeisterschaft und der Deutschen Jugend-Fernschachmeisterschaft erweitert. Hier werden jeweils die Sieger der Meisterschaften seit der letzten durchgeführten Meisterfeier eingeladen.

Der Kreis der zu ehrenden Mitglieder steht noch nicht fest, so dass die Einladungen noch nicht ausgesprochen werden können. Soweit Sieger der oben genannten Turniere für sich bereits erkennen können, dass sie eine Einladung zur Feier erhalten werden, werden sie gebeten, sich den Termin des 21. Oktober 2017 schon einmal vorzumerken und frei zu halten.

Auskünfte können jederzeit beim Geschäftsführer unter bekemann@gmx.de erfragt werden.

Und wer schon mal auf den Geschmack kommen möchte - in der Mediathek der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. gibt es Fotoserien und Filme zu vergangenen Feiern! (ub)

Die Mediathek aufrufen ...
 
Rezensionen auf der BdF-Homepage
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) wurden unter dem Navigationseintrag Service/Rezensionen zwei neue Rezensionen veröffentlicht.

Uwe Bekemann hat diesmal die folgenden Werke unter die Lupe genommen:

John Shaw: Playing 1.e4
Alexey Kuzmin: The Zaitsev System

Beide Werke sind Eröffnungsbücher und somit auch für den Fernschachspieler von Interesse!

Schauen Sie doch einmal in die Rezensionen!

Die Rezensionsexemplare wurden freundlicherweise von der Firma Schach E. Niggemann (www.schachversand.de) zur Verfügung gestellt. (es)

Die Übersichtsseite der Rezensionen auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Mitgliederbegehren 2015
Zur Umsetzung des erfolgreichen Mitgliederbegehrens 2015 wird seitens des Vorstandes gemäß Vorstandsbeschluss mit einer namentlich bekannten Rechtsanwaltskanzlei eine Mandatsvereinbarung zu einem Pauschalbetrag entsprechend dem vorgelegten Angebot geschlossen. Die Kanzlei wird beauftragt, zur Vorbereitung einer schriftlichen Abstimmung darüber, ob zukünftig die Mitgliederversammlung schriftlich, virtuell oder in einer kombinierten Form durchgeführt werden kann, einen Textvorschlag für die zur Abstimmung zu stellende Regelung in § 7 der Vereinssatzung zu erarbeiten. (es)
 
33. Fernschach-Sonderpokalurnier (enginefrei) ausgeschrieben
Das 33. Deutsche Fernschach-Sonderpokalturnier (enginefrei) ist ausgeschrieben!

Das Turnier wird in zwei Abschnitten ausgetragen, in denen einrundig (je eine Partie gegeneinander) gespielt wird.
a) Im ersten Abschnitt wird eine Vorrunde mit fünf Spielgruppen zu fünf Spielerinnen und Spielern gebildet.
b) Die fünf Sieger der Vorrundengruppen tragen eine Endrunde aus, die somit wiederum fünf Spielerinnen und Spieler umfasst.
Bei Punktgleichheit in einer Vorrundengruppe entscheidet die Sonneborn-Berger-Wertung über die Qualifikation für die Endrunde. Kommen durch Spielerabsagen nicht fünf Endrundenteilnehmer zusammen, wird die Endrunde durch die Spieler mit der höchsten Punktzahl aus allen Vorrundengruppen aufgefüllt.

Besondere Regelungen: Abweichend von den sonst im Fernschach üblichen Regeln dürfen in diesem Turnier keine solchen elektronischen Hilfsmittel eingesetzt werden, die Partiezüge nicht nur reproduzieren, sondern selbstständig errechnen (Engines, Brettschachcomputer). Es gilt somit ein uneingeschränktes "Engine-Verbot".

Alle weiteren wichtigen Einzelheiten sind der Turnierausschreibung zu entnehmen, die auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) unter dem Navigationseintrag Turniere/Turnierangebote/ausgeschriebene Pokalturniere zu finden ist.

Schauen Sie doch einmal in die Ausschreibung und nehmen Sie an diesem Turnier ohne die schlauen elektronischen Helfer teil! (es)

Die Turnierausschreibung aufrufen ...
 
Zum Tod des BdF-Ehrenmitglieds Peter Schmidt
Am 09. April 2017 ist unser Ehrenmitglied Peter Schmidt (Berlin) verstorben. Geboren am 28.02.1939 war er seit dem 01.03.1964 Mitglied des BdF.

Seit dem 34. Deutschen Fernschachtreffen in Kobern-Gondorf bis zum 50. Fernschachtreffen war Peter Schmidt an deren Organisation oder an der Turnierleitung beteiligt. Im Jahr 2009 in Tambach-Dietharz nahm er zum letzten Mal an einem Fernschachtreffen teil.

Peter Schmidt wurde 1990 als Turniersekretär in den Vorstand gewählt. Dieses Amt bekleidete er bis 2005/06. Besonders hat er sich um den Seniorenfernschach verdient gemacht. So führte er 1996 die Seniorenfernschachmeisterschaften ein. Außerdem übernahm Peter Schmidt die Organisation des Bundesländerwettbewerbs.

Im Jahr 2006 wurde Peter Schmidt zum Ehrenmitglied ernannt und im Jahr 2014 erhielt er die Ehrenmedaille für 50 Jahre BdF-Mitgliedschaft.

Der Vorstand plant, zum Andenken an Peter Schmidt ein Gedenkturnier durchzuführen. (Stephan Busemann)
 
Fernschach-Schulung April 2017
Die Schulung am 27.04.2017 umfasste folgende 3 Themen:

1. Zeitüberschreitungen beim ICCF und Dauer der Bearbeitungszeit

2. Mittelspiel, mit welcher Engine und wie analysiere ich

3. Endspiel, mit welcher Engine und wie analysiere ich

Das Video zur Schulung ist unter schachschule_pirs@gmx.de erhältlich.

Die Seite zur Fernschach-Schulung ist auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag Service/Schulungen zu finden. (es)


Die Seite zur Fernschach-Schulung auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Turniere beim Fernschachtreffen 2017
Ergänzend zum oben stehenden Beitrag zum Fernschachtreffen 2017 möchten wir ein Schlaglicht auf die Turnierveranstaltungen werfen, die in Bielefeld, dem diesjährigen Veranstaltungsort, gespielt werden.Ausgetragen werden ein 5-Runden-Turnier, ein Blitzturnier und das Turniersimultan ("Tusi"). Und zu diesen gibt es jeweils etwas zu sagen!

Das Rundenturnier wird mit einer Bedenkzeit von 40 Zügen in 80 Minuten und 30 Minuten für den Rest der Partie gespielt. Eine Runde ist abweichend von den sonst vorgesehenen Startzeiten für einen Abendtermin vorgesehen, damit die Spielerinnen und Spieler tagsüber an einer Gemeinschaftsveranstaltung teilnehmen können.

Sowohl am Rundenturnier als auch am Blitzturnier wird Dr. Stephan Busemann, Präsident des Deutschen Fernschachbundes e.V., teilnehmen. Wer also mal versuchen möchte, ihm auf dem Brett ein Bein zu stellen, muss nicht auf eine Gelegenheit im Fernschach warten. Es gibt eine Chance beim Fernschachtreffen 2017! Und wenn man es gut anstellt, kann man den Punkt ohne Monate langes Ringen einstreichen!

Das Tusi zählte unter den spielaktiven Teilnehmern der früheren Fernschachtreffen zu den Höhepunkten. 2017 steht es wieder im Programm und braucht Zuspruch, um sich dauerhaft zu behaupten. Und - sportliche Kleidung ist von Vorteil! (ub)

Noch nicht angemeldet? Hier gibt's Abhilfe ...
 
Vorgestellt: Artikel unseres Sponsors Firma Schach E. Niggemann
Im BdF-Newsletter wird monatlich ein Artikel aus dem Angebot unseres Sponsors, Firma Schach E. Niggemann, vorgestellt.

Diesmal ....

die folgenden Neuerscheinungen

Mihail Marin, Karsten Müller, Oliver Reeh, Niclas Huschenbeth
Masterclass vol. 8: Magnus Carlsen
DVD-Box, 1. Auflage 2017
Art.-Nr.: SCMC08MC – Preis: 29,90 Euro

Kaum ein Weltmeister hat die Schachfreunde, aber auch die allgemeine Öffentlichkeit so entzückt wie Magnus Carlsen. Der Norweger kam praktisch aus dem Nichts. Ein Riesentalent, das nicht etwa mit den Strukturen einer großen Schachnation wie in Russland, der Ukraine oder neuerdings auch China, systematisch geschult wurde, sondern das sich in einem fast privaten Umfeld entwickelte.. Als sein Vater das unglaubliche Talent seines Sohnes erkannte, meldete er ihn von der Schule ab, kaufte ein Wohnmobil und tingelte zusammen mit der ganzen Familie von Turnier zu Turnier. Der norwegische Rohdiamant erhielt in unzähligen Turnierpartien nach und nach seinen Feinschliff. Bald erhielt er Einladungen zu den Spitzenturnieren und bewies auch gegen die Weltspitze sein unglaublich tiefes Schachverständnis. Mit Carlsen trat die computergestützte Eröffnungsvorbereitung in den Hintergrund. Stattdessen erhielt der sportliche Aspekt des Schachs ein größeres Gewicht: Tiefe Strategie, breite Endspielkenntnisse, Energie und Ausdauer sind die Trümpfe des neuen Megastars am Schachhimmel. 2010 war Carlsen schon Erster in der Weltrangliste, 2013 eroberte er auch den Weltmeistertitel. Seitdem hat er ihn zweimal erfolgreich verteidigt.
Auf dieser DVD erklären Experten wie Mihail Marin, Karsten Müller, Oliver Reeh und Niclas Huschenbeth das Spiel des 16. Weltmeisters der Schachgeschichte. Sehen Sie, welche Eröffnungen Carlsen wählt, um seinen Gegner im Mittelspiel strategisch zu überspielen oder ein vorteilhaftes Endspiel zu erhalten. Lassen Sie sich erklären, wie Carlsen in scheinbar ausgeglichenen Endspielen immer wieder Ansatzpunkte findet, um seinen Gegnern Probleme zu bereiten.

• Videospielzeit: 7 Std. 45 min (Deutsch)
• Interaktiver Taktiktest mit Videofeedback
• Alle Carlsen-Partien, Tabellen, Kurzbiographie
• „Carlsen-Powerbooks“: Das Eröffnungsrepertoire des 16. Weltmeisters als Variantenbaum
• Taktik-Training mit 103 Carlsen-Partien: 218 Trainingsfragen, max. 525 Punkte
• Mit ChessBase-Reader

Vidit Gujrathi
The Fashionable Caro-Kann Vol. 1 + 2
Main Line/Side Lines+Advance Variation 3.e5 Bf5
DVD-Box, 1. Auflage 2017
Art.-Nr.: SCOGUJTFCKG – Preis: 54,90 Euro

Caro-Kann ist eine sehr trickreiche Eröffnung. Das Spiel von Schwarz basiert dem Kampf um weiße Schlüsselfelder, die es zu kontrollieren gilt. In den späten 90er und frühen 2000er-Jahren stand dieser Partieanfang aufgrund der Erfolge von Größen wie Karpov, Anand, Dreev usw. hoch im Kurs. In letzter Zeit hat man dank starker Engines viele entscheidende Entwicklungen vollzogen und zahlreiche neue Varianten eingeführt, während andere komplett widerlegt wurden. Ich habe die neuen Trends sorgfältig analysiert und einige neue Ideen für Schwarz gefunden. Das dynamische Spiel, basierend auf einem starken strategischen Fundament, hat mich von jeher fasziniert, und ich habe auf diesen DVDs die Varianten vorgeschlagen, die ich auch persönlich in der Praxis bevorzuge.. Vor kurzem bei den Schnellschach- und Blitzweltmeisterschaften in Katar konnte ich viele davon mit großem Erfolg anwenden, was mir wichtige Siege über die Spitzengroßmeister GMs Vachier Lagrave, Radjabov und Jobava sowie ein Remis gegen Vishy Anand bescherte. Ich bin überzeugt, Sie werden eine Menge über die Eröffnung lernen und den Kampf um die weißen Felder mit Vergnügen aufnehmen.

Vol.1:

Hauptvariante 3.Sc3 dxe4 4.Sxe4 Lf5 5.Sg3 Bg6
Panow-Angriff 3.exd5 cxd5 4.c4 Sf6
Fantasy-Variante 3.f3
Königsindischer Angriff 2.d3 d5 3.Sd2
Abtauschvariante 3.exd5 cxd5
Zwei-Springer-Variante 2.Sc3 d5 3.Sf3 Sf6

• Videospielzeit: 4 Std. 31 min (Englisch)
• Interaktiver Test mit Videofeedback
• Extra: Ausführliche Analysen plus Datenbank mit 50 Musterpartien
• Mit ChessBase Reader

Vol. 2:

Aggressiver Aufbau mit 4.Sc3 e6 5.g4
Modevariante 4.h4 Nebenvarianten 4.Sd2/4.Le3
Hauptvariante 4.Sf3 e6 5.Le2 c5
• Videospielzeit: 3 Std. 48 min (Englisch)
• Interaktiver Test mit Videofeedback
• Extra: Ausführliche Analysen plus Datenbank mit 50 Musterpartien
• Mit ChessBase Reader (es)

Achten Sie auf die Bedingungen, die für die Gewährung des BdF-Rabatts gelten!

Die Firma Schach E. Niggemann im Internet besuchen ...
 
Mai-Ausgabe der Rochade Europa
In der Mai-Ausgabe der Rochade Europa ist auch wie gewohnt wieder die Rubrik „BdF – Deutscher Fernschachbund“ enthalten. In dieser Ausgabe erfahren die Leserinnen und Leser von PR-Managerin Elke Schludecker etwas über den Start der 49. Deutschen Fernschachmeisterschaft, zur Beendigung des 21. Sonderpokals oE (Post) und zur Ausschreibung der 15. Deutsche Rapid-Fernschachmeisterschaft.

Als aktuelle Fernschachpartie wird diesmal die Partie Schneider,Karl (2123) - Lins,Thomas (2251) [D27] corr 45. DFM/Endrunde BdF-Schachserver, 2015, vorgestellt, die von Karl Schneider ausführlich kommentiert wurde.

Die Monatszeitschrift Rochade Europa erscheint mit zwölf Ausgaben jährlich. Ein Jahresabonnement kostet derzeit 46,80 Euro. Die Einzelausgabe kostet 4,50 Euro. Rochade Europa ist offizielles Verkündungsorgan zahlreicher Verbände im Deutschen Schachbund.

Besuchen Sie Rochade Europa doch einmal auf ihrer Homepage! (es)

Rochade Europa im Internet besuchen ...
 
27. Deutsches Fernschach-Sonderpokalturnier (enginefrei) beendet
Das 27. Deutsche Fernschach-Sonderpokalturnier (enginefrei) ist beendet. Sieger des Turniers wurde Norbert Lukas aus Bergrheinfeld. Mit 5 Punkten aus 6 Partien hat er sich den Turniersieg souverän gesichert. Nachdem er bereits das 22. und 25. Sonderpokalturnier (enginefrei) gewonnen hat, ist dies nun sein 3. Turniersieg in dieser Turnierform.
Mit nur einem halben Punkt Rückstand ist Jürgen Dreisch aus Markt Schwaben auf Platz 2 zu finden. Platzt 3 belegt Uwe Eschert aus Dresden mit 3,5 Punkten.

Dem neuen Pokalsieger und den Platzierten herzlichen Glückwunsch zu ihren schönen Erfolgen ohne den elektronischen Helfer! (es)
 
Fernschach-Olympiaden
10. Olympiade der Damen
Barbara Bolz hat an Brett 2 gegen Mariola Babulova (Tschechien) ihren nunmehr 5. vollen Punkt verbuchen können Mariola Babulova war bereits etwas unglücklich aus der Eröffnung herausgekommen und sah sich vor die nicht ganz unproblematische Aufgabe gestellt, einen leichten Positionsnachteil verteidigen zu müssen. Barbara Bolz konnte ihre optische Stellungsüberlegenheit Stück für Stück systematisch ausbauen, bis Weiß schließlich in ein deutlich besseres Endspiel übergehen konnte. Zunächst konnte der a-Bauer bis auf die 7. Reihe vorrücken, der h-Bauer tat später das gleiche, bis schließlich ein klar gewonnenes Endspiel erreicht war.

Das deutsche Team hat nunmehr 27 Punkte auf dem Konto und liegt damit 2 Punkte hinter dem derzeit führenden Team aus Litauen. Allerdings haben die deutschen Spielerinnen jetzt schon 16 Gewinnpartien (dies entspricht 71 % der möglichen Punkte), während Litauen lediglich +15 hat (67 %). Zudem hat das deutsche Team mit noch 6 offenen Partien die meisten noch laufenden Partien. Es bleibt also weiterhin spannend beim Kampf um Gold!

19. Olympiade (Post)
Frankreich liegt nun mit 15 Punkten und noch 18 offenen Partien an der Tabellenspitze. Nur knapp dahinter liegt mit 14 Punkten Bulgarien derzeit auf Platz 2, gefolgt von der Schweiz auf Platz 3. Mit 2,5 Punkten aber noch 43 offenen Partien zeichnet sich im deutschen Team noch nichts Konkretes ab.

20. Olympiade (Sever)
In diesem Finale liegt derzeit Estland mit 19,5 Punkten und 32 noch offenen Partien in Führung, gefolgt von Russland (18,5 Punkte, 35 offene Partien) und Bulgarien (18 Punkte, 36 offene Partien). Das deutsche Team hat jetzt 3,5 Punkte auf dem Konto, aber mit 64 Partien auch noch die höchste Anzahl an unbeendeten Spielen. (es)

 
Umfragen auf der BdF-Homepage
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) gibt es unter dem Navigationseintrag Dialog/Umfragen wieder eine neue Umfrage.

In der neuen Umfrage möchten wir gerne von Ihnen wissen …

Wie gefallen Ihnen die Rezensionen auf der BdF-Homepage?


Sie können unter den folgenden Antwortalternativen wählen:

- Die Rezensionen gefallen mir sehr gut, ich lese sie regelmäßig mit Interesse
- Die Rezensionen gefallen mir, aber ich lese sie nicht regelmäßig
- Ich lese die Rezensionen zwar, aber sie gefallen mir nicht
- Die Anzahl der Rezensionen ist mir zu viel
- Die Anzahl der Rezensionen ist mir zu wenig
- Ich lese grundsätzlich keine Rezensionen
- Rezensionen gehören nicht auf die BdF-Homepage
- Diese Umfrage interessiert mich nicht.

Noch bis zum 25. Mai 2017 können Sie sich an dieser Umfrage beteiligen. Wir freuen uns auf Ihre Stimmabgabe!

Die vorherige Umfrage zu dem Thema Welche Bedenkzeiten bevorzugen Sie in Ihren Turnieren hat ergeben, dass die Mehrzahl der Umfrageteilnehmer Bedenkzeiten von 30, 40 oder 50 Tagen bevorzugt. Das Umfrageergebnis im Einzelnen sowie auch alle anderen bisherigen Umfragen und ihre Ergebnisse finden Sie im Umfragebereich der BdF-Homepage.

Besuchen Sie doch einmal die Umfrageseite! (es)

Die Übersichtsseite der Umfragen auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Neue Titelvergabe: Nationaler Fernschachmeister (Bronze)
Im nationalen Titelsystem des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) wurde Fernschachfreund Horst Gierden (Köln) der Titel Nationaler Fernschachmeister (Bronze) verliehen. Schon 2016 hat er die ausreichende Zahl an Wertungspunkten für die Verleihung des Titels erreicht. Mit der kürzlich erfolgten neuen Berechnung der Fernschach-Wertungszahlen (FWZ) hat er die zusätzlich erforderliche Wertzahl von 2050 nicht nur erreicht, sondern gleich um 45 Punkte übertroffen.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser besonderen Auszeichnung!

Alle Informationen zum Fernschachtitel Nationaler Fernschachmeister (Gold, Silber und Bronze) sind auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag Offizielles/Titelträger/NationaleTitelträger, Meister und Pokalsieger zu finden. Schauen Sie doch einmal in die Informationen! (es)

Einen Blick auf die Informationen zu den Nationalen Fernschachtiteln werfen ...
 
Fernschach-Länderkämpfe des BdF
Neben dem Post-Länderkampf Europa vs. Germany, über den in einem weiter oben stehenden Beitrag gesondert berichtet wird, sind noch die folgenden zwei weiteren Server-Länderkämpfe geplant:

Deutschland gegen Belgien: An ca. 25 Brettern soll gekämpft werden. Turnierstart wird Ende Frühjahr 2017 sein.
Deutschland gegen die Schweiz: Hier soll an ca. 60 Brettern gefochten werden. Turnierstart ist am 01.09.2017.

Im Server-Länderkampf gegen Polen, der an 40 Brettern ausgetragen wird, führt Polen nun mit 19 : 17 Punkten. Es sind aber noch 47 Partien offen, es ist also noch nichts verloren!

Im Server-Länderkampf gegen Australien/Neuseeland liegt das deutsche Team mit 15,5 : 12,5 Punkten in Führung!

Seit dem letzten Newsletter konnte Deutschland im Länderkampf CCLA Kangaroos 2016 den Vorsrpung noch weiter ausbauen. 25,5 : 3,5 steht es jetzt hier für die Mannschaft von Rudolf Rohs.

Im Server-Länderkampf gegen Kuba liegt das deutsche Team jetzt mit 17,5 : 19,5 Punkten in Führung.

Weiterhin unverändert seit dem letzten Newsletter steht es im Post-Länderkampf gegen Kanada 1 : 0 für Deutschland.

Ganz klar in Führung liegen wir Im Server-Länderkampf gegen Kanada. Es steht jetzt 24,5 : 50,5 für die deutsche Mannschaft. Da ist der Sieg sicher!

Im Postländerkampf gegen Schweden ist seit dem letzten Newsletter alles unverändert. Es steht jetzt 21,5 : 6,5 für die deutsche Mannschaft.

Gut in Führung liegen wir weiterhin im Server-Länderkampf gegen Schweden. Es steht jetzt 57 : 47 für Deutschland.

Der Länderkampf gegen die Türkei ist beendet. Es kommt sehr selten vor, aber hin und wieder geschieht es doch einmal, dass das deutsche Team unterliegt. Mit 12 : 14 Punkten hat die türkische Mannschaft diesen Länderkampf für sich entschieden und gewonnen! Herzlichen Glückwunsch der siegreichen Mannschaft!

Weiterhin gut sieht es im Post-Länderkampf gegen Finnland aus. Mit 12,5 : 2,5 Punkten liegt Deutschland hier in Führung!

Keine neuen Ergebnisse seit dem letzten Newsletter sind im Post-Länderkampf gegen die Niederlande zu vermelden. Es steht jetzt 10 : 6 für das Team von Rudolf Rohs.

Auch im Länderkampf gegen die Ukraine ist seit dem letzten Newsletter nichts passiert. Bei einer noch offenen Partie steht es 105 : 94 für unser deutsches Team. Der Sieg ist uns also sicher!

Am 12.02.2017 ist erstmalig ein Chess960-Länderkampf gegen die USA gestartet. Es wird an 16 Brettern gekämpft. Deutschland liegt jetzt hier mit 10,5 : 1,5 Punkten deutlich in Führung! (es)


Einen Blick auf die Länderkampfseite des BdF werfen ...
 
Neue Fernschach-Wertungszahlen (FWZ) online
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (FWZ) sind unter dem Navigationseintrag Infos/FS-Wertungszahlen die neuen Fernschach-Wertungszahlen (FWZ) verfügbar. Zudem wurden alle Listen entsprechend der neuen FWZ aktualisiert. (es)

Die FWZ-Seite auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Internationale Titel und Normen
Seit dem letzten Newsletter wurden wieder eine ganze Reihe von neuen Titeln und Normen erlangt (alle Angaben zu den erreichten Punkten und den noch offen stehenden Partien beziehen sich auf den Zeitpunkt der Erreichung der Normen/Titel):

Nach nur sieben Monaten Spielzeit erzielte GM Wolfgang Brodda im Kat14-Einladungsturnier 800 Aniversario Orden de Predicadores - A seine fünfte GM-Norm gegen sehr starke Konkurrenz einschließlich dem amtierenden Weltmeister. Dazu genügten 15 Remis-Partien und ein voller Punkt. Fünf GM-Normen sind eine beachtliche Langzeitleistung, die ihre Anerkennung in einer Dauerqualifikation für Kandidatenturniere zur Fernschach-Weltmeisterschaft findet.

Seine dritte GM-Norm hat Matthias Gleichmann im BdF-Einladungsturnier Germany Grandmasters 04-A erlangt (Kategorie 12). Mit 6 Punkten aus 10 Partien hat er diese 3. Norm erreicht, wobei er zwei Siege und acht Remis-Partien auf seinem Konto verbuchen kann.

Uwe Schäfer
hat mit Erreichen seiner zweiten Norm den IM-Titel erlangt. Punktgenau mit 6 Punkten aus 12 Partien hat er diese 2. Norm im Turnier WS/GMN/051 (Kategorie 9) erreicht. Die erste Norm für den IM-Titel hat sich Uwe Schäfer im Semifinale LIPEAD-40 (Kategorie 3) mit 12 Punkten aus 16 Partien gesichert. Mit hervorragenden 8 Siegen lag er hier sogar um einen halben Punkt über der Norm. Zudem hat er dieses Turnier als Tabellenerster gewonnen.

René de Homont
hat in einer Semifinalrunde des 20. ICCF-Welt.-Cups mit 9,5 Punkten aus 14 Partien punktgenau seine 1. IM-Norm erreicht. Mit hervorragenden 5 Siegen und 9 Remis-Partien kann er zudem in diesem Kategorie 4-Turnier den Turniersieg für sich beanspruchen.

Andreas Zielasko
hat den Titel Correspondence Chess Master (CCM) erlangt. In einer Semi-Finalgruppe der Europameisterschaften 2016 ((Kategorie 4) hat er mit 6,5 Punkten aus 10 beendeten Partien (+3) die zweite Norm und damit den Titel erreicht. Mit diesem Ergebnis liegt er zudem um einen halben Punkt über der Norm. Zwei Partien sind noch offen. Seine erste Norm hat Andreas Zielasko im BdF-Einladungsturnier Germany Candidate Master 03–A erreicht. In diesem Kategorie 5-Turnier hat er sich mit 7 Punkten aus 12 beendeten Partien (+2) die Norm gesichert. Eine Partie ist noch offen.

Mit Erreichen der zweiten Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Candidate Master 03–B (Kategorie 5) hat Hermann Hartl den Titel Correspondence Chess Expert (CCE) erlangt. Mit 5 Punkten aus 11 beendeten Partien hat er die Norm punktgenau erreicht. Die erste Norm hat Hermann Hartl im Turnier WS/MN/135 (Kategorie 4) erlangt.

Siegfried Felkel
hat im BdF-Einladungsturnier Germany Masters 05-A (Kategorie 8) mit 8,5 Punkten aus 16 Partien (+1) punktgenau seine 1. IM-Norm erreicht.

Bernd Laube
hat die zweite Norm und damit den Titel Correspondence Chess Expert (CCE) erreicht. Im BdF-Einladungsturnier Germany Candidate Master 03–C (Kategorie 5) hat er sich die zweite Norm mit 5,5 Punkten (+1) aus 11 beendeten Partien gesichert. Damit liegt er sogar mit einem halben Punkt über der Norm. Da noch zwei Partien offen sind, ist auch noch eine Norm für den CCM-Titel möglich. Seine erste Norm hat Bernd Laube im Turnier WS/MN/139 erreicht.

Weitere Normen wurden erreicht:

CCE-Norm:
Wolfgang Junge: 1. CCE-Norm in einer Semifinalgruppe des 7. Veterans World Cup
Uwe Bekemann: 1. CCE-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Candidate Master 03–C
Günter Groß-Winter
: 1.CCE-Norm in einer Semifinalgruppe des 7. Veteran World Cup
Joachim Walter: 1.CCE-Norm in einer Semifinalgruppe des 7. Veterans World Cup
Jens Rach: 1. CCEW-Norm im Turnier Danube Cup-Paul Darmogray Memorial
Holger Fabig: 1. CCE-Norm in einer Semifinalgruppe der Europameisterschaften 2016
Eiko Emrich
: 1. CCE-Norm im Turnier WS/MN/144
Horst W. Schmidt: 1. CCE-Norm in einer Semifinalrunde des 7.Veterans World Cup
Olaf Hesse: 1. CCE-Norm in einer Semifinalgruppe der 40. Weltmeisterschaften
Harry Kunz
: 1. CCE-Norm in einer Semifinalgruppe der Europameisterschaften 2016
Dietmar Glotz: 1. CCE-Norm in einer Preliminaries-Gruppe der 40. Weltmeisterschaften

CCM-Norm:
Joachim Bars
: 1. CCM-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Masters 05-B
Manfred Scheiba: 1. CCM.-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Masters 05-B
Arndt Räßler
: 1. CCM-Norm in einer Semifinalgruppe des 7. Veterans World Cup
Reinhard Semmler: 1. CCM-Norm in einer Preliminaries-Gruppe der 40. Weltmeisterschaften
Olaf Hesse
: 1. CCM-Norm in einer Semifinalgruppe der 40. Weltmeisterschaften
Jens Rach: 1. CCM-Norm im Einladungsturnier V. Danube Cup-Paul Darmogray Memorial
Bernd Laube: 1. CCM-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Candidate Master 03–C
Thomas Gnilka
: 1. CCM-Norm in einer Semifinalgruppe des 7. Veterans World Cup
Gerald Hildebrand: 1. CCM-Norm in einer Semifinalgruppe des 7. Veterans World Cup
Klaus Schultheiss: 1.CCM-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Candidate Master 03–B
Hermann Hartl: 1. CCM-Norm im BdF-Einladungsturnier Germany Candidate Master 03–B

Allen Spielern herzlichen Glückwunsch zu ihren schönen Erfolgen! (es)
 
Nachrichten aus dem DSB
Zentrale Endrunde
Soviel Weltkasse auf engstem Raum hat Berlin seit den Schnell- und Blitzschachweltmeisterschaften im Oktober 2015 nicht mehr gesehen! Alle 16 Mannschaften aus der Schachbundesliga und alle 12 Mannschaften aus der 1. Frauenbundesliga treffen sich Ende April für drei Tage in der Hauptstadt zur gemeinsamen Endrunde. Ein Novum in der Geschichte des deutschen Schachs! Über 70 Großmeister und Großmeisterinnen sind zu Gast im Hotel Maritim in der Stauffenbergstrasse im Herzen Berlins.

ChessBase Interview mit Herbert Bastian

DSB-Präsident Herbert Bastian war am 19. April zu Gast in Hamburg bei unserem Partner ChessBase und stellte sich dort den Fragen von André Schulz. Themen waren neben seinen Funktionen im Saarländischen Schachverband und im Deutschen Schachbund auch seine sportliche Entwicklung. Ambitionen, Berufsspieler zu werden hatte er nie. Die berufliche Entwicklung, ein Studium in Mathematik und Physik sowie die spätere Beschäftigung mit Experimentalphysik, stand für ihn immer im Vordergrund. "Ich spiele Schach, weil es Spaß macht."

Kampfschach zum Abschluss der GRENKE Schach Classic

Zum Abschluss der GRENKE Chess Classic boten die Spieler ein großes Spektakel. Obwohl der Turniersieger feststand, kämpften alle Akteure um den vollen Punkt. Erstaunlicherweise endeten aber alle Partien remis. Eine wahre Achterbahnfahrt erlebten Fabiano Caruana und Lewon Aronjan, der zwischendurch riesigen Materialvorteil hatte. Magnus Carlsen besaß einen starken Freibauern gegen Maxime Vachier-Lagrave, den er aber nicht zum Sieg nutzen konnte. Georg Meier hatte ebenfalls leichten Vorteil gegen Matthias Blübaum, ließ aber ein Dauerschach zu. Letztendlich teilten sich Hou Yifan und Arkadij Naiditsch nach einer interessanten Partie auch den Punkt.

(Diese und andere Nachrichten finden Sie auf der stets aktuellen Website des Deutschen Schachbundes e.V.) (es)

Die Website des Deutschen Schachbundes e.V. besuchen ...
 
Neues Partienarchiv-Update verfügbar
Auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) steht wieder ein neues Partienarchiv-Update zur Verfügung. Das 6. Update 2017 vom 08.04.2017 enthält 428 Partien aus Deutschen Fernschach-Mannschaftsmeisterschaften. Es kann unter dem Navigationseintrag Service/Partienarchiv heruntergeladen werden. (es)

Das Partienarchiv auf der BdF-Homepage aufrufen ...
 
Neue Thematurniere des BdF
Für den Zugaustausch auf dem Server werden die folgenden neuen Thematurniere angeboten:

T264-D32-S, Schara-Hennig-Gambit, 1. d4 d5 2. c4 e6 3.
Sc3 c5 4. cxd5 cxd4, Server.
Das Thema wurde von Mario Giesel vorgeschlagen.

T265-C92-S, Spanisch (Saizew-Variante), 1. e4 e5 2.
Sf3 Sc6 3. Lb5 a6 4. La4 Sf6 5. 0-0 Le7 6. Te1 b5 7. Lb3 d6 8. c3 0-0 9. h3, Server.
Mit The Zaitsev System von Alexey Kuzmin, New In Chess 2016, ist zu dieser Eröffnung ein neues interessantes Buch auf dem Markt (vgl. Service/Rezensionen auf der BdF-Homepage).

Das Nenngeld beträgt wie gewohnt 2,50 Euro je Turnier.

Alle aktuell angebotenen Themen sind auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag Turniere/Turnierangebote/Dauerausschreibungen zu finden. (es)

Die Themenübersicht auf der BdF-Homepage anschauen ...
 
BdF-/Fernschach-Chat: Termine Mai 2017
Im Monat Mai 2017 findet unser 14-tägiger BdF-/Fernschach-Chat an den folgenden Terminen jeweils wie gewohnt um 20.00 Uhr statt:

Dienstag, 09. Mai und 23. Mai


Merken Sie sich diese Termine doch schon einmal vor und nehmen Sie an unserem BdF-/Fernschach-Chat teil! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Registrieren Sie sich rechtzeitig am System, wenn Sie teilnehmen möchten! Auf der BdF-Homepage ist der Chat auch über den Navigationseintrag Dialog/BdF-Chat zu erreichen.

Übrigens sind in unserem BdF-Veranstaltungskalender, den Sie auf der BdF-Homepage unter dem Navigationseintrag Infos/Termine & Events aufrufen können, die Chat-Termine, aber auch alle anderen wichtigen und interessanten Termine eingetragen und können so jederzeit von Ihnen abgerufen werden! (es)

Einen Blick auf den BdF-Varanstaltungskalender werfen ...
 
Fernschach-Europameisterschaften
Finale 9. Europa-Mannschaftsmeisterschaft
Nichts Neues seit dem letzten Newsletter gibt es hier zu berichten. Deutschland hat jetzt nur noch eine offene Partie und liegt nach wie vor auf Platz 5 (+5). Russland steht mit +15 bereits als Sieger fest. Es folgen Slowenien (+11), Italien (+9) und Schweden (+6). (es)

Zur Tabelle der 9. Europa-Mannschaftsmeisterschaft ...
 
Zusammenfassung aus dem Nachrichtendienst des BdF
14. Deutsche Rapid-Fernschachmeisterschaft
Am 27.03.2017 wurden die Vorrunden zur 14. Deutschen Rapid-Fernschachmeisterschaft in fünf Gruppen zu je fünf Spielern auf dem Server gestartet.
Der Deutsche Fernschachbund e. V. (BdF) wünscht allen Teilnehmern faire und spannende Partien.

13. Deutsche Rapid-Fernschachmeisterschaft

Am 20.03.2017 wurde die Endrunde zur 13. Deutschen Rapid-Fernschachmeisterschaft mit fünf Spielern auf dem Server gestartet.
Der Deutsche Fernschachbund e. V. (BdF) wünscht den Teilnehmern faire und spannende Partien. (es)

Thematurnier beendet
Im Thematurnier T226-C89-P Spanisch (Marschall-Angriff) siegte mit 6,5 Punkten aus 8 Partien Bernhard Haas.
Herzlichen Glückwunsch! (es)
 
Fernschach-Weltcups
XVII. Weltcup (Server)
Es ist unverändert spannend in diesem Finale. Der Russe Kirill Valerievich Oseledets kann nach wie vor mit derzeit 8 Punkten und seiner letzten offenen Partie unserem deutschen Spieler Matthias Gleichmann (8.5 Punkte - alle Partien beendet) noch die Tabellenführung nehmen.

18. Weltcup (Server)

Reinhard Moll führt derzeit mit 8,5 Punkten (+2) und einer noch offenen Partie das Tabellenfeld an. Mit 8 Punkten aus 16 Partien hat Rainer Zajontz das Turnier beendet. Er liegt derzeit auf Platz 3. Stefan Ulbig belegt aktuell Platz 5 mit 7 Punkten (+1) bei noch drei offenen Partien. Matthias Gleichmann ist derzeit mit 4,5 Punkten aus 9 beendeten Partien, aber bei noch 7 offenen Partien auf Platz 16 zu finden. (es)
 
46. Deutsche Jugend-Fernschachmeisterschaft beendet
Das Finale der 46. Deutschen Jugend-Fernschachmeisterschaft (46. DJFM) ist beendet. Sieger wurde Nicolas Meiser mit 6 Punkten aus 8 Partien. Punkt- und wertungsgleich auf Platz 2 sind Tony Schwedek und Christoph Tiemann platziert.

Der Turnierverlauf war sehr spannend. Lange Zeit konnten sich fünf Teilnehmer Hoffnungen auf den Turniersieg machen. Erst die letzte Partie entschied über den Turniersieger und die Podestbesetzung. Am Ende konnte sich Nicolas Meiser mit einem halben Punkt Vorsprung vor den punkt- und wertungsgleichen Tony Schwedek und Titelverteidiger Christoph Tiemann den Titel sichern.

Die Endrunde wurde am 05.10.2015 gestartet und endete am 23.04.2017. Damit dauerte das Turnier circa 19 Monate. Mit 9 Teilnehmern und 36 Partien nahm dieses Mal ein Spieler mehr teil als an den beiden vorangegangenen Endrunden. Die ersten Vier blieben ungeschlagen. Zehn Weißsiegen standen neun Schwarzsiege gegenüber. Die Remisquote lag bei circa 53 Prozent. Die durchschnittliche Zugzahl betrug 37,5 Züge. Nur 1 der 36 Partien endete vor dem 20. Zug. Die längste Partie führte über 65 Züge. 1 Partie endete wegen Bedenkzeitüberschreitung.

Dem neuen Jugend-Fernschachmeister und den Platzierten herzlichen Glückwunsch! (Torsten Schmidt)

Zur Turniertabelle der 46. DJFM ..
 
Mannschaft für Mixed-Pokalturnier gesucht
Zum Start der 3. Vorrundengruppe des Mixed-Pokalturniers wird aktuell noch dringend eine Mannschaft gesucht.

Das Mixed-Pokalturnier wird auf Mannschaftsbasis gespielt. Zu jeder Mannschaft gehören ein Mann und eine Frau.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, dann melden Sie sich und Ihre Partnerin/Ihren Partner schnell an.

Die Turnierausschreibung mit allen Einzelheiten ist auf der Homepage des Deutschen Fernschachbundes e.V. (BdF) unter dem Navigationseintrag Turniere/Turnierangebote/aktuell ausgeschriebene Pokalturniere zu finden. (es)

Zur Turnierausschreibung des Mixed-Pokalturniers …
 
(Urlaubs-)Abwesenheiten
René Schulz hat noch Urlaub bis zum 01. 05.2017. Erreichbarkeit per E-Mail ist gewährleistet. (es)
 
Von Mitglied zu Mitglied
Es wurde keine Mitteilung zur Veröffentlichung in dieser Newsletter-Ausgabe übermittelt.

*****

Diese Rubrik steht für die Mitglieder bereit, um Infos, Kleinanzeigen und manches mehr in der (Fern-) Schachgemeinde bekannt zu geben. Haben Sie der Fernschachgemeinde etwas mitzuteilen, vielleicht den Termin eines Turniers, eine Idee, eine nette Wendung in einer Partie? Haben Sie eine nicht-kommerzielle "Kleinanzeige" mit schachlichem Inhalt? Dann wäre diese Rubrik das geeignete Medium! Senden Sie Ihren Veröffentlichungswunsch bitte per eMail an die Adresse bdfhomepage@gmx.de. (ub)

==================================================

Freundliche Grüße
Ihr Deutscher Fernschachbund e. V. (BdF)