Wissenswertes
BdF-Seiten zum ICCF
Historisches
Qualifikationen

 

 

 

 

Liebe Fernschachfreundinnen und Fernschachfreunde,

dieses Kapitel beschreibt den Einstieg in das internationale Fernschachspiel und die daraus zu erwerbenden Klassifikationen und Qualifikationen für höherrangige Turniere der ICCF. Vorweg dazu einige Anmerkungen von grundsätzlicher Bedeutung.

Der Deutsche Fernschachbund e. V. (BdF) ist Mitglied des Weltfernschachbundes (ICCF) und der somit einzig autorisierte Fernschachverband in Deutschland für die Durchführung von Fernschachturnieren per Post, Fax, E-Mail und Server. Für die Teilnahme an den internationalen Fernschachturnieren der ICCF ist die Mitgliedschaft im BdF Voraussetzung, soweit nicht für bestimmte Turniere eine Sonderregelung gemäß gesonderter Ausschreibung besteht oder ein so genannter "direct entry" möglich ist. Sämtliche Turniermeldungen für internationale Fernschachturniere werden beim BdF vorgenommen und von dort an den Weltfernschachbund nach Prüfung der Spielberechtigung, Klassifikation usw. weiter geleitet. Auch das erforderliche Nenngeld ist auf eines der Konten des BdF einzuzahlen und wird später von hier mit der ICCF verrechnet
Wenn im folgenden Kapitel von den Turnieren des ICCF gesprochen wird, so sind damit nicht nur die Weltturniere, sondern zugleich auch die Europaturniere der ICCF gemeint. Die Europaturniere unterscheiden sich lediglich durch den Personenkreis der Teilnehmer, der auf Europa eingeschränkt ist.

Und noch eine Anmerkung vorab: Bei den Aufstiegsturnieren muss mit Wartezeiten bis zur Einteilung gerechnet werden. Da von deutschen Spielern wesentlich mehr Meldungen als von anderen Nationen eingehen und die Turniere nach Nationalitäten gleichmäßig besetzt werden müssen, entsteht eine Warteliste für deutsche Teilnehmer, hauptsächlich bei den Postkartenturnieren. Es empfiehlt sich daher, einige Zeit vor dem geplanten Turnierstart die Meldung vorzunehmen.

Ihr Deutscher Fernschachbund e.V. (BdF)