Diskussionen
BdF-Forum
Meinungen
Dialog

 

 

 

 

Der Deutsche Fernschachbund e. V. (BdF) bietet allen Schachfreundinnen und Schachfreunden in seinem Forum die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion. Grundsätzlich sollte es dabei um Themen aus dem Bereich des Fernschachs und des Schachspiels allgemein gehen. Hierzu zählen natürlich auch alle Fragen, die mit dem Zugaustausch im Fernschach zusammenhängen, z.B. Probleme mit dem E-Mail-Versand.
Bitte beachten Sie die Regeln für das Forum und werfen Sie bitte auch einen Blick auf die allgemeinen Hinweise sowie den Moderationshinweis innerhalb der Regeln für das Forum!

   
knopf
Forum aufsuchen
knopf
HIARCS ICCF-Forum
knopf
Geschützte Mannschaftsforen (Antrag auf Einrichtung erforderlich)
   
knopf
Regeln für das BdF - Forum
knopf
Allgemeine Hinweise
knopf
Hinweise zum Forenrecht, Urteile
knopf
Nennung des Realnamens im Forum
knopf
Moderatoren

 


 


Da keine Kommunikation ohne Regeln funktioniert, gelten diese Grundsätze für die Nutzung des Forums des BdF. Wir legen Wert auf eine offene Diskussion, auf ehrliche Meinungen - die aber fair und sachlich bleiben sollen.

Das im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankerte Recht auf freie Meinungsäußerung unterliegt Schranken, z.B. aufgrund der Rechte anderer und konkreter gesetzlicher Regelungen (auch des Strafgesetzbuches).

Der Ton macht die Musik. In einer Gemeinschaft müssen alle dazu beitragen, dass die Musik nicht falsch spielt. Wenn man nicht derselben Meinung ist, kann das als Anregung dienen und nicht dazu, sich gegenseitig Gehässigkeiten an den Kopf zu werfen oder ausfallend zu werden.

Das Forum des BdF ist moderiert. Die Moderation erfolgt im Wesentlichen auf der Basis der nachfolgend beschriebenen Regeln; jeder Beitrag von Teilnehmern, für die der Freischaltvorbehalt noch nicht aufgehoben worden ist, erscheint erst nach der Freischaltung durch einen Moderator.

Jeder Nutzer ist für seinen Beitrag ausschließlich selbst verantwortlich. Der BdF und die Moderatoren dieses Forums übernehmen keinerlei Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und die Form einzelner eingestellter Beiträge sowie aufgeführter Links und deren Inhalt; eine Freischaltung von Beiträgen stellt keine Durchbrechung dieser Regel dar.

Mit dem Absenden eines Beitrags in das Forum akzeptiert der Nutzer die Regeln dieses Forums. Einem Nutzer, der die Regeln dieses Forums nicht anerkennt, ist die Teilnahme untersagt.

Bei Verstößen gegen folgende Regeln werden Beiträge nicht frei geschaltet und stattdessen unwiderruflich gelöscht:

  1. Kein Beitrag darf gegen geltendes Recht verstoßen oder beleidigende, rassistische, gegen die guten Sitten verstoßende oder aus sonstigen gleichwertigen Gründen inakzeptable Inhalte haben; Kraftausdrücke oder offensichtliche Feindseligkeiten haben in Forumsbeiträgen ebenfalls nichts zu suchen.
    Beiträge, in denen Namen real existierender Personen bewusst und/oder gezielt in einem für sie nachteiligen Licht genannt werden, sind nicht statthaft.
  2. Werbung, Nachrichten von gewerblichen Anbietern und Organisationen sowie Nachrichten kommerzieller Natur sind nicht erwünscht.
  3. Einträge, die Urheberrechten anderer unterliegen, dürfen nicht im Forum gepostet werden. Hierzu zählen z.B. Artikel aus anderen Medien, von Nachrichtenagenturen und Inhalte anderer Websites.
  4. Die Veröffentlichung von Beiträgen, die unrichtige Darstellungen enthalten, ist generell und insbesondere dann unzulässig, wenn sie dazu geeignet sind, den Ruf des BdF oder ehrenamtlich Tätiger zu beeinträchtigen. Dies gilt insbesondere für sogenannte "Flames" (Beiträge, die primär dazu dienen, die Diskussion anzuheizen und andere Nutzer zu provozieren; diese sind oft persönlich verletzend und bar jeden nutzbaren Inhalts), Beiträge mit irreführendem oder falschem Inhalt oder die einseitige Darstellung von Ereignissen.
  5. Anonyme Beiträge sind untersagt. Eindeutig als anonym abgegeben erkennbare Beiträge werden grundsätzlich nicht frei geschaltet und ohne Rückfrage gelöscht. Anonymität im Sinne der Forumsregeln ist auch dann gegeben, wenn als Absender eine andere Eintragung als ein realer Name oder erkennbar ein Kunstname eingetragen wird. Als Kunstname abgewiesen werden auch Namenskürzel aller Art, z.B. klein oder groß geschriebene Initialen, sowie verfremdete Realnamen.
  6. Drohungen enthaltende Beiträge werden nicht akzeptiert.
  7. Grobe Auseinandersetzungen zwischen zwei oder mehreren Benutzern werden unterbunden. Für diese Art der Kommunikation ist das Forum des BdF nicht vorgesehen. Derartige Streitigkeiten sollen „extern“ zwischen den Parteien beendet werden.
  8. Beiträge ohne jeden erkennbaren Sinngehalt (z.B. Beiträge, die im Netz als Trollbeiträge bezeichnet werden) werden vollständig und ohne jede Rückfrage gelöscht.

Insbesondere werden weitere Maßnahmen der Moderation angewendet, wenn …

  1. verstreute Beiträge dem korrekten Thema zugeordnet werden müssen. Damit soll die größtmögliche Übersicht für die Nutzer gewährleistet und eine "Zerfledderung" von Themen verhindert werden;
  2. der Verdacht auf das anonyme Einstellen eines Beitrags oder das Einstellen unter falschen Angaben zur Identität und einer falschen E-Mail-Adresse besteht; in diesen Fällen wird mit geeigneten Mitteln, z.B. der Verifizierung per E-Mail, eine Klärung der Frage versucht; können die Zweifel nicht ausgeräumt werden, wird der Beitrag gfs. nicht frei geschaltet und statt dessen gelöscht.
  3. Themen wiederholt werden. Zur Vermeidung solcher Fälle stellt das Forum eine Suchfunktion zur Verfügung.

Folgende weitere Regeln der Nettikette sollte jeder Teilnehmer beachten (Moderationseingriffe sind vorbehalten):

  1. Das Forum ist für Informationen von allgemeinem Interesse gedacht. Private Kommunikation ist im Forum nicht erwünscht. Wenn Sie ein Mitglied persönlich ansprechen wollen, ohne dass dem ein allgemeines Interesse zukommt, schreiben Sie besser eine E-Mail.
  2. Die Beiträge sollten nach Möglichkeit nicht die Länge von Doktorarbeiten annehmen.
  3. Wir bitten alle Nutzer um eine akzeptable Wortwahl. Verwenden Sie bitte eine Sprache, die Sie selbst in Antworten zu Ihren Beiträgen wünschen.
  4. Kritisieren Sie niemals jemanden wegen mangelndem Ausdrucksvermögen oder orthographischen Fehlern.
  5. Bitte drängeln Sie nicht! Manche Antwort braucht ihre Zeit. Wir freuen uns über die große Beteiligung, schnelle Antworten können aber nicht in jedem Fall garantiert werden. Drängelei nützt dann auch nichts
  6. Das Forum erlaubt den Teilnehmern für einen kurzen Zeitraum nach dem Senden eines Beitrags dessen Editieren. Eine Änderung eines Beitrags in einer Weise, dass Antwortbeiträge widersinnig erscheinen oder deren Verfasser in ein schlechtes Licht gerückt wird, ist unhöflich und deshalb nicht zulässig.

Gegen Nutzer, die offensichtlich und offensichtlich bewusst Moderationseingriffe auslösen, werden Verwarnungen unter Angaben des Grundes ausgesprochen. Bei weiteren Verstößen werden sie, zunächst befristet vom Veröffentlichungsrecht im BdF-Forum ausgeschlossen. Dies hat dann zur Folge, dass im "Bannzeitraum" kein Beitrag des Verfassers frei geschaltet wird, auch wenn er bei isolierter Betrachtung einwandfrei ist. Diese Beiträge werden dann ohne jede Rückfrage gelöscht.

 

Zusätzliche Regeln für das BdF-Forum für Zeiten von Vorstandswahlen


Folgende Regeln gelten für die Dauer von Vorstandswahlen sowie für die jeweils vorhergehende Zeit einer Vorstellung und Diskussion der Bewerber.


  1. Der Meinungsaustausch und die Diskussion im Forum des BdF in Zusammenhang mit Vorstandswahlen und der Vorstellung der Bewerberinnen und Bewerber ist auch im Vorfeld von Vorstandswahlen sowie während des Wahlverfahrens ermöglicht. Zur Sicherung eines ordnungsgemäßen Wahlablaufs und zur Wahrung der berechtigten Interessen aller Bewerberinnen und Bewerber sowie eines angemessenen Miteinanders gelten für die genannte Zeit zusätzliche Kriterien, dem die einzelnen Beiträge im Forum des BdF entsprechen müssen. Deren Einhaltung wird im Rahmen der Moderation geprüft und zur Bedingung für eine Freischaltung gemacht.
  2. Zulässig sind alle Beiträge, die Aussagen zu vorhandenen Qualifikationen von Bewerberinnen und Bewerber treffen (Aussagen mit positivem Grundgehalt). Hierzu zählt auch die Unterstützung einer Kandidatin oder eines Kandidaten (Beispiel: "Ich unterstütze die Kandidatur von ..., weil sie / er ihre / seine Fähigkeiten durch ... unter Beweis gestellt hat").
  3. Zulässig sind auch Beiträge, die eine Qualifikation oder Eignung einer Bewerberin oder eines Bewerbers verneinen, jedoch unter der Voraussetzung, dass die zwingend erforderliche Begründung auf eindeutigen und nachprüfbaren Fakten beruht (Beispiel: "Ich bin gegen die Wahl von ..., weil sie / er sich überwiegend im Ausland aufhält, die Funktion des ... jedoch eine stetige Präsenz in Deutschland erfordert").
  4. Unzulässig sind alle sich mit der Person einer Bewerberin oder Bewerbers beschäftigenden Beiträge, die schlichte negative Behauptungen, wahrheitswidrige oder im weiten Sinne ehrrührige Inhalte haben.
  5. Die Moderatoren des BdF-Forums sind gehalten, die Beiträge im Forum in den oben genannten Zeiträumen besonders gewissenhaft zu prüfen und zur Wahrung der berechtigten Interessen aller Bewerberinnen und Bewerber einen strengen Maßstab für die Freischaltung von Beiträgen anzulegen.
  6. Die vorstehenden Regeln ergänzen die allgemeinen Regeln für die Nutzung des Forums des BdF.

 


 

In der Regel ist es wenig hilfreich, allgemeine Fragen an BdF-Mitarbeiter im Forum zu stellen. Für diesen Zweck ist die unmittelbare Kontaktaufnahme zum zuständigen Mitarbeiter angebracht. Bitte klicken Sie *** hier ***, um die Anschriften, E-Mail-Adressen etc. der BdF-Mitarbeiter festzustellen.

Wenn allgemeine Anfragen dennoch über das Forum gestellt werden, besteht die Gefahr, dass sie vom zuständigen Mitarbeiter nicht bemerkt werden und deshalb unbeantwortet bleiben.

 


 

Das BdF-Forum ist moderiert. Die Moderatoren sind die Fernschachfreunde Jens Rach und Hartmut Hering. Sie sind über die Nachrichtenfunktion des Forums zu erreichen.
Vertretungsweise moderieren Hans-Jürgen Isigkeit (Isigkeit@gmx.de) und Uwe Bekemann (bekemann@gmx.de).